23.02.2021 17:51

Aktien Schweiz mit Abschlägen - Credit Suisse fester

Folgen
Werbung

ZÜRICH (Dow Jones)--Nach einem verhaltenen Wochenstart hat der schweizerische Aktienmarkt am Dienstag den Handel mit Verlusten beendet. Wie an den anderen Börsen in Europa auch, zeigten sich die Anleger wegen der Entwicklungen bei den Anleiherenditen besorgt. Steigende Renditen sind negativ für Aktien, weil sie relativ betrachtet an Attraktivität verlieren gegenüber den zudem weniger riskanten Anleihen. Zudem verteuern steigende Marktzinsen die Kredite der Unternehmen.

Der SMI verlor 0,8 Prozent auf 10.609 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 13 Kursverlierer und sieben -gewinner gegenüber. Umgesetzt wurden 44,7 (zuvor: 38,4) Millionen Aktien.

Mit am besten in dem schwachen Marktumfeld hielten sich Finanzwerte. Credit Suisse stiegen sogar um 1,4 Prozent. Der Aktie kamen dabei Analysten-Kommentare zugute. So hat Barclays die Titel auf "Overweight" hochgestuft. Swiss Re gewannen 1,2 Prozent. Mit UBS (+0,2) und Swiss Life (-0,3%) hielten sich auch andere Finanzwerte noch vergleichsweise gut. Dies dürfte auch damit zusammenhängen, dass der Sektor von steigenden Anleiherenditen profitiert. Alcon rückten vor der Veröffentlichung von Geschäftszahlen um 0,7 Prozent vor.

Ansonsten wurden Aktien über alle Sektoren hinweg abverkauft. Sika brachen um 2,7 Prozent ein und waren Tagesverlierer. Auch Geberit (-1,5%) und ABB (-2,2%) standen mit auf den unteren Plätzen im SMI. Deutlich abwärts ging es für das Index-Schwergewicht Nestle (-1,5%). Die beiden Pharmariesen Novartis und Roche büßten jeweils 1,0 Prozent ein.

Lonza wurden von JP Morgan auf "Overweight" von "Neutral" hochgestuft. Der Aktie half dies nicht, sie büßte ebenfalls 1,0 Prozent ein.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/err/cln

(END) Dow Jones Newswires

February 23, 2021 11:51 ET (16:51 GMT)

Nachrichten zu Nestlé SA (Nestle)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nestlé SA (Nestle)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.02.2021Nestlé overweightJP Morgan Chase & Co.
22.02.2021Nestlé Sector PerformRBC Capital Markets
22.02.2021Nestlé buyGoldman Sachs Group Inc.
22.02.2021Nestlé HoldJefferies & Company Inc.
19.02.2021Nestlé overweightJP Morgan Chase & Co.
22.02.2021Nestlé overweightJP Morgan Chase & Co.
22.02.2021Nestlé buyGoldman Sachs Group Inc.
19.02.2021Nestlé overweightJP Morgan Chase & Co.
19.02.2021Nestlé buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.02.2021Nestlé addBaader Bank
22.02.2021Nestlé Sector PerformRBC Capital Markets
22.02.2021Nestlé HoldJefferies & Company Inc.
19.02.2021Nestlé HoldDeutsche Bank AG
18.02.2021Nestlé NeutralCredit Suisse Group
18.02.2021Nestlé HoldJefferies & Company Inc.
16.12.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
21.10.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
21.10.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
01.09.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
30.07.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nestlé SA (Nestle) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX nach neuem Rekordhoch etwas fester -- US-Handel endet rot -- Shop Apotheke: Starkes Jahr 2020 -- CANCOM erhält Rahmenvertrag für EU-Großprojekt -- BioNTech, Daimler, Microsoft, Intel im Fokus

Twitter-Alternative Parler lässt Klage gegen Amazon fallen. Hinweis auf Risiken bei Tank-Konstruktion des neuen Airbus A321XLR. US-Rohöllagerbestände steigen überaus deutlich. RTL Group übernimmt Sender Super RTL zu 100 Prozent. Rheinmetall erhält in China Auftrag für Elektromotorengehäuse. Allianz Deutschland rechnet dieses Jahr mit weniger Gewinn. VW will Software von E-Autos per Funk alle drei Monate erneuern.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln