finanzen.net
24.05.2019 17:41
Bewerten
(0)

Aktien Schweiz schließen freundlich - GAM springen zweistellig

DRUCKEN

ZÜRICH (Dow Jones)--Mit einem Erholungstag hat die schweizereische Börse die Woche abgeschlossen. In der Wochenbilanz hat sich der eidgenössische Aktienmarkt seitwärts bewegt und hielt sich damit besser als die meisten anderen Börsen in Europa und darüber hinaus. Teilnehmer führen die Robustheit des Marktes auf seinen defensiven Charakter zurück, während an den Weltbörsen vor allem Technologiewerte unter Druck gestanden hatten. Der Grund war die Verschärfung im US-chinesischen Handelskonflikt, vor allem auch mit dem amerikanischen Bann gegen den chinesischen Technologieriesen Huawei. Am Freitag zeigten sich aber auch die europäischen Nachbarbörsen und die Wall Street leicht erholt von dem starken Vortagesabsturz.

Der SMI gewann 0,8 Prozent auf 9.667 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 14 Kursgewinner und 6 -verlierer gegenüber. Umgesetzt wurden 36,79 (zuvor: 51,15) Millionen Aktien.

Unter den Einzelwerten verteuerten sich Novartis um 3 Prozent. Die Analysten von Bryan Garnier haben nach einem Kapitalmarkttag des Unternehmens ihre Kaufempfehlung für die Aktie bestätigt und das Kursziel leicht erhöht. Bryan Garnier erkennt einen nachhaltigen Wachstumskurs, und es habe sich der starke Eindruck eines auf der oberen Führungsetage sehr gut geführten Unternehmens ergeben. Der Vorstandsvorsitzende habe die Hauptpunkte einer überzeugenden Strategie erläutert. Für die Aktie des Wettbewerbers Roche ging es um 0,6 Prozent nach oben.

Auch die Aktien von Versicherern waren gefragt, weil sie als defensiv gesehen werden. So stiegen Swiss Life um 2,1 Prozent, Swiss Re um 1,6 Prozent und Zurich Insurance um 1,4 Prozent. Hinter dem Markt zurück blieb die Nestle-Aktie mit einem Minus von 0,3 Prozent. Der CFO des Konzerns sagte in einem Gespräch mit dem CFO Journal, dass das Unternehmen an seinen Sparzielen für 2020 festhält. Außerhalb des SMI verloren Julius Bär 1,3 Prozent. Die Citigroup urteilt, dass die Zahlen der Bank in den ersten vier Monaten schwach gewesen seien, vor allem bei den verwalteten Vermögen.

Im breiteren Markt haussierten GAM Holding mit Aufschlägen von 15 Prozent nach dem Einstieg von Finanzinvestor George Soros. Dieser hat sich mit 3 Prozent an dem Asset Manager beteiligt. Der Schritt wird von den Anlegern als Vertrauensbeweis gesehen, nachdem die Aktie auf Jahressicht mehr als 70 Prozent an Wert verloren hat. Hintergrund waren Ungereimtheiten im wichtigsten Anlageprodukt des Hauses, dem sogenannten Absolute Return Bond Fonds (ARBF). Dieser ist laut Vontobel in der Zwischenzeit erfolgreich abgewickelt worden.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/ros

(END) Dow Jones Newswires

May 24, 2019 11:41 ET (15:41 GMT)

Nachrichten zu GAM Holding AG Unsponsored American Deposit Receipt Repr 1-5th Sh

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GAM Holding AG Unsponsored American Deposit Receipt Repr 1-5th Sh

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

GAM Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Minus -- Dow fester -- Lufthansa mit Gewinnwarnung für 2019 -- Deutsche Bank plant wohl milliardenschwere Bad Bank -- BASF, Bitcoin, 1&1, United Internet im Fokus

Siltronic kassiert erneut die Jahresziele. Infineon zapft Kapitalmarkt an für Übernahme von US-Firma Cypress. Chanel-Aktie als Börsenkandidat? Fusion von Sprint und T-Mobile dürfte wohl genehmigt werden. US-Sanktionen: Huawei erwartet kräftiges Umsatzminus. H&M steigert Umsatz im zweiten Quartal. Boeing erhält Milliardenauftrag von US Air Force.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Beyond MeatA2N7XQ
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Infineon AG623100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Allianz840400