finanzen.net
16.01.2020 18:12
Bewerten
(0)

Aktien Wien Schluss: Leichte Kursgewinne

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag gut behauptet geschlossen. Der ATX stieg um 0,10 Prozent auf 3174,86 Punkte. Das europäische Börsenumfeld kletterte aus einem Nachmittagstief heraus, starke Kursgewinne wurden jedoch nicht verzeichnet.

Konjunkturseitig blickten Anleger am Nachmittag hauptsächlich auf US-Daten. Einerseits steigerten die US-Einzelhändler ihren Umsatz im Dezember den dritten Monat in Folge. Andererseits hellte sich das Geschäftsklima in der US-Region Philadelphia im Januar deutlich stärker auf als erwartet. Überdies sanken die wöchentlichen Anträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend.

Unternehmensseitig traten nach Veröffentlichung von vorläufigen Jahreszahlen Schoeller-Bleckmann Oilfield (Schoeller-Bleckmann) (SBO) in den Mittelpunkt. Der Umsatz des Ölfeldausrüsters stieg. Die Titel gaben um 2,58 Prozent auf 49,00 Euro nach und waren damit der schwächste Wert.

Auch FACC schlossen tiefer. Sie verloren 0,94 Prozent auf 12,60 Euro. Der Flugzeugzulieferer hatte seine Prognose für das Rumpfgeschäftsjahr 2019 angepasst. Statt der erwarteten 600 Millionen Euro sollen es nunmehr 668 Millionen Euro Umsatz werden, die Ertragsmarge (Ebit) wird von den anvisierten fast sechs Prozent auf 5,2 bis 5,7 Prozent nach unten revidiert.

s Immo stiegen am Berichtstag hingegen um 0,90 Prozent auf 22,45 Euro. Der Immobilienkonzern hatte bekannt gegeben, sein Grundkapital um zehn Prozent aufgestockt zu haben. Der Bruttoemissionserlös für die 6,7 Millionen verkauften Aktien lag bei rund 150 Millionen Euro. Die Hälfte der neuen Aktien erwarb eine von Investor Ronny Pecik angeführte Gruppe.

Für die Aktien des Branchenkollegen UBM Development ging es um 0,21 Prozent hinauf auf 48,20 Euro. Der Immobilienentwickler plane in Prag ein Großprojekt mit 284 Wohnungen und 26 Einfamilienhäusern auf einer Gesamtfläche von rund 80 000 Quadratmetern, wurde kürzlich bekannt.

Die Wertpapierexperten der RCB hoben zudem ihr Kursziel für die Aktien der UBM von 50,0 auf 54,0 Euro an. Die Kaufempfehlung "Buy" wurde bestätigt.

Ebenfalls gewannen nach einer Studie der Berenberg die Titel des Versorgers Verbund dazu (plus 1,25 Prozent auf 45,26 Euro). Das Analystenteam um Andrew Fisher beließ sein Votum weiterhin auf "Buy", auch wenn sie nun mit weniger Gewinn im laufenden und kommenden Jahr rechnen./sto/rai/APA/jha

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX gibt Gewinne ab -- Kursverluste an Tokios Börsen -- SAP schafft Margenüberraschung -- Sartorius übertrifft Erwartungen der Analysten -- TLG Immobilien, WACKER CHEMIE, zooplus, Lenzing im Fokus

TOTAL teilt Solar-und Windparkportfolio mit Bank. Airbus einigt sich mit drei Behörden über Betrugsvorwürfe. Renault ernennt wohl neuen Vorstandschef. Philips steigert Umsatz weniger als gedacht. Behörden genehmigen Fusion von Boeing und Embraer. VW-Chef für europäischen Kohleausstieg und 'Masterplan E-Mobilität'.

Umfrage

Wie wird sich der Leitzins in der Eurozone ihrer Meinung nach bis zum Jahresende 2020 entwickeln?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
AlibabaA117ME
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1
EVOTEC SE566480
PowerCell Sweden ABA14TK6