ZertifikateAwards 2021/2022: Bitte stimmen Sie für finanzen.net zero und finanzen.net ab und gewinnen Sie eine Reise nach Berlin! -w-
23.09.2021 18:07

Aktien Wien Schluss: Sehr positive internationale Stimmung

Folgen
Werbung

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag den Handel erneut mit starken Gewinnen beendet. Der heimische Leitindex ATX stieg um deutliche 1,53 Prozent auf 3685,62 Punkte, nachdem er bereits am Vortag um fast zwei Prozent zugelegt hatte. Auch an den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street gab es am Berichtstag klare Zuwächse zu sehen.

Die Meldungslage zum heimischen Aktienmarkt gestaltete sich sowohl auf Unternehmensebene als auch von Analystenseite äußerst mager. Sehr stark präsentierten sich die schwergewichteten Banken. Erste Group verteuerten sich um 3,2 Prozent und Raiffeisen Bank International gewannen 2,4 Prozent. Die Bawag-Aktionäre konnten ein Plus von 2,3 Prozent verbuchen.

Im Energiebereich kletterten die OMV-Anteilsscheine um zwei Prozent in die Höhe. Die Verbund-Aktie zog um 1,6 Prozent hoch. Beim Branchenkollegen EVN gab es hingegen ein Minus von 0,2 Prozent zu sehen. Die Anteile der Versicherer UNIQA und Vienna Insurance Group legten um 1,7 bzw. 1,0 Prozent zu.

Die Papiere des Anlagenbauers Andritz stärkten sich um zwei Prozent. Flughafen Wien gewannen 1,9 Prozent an Höhe und s Immo bauten ein Plus von 1,5 Prozent.

Ans untere Ende der Kursliste rutschten die UBM-Titel mit einem Minus von zwei Prozent. Mayr-Melnhof und Zumtobel schwächten sich jeweils etwas mehr als ein Prozent ab.ste/sto/APA/ngu

Jetzt kostenlos anmelden!

Im Online-Seminar heute um 18 gibt Markus Koch zusammen mit dem Aktienexperten Sebastian Hasenack von DJE Kapital einen Ausblick auf die kommenden Börsenwochen. Warum sich die Balken der Wall Street biegen und worauf Anleger jetzt achten sollten - diese und weitere spannende Fragen stehen heute Abend im Mittelpunkt.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen freundlich -- DAX wenig bewegt -- Bitcoin steigt erstmals über 66.000 US-Dollar -- Facebook vor Namensänderung? -- Sartorius steigert Erlöse -- ASML, Deutsche Börse, Sixt, Netflix im Fokus

Evergrande beantragt Wiederzulassung des Aktienhandels. US-Regierung bereit für Impfung von Fünf- bis Elfjährigen. KWS SAAT verdient deutlich mehr. VINCI erhöht Umsatz und rechnet mit starken Ergebnisanstieg 2021. Erstflug von Boeing-Raumschiff Starliner verzögert sich weiter. Deliveroo wird für Gesamtjahr optimistischer. Verizon erhöht Gewinnprognose für 2021. Nestlé hebt Wachstumsausblick an.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln