Aktien Schweiz schlagen sich erneut wacker

14.06.24 17:44 Uhr

Werte in diesem Artikel

ZÜRICH (Dow Jones)--Den zweiten Tag in Folge hat der schweizerische Aktienmarkt zwar mit Abschlägen geschlossen. Doch erneut fielen diese weit weniger deutlich aus als an anderen Börsenplätzen. Die Probleme in Europa ließen Anleger die defensive Schwergewichte Novartis (+0,8%), Roche (+0,7%) und Nestle (+0,2%) ansteuern, sagte ein Händler. Der Neuwahlschock in Frankreich belastete weiter, ebenso die Furcht vor einem Handelskrieg zwischen der EU und China. Vermögensverwalter Thomas Altmann sprach von einer "toxischen Mischung". Der SMI verlor 0,4 Prozent auf 12.045 Punkte. Unter den 20 SMI-Werten standen sich 16 Kursverlierer und vier -gewinner gegenüber. Umgesetzt wurden 20,3 (zuvor: 18,81) Millionen Aktien.

Angeheizt wurde die negative Stimmung in Europa durch den französischen Finanzminister Bruno Le Maire. Der wollte eine Finanzkrise in seinem Land nicht ausschließen. Mit rechten Regierungen sei eine Kapitalmarkt- und Bankenunion schwer durchsetzbar, hieß es im Handel mit Blick auf den möglichen Rechtsruck in Frankreich. Bankenwerte zählten daher zu den Schlusslichtern in Europa: UBS gaben 1,1 Prozent nach, Partners Group um 1,8 Prozent. Die Sorge vor einem Handelskrieg mit China traf im Luxusgütersektor erneut Richemont (-1,5%) und Swatch (-1,8%). Beide Unternehmen sind in China stark engagiert.

In der dritten Reihe schossen Molecular Partners um 12,5 Prozent nach oben, nachdem die Biotechnologiegesellschaft positive Studienergebnisse mitgeteilt hatte. Bei Emmi (+0,9%) stehen Wechsel in der Konzernleitung an.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf/cbr

(END) Dow Jones Newswires

June 14, 2024 11:45 ET (15:45 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Emmi

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Emmi

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Nachrichten zu Nestlé SA (Nestle)

Analysen zu Nestlé SA (Nestle)

DatumRatingAnalyst
15.07.2024Nestlé Market-PerformBernstein Research
04.07.2024Nestlé NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.07.2024Nestlé Sector PerformRBC Capital Markets
21.06.2024Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2024Nestlé BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
14.06.2024Nestlé BuyUBS AG
11.06.2024Nestlé BuyDeutsche Bank AG
11.06.2024Nestlé BuyUBS AG
30.05.2024Nestlé BuyUBS AG
30.04.2024Nestlé BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
15.07.2024Nestlé Market-PerformBernstein Research
04.07.2024Nestlé NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.07.2024Nestlé Sector PerformRBC Capital Markets
14.06.2024Nestlé Market-PerformBernstein Research
10.06.2024Nestlé NeutralJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
21.06.2024Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.
14.05.2024Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.
25.04.2024Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.
04.04.2024Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.
25.03.2024Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nestlé SA (Nestle) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"