finanzen.net
05.02.2019 19:01
Bewerten
(0)

Aktien Wien Schluss: Bankaktien stützen ATX

DRUCKEN

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit Kursgewinnen geschlossen. Der ATX stieg um 21,98 Punkte oder 0,73 Prozent auf 3017,08 Einheiten. Die europäischen Leitbörsen notierten ebenfalls deutlich fester.

Der ATX wurde vor allem von den Bankaktien Erste Group (plus 2,29 Prozent auf 31,71 Euro) und Raiffeisen Bank International (RBI, plus 1,04 Prozent auf 23,39 Euro) gestützt. Europaweit wurden Bankenwerte stark nachgefragt. Zudem wird die RBI am morgigen Mittwoch vorläufige Geschäftszahlen für 2018 veröffentlicht. Die Titel des Bawag stiegen etwas moderater um 0,48 Prozent auf 37,32 Euro.

Neben der RBI wird auch die OMV morgen ihre Bücher öffnen. Analysten erwarten deutliche Steigerungen im vierten Quartal. Im Vorfeld stiegen die Aktien nur leicht um 0,26 Prozent auf 43,17 Euro.

Unternehmensnachrichten kamen von der Strabag. Der Baukonzern teilte mit, im Rahmen eines Konsortiums einen Teilabschnitt der tschechischen Autobahn D35 zu errichten. Der gesamte Auftragswert liegt bei umgerechnet rund 132 Millionen Euro. Die Aktie beendete den Handelstag um 1,16 Prozent höher bei 30,60 Euro.

Dagegen scheiterten die Anteilsscheine der Voestalpine mit ihrem Erholungsversuch. Nachdem sie am Vortag um über drei Prozent gefallen waren, legten sie im Frühhandel in der Spitze um knapp zweieinhalb Prozent zu. Im Späthandel gaben sie ihre Gewinne jedoch wieder ab und gingen schließlich unverändert bei 26,88 Euro aus dem Handel.

Unter die Räder gerieten die Aktien des Leiterplattenherstellers AT&S, die als schwächster Wert im ATX 2,86 Prozent auf 17,00 Euro verloren. Klar schwächer zeigten sich daneben die Anteilsscheine der Immofinanz mit einem Minus von 1,29 Prozent auf 22,88 Euro und Do&Co mit einem Kursabschlag von 0,82 Prozent auf 84,80 Euro./dkm/rai/APA/fba

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich höher -- US-Börsen geben Gewinne ab -- ZEW-Index steigt im März stärker als erwartet -- Jahresstart von WACKER CHEMIE belastet -- LANXESS, Autowerte, Bankentitel im Fokus

Munich Re kündigt milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm an. Porsche SE legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 vor. Elon Musk vs. SEC - folgt jetzt das Twitter-Verbot für den Tesla-Chef? Goodyear baut 1100 Stellen in Deutschland ab. Fraport wächst weiter und zahlt überraschend hohe Dividende. Tilray steigert Umsatz und weitet Verluste aus.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BayerBAY001
Boeing Co.850471