finanzen.net
12.08.2019 17:41
Bewerten
(0)

Aktien Schweiz gut behauptet - Übernahmepläne belasten AMS

ZÜRICH (Dow Jones)--Die politische Großwetterlage hat am Montag auch am schweizerischen Aktienmarkt die Stimmung gedämpft. Angesichts des nicht enden wollenden US-chinesischen Handelsstreits, der Regierungskrise in Italien und des drohenden "harten" Brexits agierten Anleger vorsichtig.

Der SMI gewann 0,1 Prozent auf 9.760 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich zehn Kursverlierer und zehn -gewinner gegenüber. Umgesetzt wurden 62,61 (zuvor: 52,52) Millionen Aktien.

Schlagzeilen machte vor allem das Übernahmeangebot von AMS für die deutsche Osram, mit dem das österreichische Unternehmen die Finanzinvestoren Bain und Carlyle ausstechen will. Beobachter sind jedoch skeptisch, weil einige Investoren mehr für ihre Osram-Anteile bezahlt hätten, als AMS jetzt bieten wolle. Die an der schweizerischen Börse notierte AMS-Aktie fiel um 11,8 Prozent.

Der SMI wurde derweil angeführt von der ABB-Aktie, die sich um 3,1 Prozent verbesserte. Die Ernennung des Schweden Björn Rosengren zum neuen CEO des Konzerns kam gut an.

Zu den größten Verlierern im SMI gehörten die Aktien der Luxusgüterkonzerne Swatch und Richemont, die um 2,2 und 1,4 Prozent fielen. Neben dem Handelsstreit USA-China belasteten die Unruhen in Hongkong. China inklusive Hongkong ist ein wichtiger Absatzmarkt für die beiden Unternehmen.

Bankenwerte litten erneut unter dem Niedrigzinsumfeld, das die Kreditmargen der Geldhäuser schmälert. Credit Suisse verloren 1,6 Prozent und UBS 1,4 Prozent.

Unter den defensiven Schwergewichten legten Novartis um 0,8 Prozent zu. Nestle und Roche schlossen dagegen jeweils kaum verändert.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/raz

(END) Dow Jones Newswires

August 12, 2019 11:41 ET (15:41 GMT)

Nachrichten zu ams AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ams AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.09.2019ams overweightBarclays Capital
12.08.2019ams buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24.07.2019ams buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24.07.2019ams buyDeutsche Bank AG
24.07.2019ams overweightBarclays Capital
05.09.2019ams overweightBarclays Capital
12.08.2019ams buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24.07.2019ams buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24.07.2019ams buyDeutsche Bank AG
24.07.2019ams overweightBarclays Capital
24.07.2019ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.07.2019ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.07.2019ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.05.2019ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.05.2019ams NeutralUBS AG
09.05.2019ams UnderperformCredit Suisse Group
30.04.2019ams UnderperformCredit Suisse Group
29.03.2019ams SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.02.2019ams verkaufenCredit Suisse Group
05.02.2019ams UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ams AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester aus der Woche -- US-Börsen schließen lustlos -- Kone schlägt thyssenkrupp-Beteiligung bei Aufzugfusion vor -- Goldman Sachs kappt Apple-Kursziel -- VW, Deutsche Bank im Fokus

TLG Immobilien will weitere Anteile an Aroundtown. Google, Amazon & Co. betroffen: US-Abgeordnete fordern interne Unterlagen von Tech-Konzernen ein. Bundesregierung ist gegen Einführung von Facebooks Kryptocoin Libra. Londoner Börse lehnt 35-Milliarden-Euro-Offerte aus Hongkong ab. RIB Software hebt Prognose für 2019 an.

Umfrage

Sind Sie in Gold investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Wirecard AG747206
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
adidasA1EWWW