29.06.2022 17:43

Aktien Schweiz nach später Erholung wenig verändert

Folgen
Werbung

ZÜRICH (Dow Jones)--Kaum verändert hat der Schweizer Aktienmarkt zur Wochenmitte den Handel beendet. Dabei holte der SMI im späten Handel seine zwischenzeitlichen Verluste wieder auf und schloss auf seinem Tageshoch. Insgesamt waren die Abgaben deutlich geringer ausgefallen als an den anderen europäischen Börsen. Gestützt wurde der Markt von den Aufschlägen der Index-Schwergewichte.

Belastungsfaktor war weiterhin die hohe Inflation, auch wenn die Daten aus Deutschland überraschend einen leichten Rückgang zeigten. Dagegen gab es aus Belgien und Spanien erneut hohe Inflationszahlen. "Es ist zumindest möglich, dass die Inflation ihr Hoch erreicht hat", sagte Thomas Altmann von QC Partners zu den deutschen Verbraucherpreisen.

EZB-Präsidentin Christine Lagarde hat aber davor gewarnt, den unerwarteten Inflationsrückgang in Deutschland im Juni überzubewerten. "Wir sollten die konsolidierten Daten (für den Euroraum) am 1. Juli abwarten", sagte Lagarde beim geldpolitischen Symposium der EZB. Die Zinsaussichten wurden bestätigt. "Im Einklang mit unserem graduellen Ansatz haben wir angekündigt, unsere drei Leitzinsen auf unserer nächsten Sitzung am 21. Juli um 25 Basispunkte anzuheben", sagte Lagarde laut Redetext und fügte hinzu: "Wir haben aber auch angekündigt, dass wir die Leitzinsen voraussichtlich im September erneut anheben werden, und dass wir, wenn die mittelfristigen Inflationsaussichten unverändert sind oder sich verschlechtern, eine größere Anhebung für angemessen halten werden."

Der SMI gewann 2 Punkte auf 10.812 Punkte. Im Tagestief hatte der Index schon bei 10.663 Punkten gelegen. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 15 Kursverlierer und 5 -gewinner gegenüber. Umgesetzt wurden 32,24 (zuvor: 31,41) Millionen Aktien.

Für die Novartis-Aktie ging es lediglich um 0,1 Prozent nach oben. Wie das Unternehmen mitteilte, werden bis zu 8.000 der insgesamt 108.000 Stellen wegfallen. Am stärksten werden die Entlassungen dabei den Hauptsitz in der Schweiz betreffen. Der Schritt ist Teil einer größeren Strategie, die der Konzern im April angekündigt hatte. Damals erklärte Novartis, man wolle die Bereiche Pharma und Onkologie zusammenlegen und plane einen Stellenabbau. Ziel ist es, bis 2024 jährliche Einsparungen in Höhe von mindestens 1 Milliarde US-Dollar zu erzielen.

Die Roche-Aktie legte um 0,7 Prozent zu. Nestle gewannen 1,6 Prozent. Angeführt wurde die Gewinnerliste im SMI von Givaudan, die um 2,6 Prozent stiegen.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros/raz

(END) Dow Jones Newswires

June 29, 2022 11:44 ET (15:44 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Givaudan AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Givaudan AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Nestlé SA (Nestle)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nestlé SA (Nestle)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.07.2022Nestlé AddBaader Bank
29.07.2022Nestlé BuyUBS AG
29.07.2022Nestlé NeutralCredit Suisse Group
29.07.2022Nestlé BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.07.2022Nestlé BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.07.2022Nestlé AddBaader Bank
29.07.2022Nestlé BuyUBS AG
29.07.2022Nestlé BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.07.2022Nestlé BuyGoldman Sachs Group Inc.
28.07.2022Nestlé OverweightJP Morgan Chase & Co.
29.07.2022Nestlé NeutralCredit Suisse Group
28.07.2022Nestlé Sector PerformRBC Capital Markets
28.07.2022Nestlé Sector PerformRBC Capital Markets
22.07.2022Nestlé Market-PerformBernstein Research
15.07.2022Nestlé Market-PerformBernstein Research
28.07.2022Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.
21.04.2022Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.
28.03.2022Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.
17.02.2022Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.
03.02.2022Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nestlé SA (Nestle) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen uneins -- DAX beendet Sitzung im Plus -- Mehrwertsteuersenkung für Gas geplant -- SAP schlägt SAP Litmos los -- Adyen, CureVac, HELLA, Infineon, SAF-HOLLAND, Cisco im Fokus

SK Bioscience-Aktie: EU-Arzneimittelbehörde hat Prüfverfahren eines neuen Impfstoffes gegen COVID-19 gestartet. E-Autos sollen laut Geely bis 2023 50 Prozent aller verkauften Fahrzeuge ausmachen. EMA nimmt Zulassungsantrag von Fresenius Kabi für Biosimilar an. Baader Bank belässt Zur Rose nach Zahlen auf "Buy". Manchester United-Fanverband fordert nach Spekulationen über Verkauf Einbeziehung.

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln