24.09.2021 17:53

Aktien Schweiz schließen schwächer - Evergrande-Krise belastet

Folgen
Werbung

ZÜRICH (Dow Jones)--Schwächer hat der schweizerische Aktienmarkt den Handel am Freitag beendet. Die Krise um den hochverschuldeten chinesischen Immobilienkonzern Evergrande gewann an den internationalen Börsen wieder die Oberhand, nachdem der Konzern eine Frist für eine fällige Zinszahlung an US-Dollar-Anleihegläubiger offenbar hatte verstreichen lassen. Auch in der Schweiz nahmen Anleger nach dem Kursanstieg der vorigen Tage Gewinne mit. Zumal die Investoren vor dem Wochenende kein Risiko eingehen wollten.

Der SMI verlor 1 Prozent auf 11.817 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten verbuchten 18 Kursverluste. Einzige Gewinner waren Credit Suisse und UBS. Umgesetzt wurden 26,04 (zuvor: 28,66) Millionen Aktien.

Die Aktien der Banken Credit Suisse (+0,9%) und UBS (+0,5%) hielten sich dank gestiegener Anleihezinsen besser als der Markt. Außerdem scheinen westliche Kreditinstitute weniger bei Evergrande involviert als befürchtet. Ansonsten wurden defensive Werte ebenso verkauft wie Konjunkturzykliker.

Das als defensiv geltende SMI-Schwergewicht Nestle verbilligte sich um 1,4 Prozent. Givaudan schlossen 3,0 Prozent niedriger.

Unter den Zyklikern verbuchten ABB Abgaben von 1,9 Prozent. Geberit fielen um 2,4 und Holcim um 0,7 Prozent.

In der zweiten Reihe stiegen Dufry um 2,3 Prozent. Der Betreiber von Duty-Free-Läden profitierte von einem neuen Gesetz in Spanien: Demnach muss der Flughafenbetreiber Aena die Konzessionsgebühren an den spanischen Flughäfen so lange an die Passagierzahlen anpassen, bis diese wieder das Niveau von 2019 erreicht haben. Für Dufry, die an 26 spanischen Flughäfen Geschäfte betreibt, bedeutet dies eine erhebliche finanzielle Entlastung.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/mgo

(END) Dow Jones Newswires

September 24, 2021 11:54 ET (15:54 GMT)

Nachrichten zu Nestlé SA (Nestle)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nestlé SA (Nestle)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.10.2021Nestlé OverweightBarclays Capital
21.10.2021Nestlé BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021Nestlé OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.10.2021Nestlé BuyUBS AG
20.10.2021Nestlé AddBaader Bank
22.10.2021Nestlé OverweightBarclays Capital
21.10.2021Nestlé BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021Nestlé OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.10.2021Nestlé BuyUBS AG
20.10.2021Nestlé AddBaader Bank
20.10.2021Nestlé Sector PerformRBC Capital Markets
20.10.2021Nestlé Sector PerformRBC Capital Markets
30.07.2021Nestlé Sector PerformRBC Capital Markets
29.07.2021Nestlé Sector PerformRBC Capital Markets
04.05.2021Nestlé HoldDeutsche Bank AG
16.12.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
21.10.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
21.10.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
01.09.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
30.07.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nestlé SA (Nestle) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln