finanzen.net
10.08.2018 22:54
Bewerten
(1)

Dürr zieht sich aus dem Iran zurück

Aktivitäten eingestellt: Dürr zieht sich aus dem Iran zurück | Nachricht | finanzen.net
Aktivitäten eingestellt
DRUCKEN
Der Maschinen- und Anlagenbauer Dürr hat sich nach den neuerlichen US-Sanktionen gegen den Iran aus dem Land zurückgezogen.
"Das Irangeschäft hat in den vergangenen Jahren angezogen. Nun haben wir unsere Aktivitäten vorerst eingestellt", sagte Dürr-Finanzvorstand Carlo Crosetto der "Börsen-Zeitung" (Samstag). Das dortige Geschäftsvolumen sei "nicht kriegsentscheidend, aber eben auch nicht wenig" gewesen und "auch in puncto Marge eine Opportunität, die uns nun entgeht", so Crosetto. "Auf der anderen Seite profitieren wir von den Steuersenkungen in den USA. Diese beiden Effekte halten sich ungefähr die Waage."

Ein anderes Konfliktfeld betrachte der Manager gelassen. US-Strafzölle auf Stahl und von China erhobene Zölle beträfen Dürr nicht direkt, sagte Crosetto. "Unsere Anlagen haben zwar einen hohen Stahlanteil, aber wir verschiffen keine kompletten Anlagen aus Deutschland, sondern bauen sie in den USA und China mit einem hohen Lokalanteil in Einkauf und Produktion auf. Der importierte Stahlanteil hält sich in Grenzen."

Operativ hat der Konzern derzeit in beiden Kerngeschäftsbereichen - Lackieranlagen und der Holzmaschinenhersteller Homag - Probleme. Nach jahrelangem Fokus auf Wachstum wird die Division Paint and Final Assembly Systems nun auf Effizienz getrimmt. "Es ist unrealistisch, die schönen Ebit-Margen aus 2014 von knapp unter zehn Prozent fortsetzen zu können, das ist keine Basis für eine langfristige Planung. Unsere Zielmarge für den Bereich liegt bei sechs bis sieben Prozent bis 2020. Wir nehmen nur noch Aufträge an, die uns eine Marge sichern, durch die wir unser Renditeziel erreichen können", so Crosetto.

Bei Homag, deren Umsatz und Ergebnis im ersten Halbjahr wegen einer zu hohen Auslastung gesunken war, setzt der Finanzchef darauf, die operativen Schwierigkeiten in der Produktion rasch in den Griff zu bekommen. "Unser Auftragsbestand ist hoch, wir werden bei konstanten Fixkosten mehr Umsatz realisieren", so Crosetto.

/he

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Dürr AG

Nachrichten zu Dürr AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Dürr AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.01.2019Dürr NeutralUBS AG
11.01.2019Dürr buyKepler Cheuvreux
08.01.2019Dürr NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.01.2019Dürr UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
17.12.2018Dürr buyBaader Bank
11.01.2019Dürr buyKepler Cheuvreux
17.12.2018Dürr buyBaader Bank
07.12.2018Dürr buyBaader Bank
06.12.2018Dürr buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.12.2018Dürr buyHSBC
16.01.2019Dürr NeutralUBS AG
08.01.2019Dürr NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.11.2018Dürr NeutralUBS AG
09.11.2018Dürr HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
09.11.2018Dürr NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.01.2019Dürr UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
01.03.2018Dürr SellGoldman Sachs Group Inc.
28.02.2018Dürr SellGoldman Sachs Group Inc.
12.02.2018Dürr SellGoldman Sachs Group Inc.
23.01.2018Dürr SellDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Dürr AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX über 11.200 Punkten -- Dow fester -- HelloFresh legt 2018 stärker zu als erwartet -- Tesla streicht Stellen -- Netflix: Umsatz unter Erwartungen -- Lufthansa, MorphoSys im Fokus

Daimler ändert Methodik seiner Prognosen ab Geschäftsjahr 2019. Sinkende Profitabilität bei Drägerwerk. US-Justiz verklagt vier ehemalige Audi-Manager im Diesel-Skandal. S&T kündigt Aktienrückkauf an. BMW erhält von Brilliance-Aktionären grünes Licht für Anteilserhöhung. Versicherung macht Gewinnplanung von WACKER CHEMIE zunichte. Telecom Italia erfüllt 2018 Gewinnerwartung.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Allianz840400
Amazon906866
BMW AG519000
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
adidasA1EWWW