14.06.2018 17:53
Bewerten
(0)

Aktien Schweiz schaffen dank EZB Dreh ins Plus

DRUCKEN

ZÜRICH (Dow Jones)--Der schweizerische Aktienmarkt hat am Donnerstag dank tatkräftiger Unterstützung durch die Europäische Zentralbank ins Plus gedreht und letztlich freundlich geschlossen. Den Startschuss für eine kleine Rally am Nachmittag lieferte die geldpolitische Entscheidung der EZB. Zwar wollen die Notenbanker um EZB-Präsident Mario Draghi das Volumen des Anleihekaufprogramms per Oktober halbieren und es zum Ende des Jahres auslaufen lassen, doch für die eigentliche Überraschung sorgte der Zinsausblick. Denn die Leitzinsen sollen mindestens bis Ende Sommer 2019 nicht steigen. Börsianer interpretierten diese Erwartung der EZB als überraschend "taubenhaft".

Die Aussicht auf mittelfristig weiter billiges Geld in der Eurozone trieb die Aktienkurse europaweit nach oben. Der SMI gewann 0,7 Prozent auf 8.691 Punkte. Unter den 20 SMI-Werten standen sich 17 Kursgewinner und zwei -verlierer gegenüber, unverändert schloss eine Aktie. Umgesetzt wurden 44,8 (zuvor: 37,19) Millionen Aktien. Der SMI hinkte der Entwicklung in Europa etwas hinterher. Denn der Euro ging mit der zeitlich nach hinten verschobenen Zinserhöhungserwartung auf Talfahrt. Der zum Euro aufwertende Franken bremste den Aufwärtsdrang am eidgenössischen Aktienmarkt, reduziert ein fester Franken doch die Exportaussichten der heimischen Unternehmen.

Unter den Einzelaktien zeigten sich Credit Suisse 0,9 Prozent fester. Fast ein Jahrzehnt nach dem Kollaps von Lehman Brothers ist einer der letzten Prozesse um die gescheiterte US-Investmentbank zu Ende gegangen. Die Credit Suisse hat mit der Lehman Brothers Holdings und diversen Töchtern eine Vereinbarung im Zusammenhang mit Derivaten getroffen. Credit Suisse erwartet nach dem Beschluss eine Belastung von rund 70 Millionen Dollar in der Abwicklungseinheit, die die Bank weiterhin planmäßig bis Ende des Jahres schließen will. Der Betrag entspreche den Erwartungen für die Abwicklungseinheit und werde keinen maßgeblichen Einfluss auf die Bank haben, hieß es. Die Parteien hatten sich im Streit um die Ansprüche, die Credit Suisse auf 1,2 Milliarden US-Dollar beziffert hatte, auf einen Betrag von 385 Millionen Dollar geeinigt.

Nach schwachen Einzelhandelsdaten in China schwächelten die Titel von Swatch und Richemont. Während Swatch um "nur" 0,3 Prozent zulegten, schlossen Richemont knapp im Minus.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf/cln

(END) Dow Jones Newswires

June 14, 2018 11:53 ET (15:53 GMT)

Nachrichten zu Credit Suisse

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Credit Suisse

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.06.2018Credit Suisse overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2018Credit Suisse buyUBS AG
05.06.2018Credit Suisse OutperformRBC Capital Markets
04.06.2018Credit Suisse buyUBS AG
22.05.2018Credit Suisse overweightJP Morgan Chase & Co.
12.06.2018Credit Suisse overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2018Credit Suisse buyUBS AG
05.06.2018Credit Suisse OutperformRBC Capital Markets
04.06.2018Credit Suisse buyUBS AG
22.05.2018Credit Suisse overweightJP Morgan Chase & Co.
08.05.2018Credit Suisse HoldHSBC
25.04.2018Credit Suisse HoldS&P Capital IQ
09.03.2018Credit Suisse NeutralMacquarie Research
15.02.2018Credit Suisse HoldS&P Capital IQ
10.01.2018Credit Suisse HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
27.04.2018Credit Suisse verkaufenBarclays Capital
23.02.2018Credit Suisse UnderweightBarclays Capital
14.02.2018Credit Suisse UnderweightBarclays Capital
16.01.2018Credit Suisse UnderweightBarclays Capital
15.06.2017Credit Suisse SellS&P Capital IQ

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Credit Suisse nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Credit Suisse Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Dow im Plus -- Großbanken bestehen ersten Teil des Fed-Stresstests -- EU-Zölle auf US-Produkte treten in Kraft -- Commerzbank, Auto-Aktien im Fokus

S&P bestätigt Hannover Rück mit AA-. Das letzte Paket steht: Griechenland-Rettung vor dem Abschluss. YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln. BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt. Verbraucher müssen durch Strafzölle mit Preiserhöhungen rechnen. OPEC dreht Ölhahn etwas weiter auf.

Umfrage

Sind sie mit der bisherigen Arbeit der Großen Koalition in Berlin zufrieden

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Netflix Inc.552484
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Intel Corp.855681
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
Siemens Healthineers AGSHL100
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480