Metaverse: Der Sprung in die virtuelle Welt? - Investieren Sie jetzt mit dem Partizipationszertifikat in Unternehmen aus dem Metaverse Umfeld!-w-
23.10.2021 11:11

Alibaba, Tencent und Co: Top-Fonds hat verkauft - Aktien trotzdem im Aufwind

Folgen
Werbung
China-Aktie haben in der abgelaufenen Handelswoche ihre Erholung fortgesetzt. Dementsprechend positiv hat sich auch der WANT-Index mit Weibo, Alibaba, Netease und Tencent entwickelt. Dabei waren die Nachrichten von den Unternehmen selbst eher kein Grund für besondere Freude. Ein paar Ausnahmen gab es allerdings.Bei Weibo gibt es keine Neuigkeiten zu einem möglichen Rückzug von der Börse. Unterdessen gehen Chinas Behörden gegen chinesische Stars und Sternchen aus dem Unterhaltungssektor vor, die – aus welchen Gründen auch immer – bei der politischen Führung in Ungnade gefallen sind. Zahlreiche Promi-Profile auf Weibo sind verschwunden. Zuletzt erwischte es zum Beispiel die Weibo-Accounts von zwei Musikern. Sie hatten ein Video mit witzigen Anspielungen auf politische Maßnahmen der Kommunistischen Partei veröffentlicht. Xi Jinping und Co fanden‘s offenbar nicht lustig.Der Kurs der Weibo-Aktie macht die jüngste Erholungsbewegung bei China-Aktien mit – allerdings eher zurückhaltend. Weniger Promi-Profile bedeuten auch weniger Relevanz der Kurznachrichten-Plattform.Stärker gestiegen ist in den vergangenen Wochen Netease. Die Nummer zwei im chinesischen Gaming-Sektor profitiert von Top-Hit „Harry Potter: Magic Awakened“. Der Umsatz stieg im September in der Gaming-Sparte um 43 Prozent. Analysten sind daher zuversichtlich gestimmt und haben ihre Kursziele entsprechend nach oben angepasst.Bei Tencent hat die Gaming-Sparte hingegen etwas Schwung verloren. Im September ging es für wesentliche Top-Seller prozentual zweistellig abwärts. Zudem hatte Tencent zuletzt bei WeChat im Zuge eines Updates eine Lücke geschaffen, dank der Microsoft und Alphabet mit ihren Suchmaschinen plötzlich Inhalte aus dem sonst geschlossenen WeChat-Universum abgreifen konnten. Eine ungewollte Öffnung, die Spekulationen befeuert, wonach WeChat-Inhalte demnächst zumindest für heimische Suchmaschinen wie Baidu regulär zugänglich werden könnten (siehe weiterführende Beiträge am Artikel-Ende).Außerdem hat der erfolgreiche 9,6-Milliarden-Dollar-Fonds Franklin Technology, der in den vergangenen fünf Jahren im Schnitt mehr als 30 Prozent Rendite erzielt hat, laut Bloomberg seinen Tencent-Aktien-Bestand im Wert von etwa 192 Millionen Dollar verkauft. Auch die Alibaba-Position im Wert von etwa 58 Millionen Dollar wurde geschlossen. Franklin hatte vermutlich noch im intakten Abwärtstrend die Reißleine gezogen.Der Entwicklung der Tencent-Aktie hat die Nachricht allerdings nicht geschadet. Auch bei Alibaba sieht die charttechnische Lage inzwischen wieder etwas besser aus.Positiv dürfte unter anderem die Nachricht gewirkt haben, dass Alibaba-Gründer Jack Ma zuletzt mit seiner Yacht vor Mallorca gesichtet wurde. Das könnte helfen, die Bedenken bezüglich eines knallharten Durchgreifens der chinesischen Regierung gegen Unternehmer zu zerstreuen. Zudem haben zuletzt offenbar die Wetten auf fallende Alibaba-Kurse nachgelassen. Der Konzern meldet voraussichtlich am 5. November Zahlen.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"
Quelle: Der Aktionär

Nachrichten zu Alibaba

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alibaba

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.11.2020Alibaba kaufenDZ BANK
16.05.2019Alibaba BuyThe Benchmark Company
31.01.2019Alibaba OverweightBarclays Capital
12.11.2018Alibaba Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
05.11.2020Alibaba kaufenDZ BANK
16.05.2019Alibaba BuyThe Benchmark Company
31.01.2019Alibaba OverweightBarclays Capital
12.11.2018Alibaba Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
25.01.2017Alibaba NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
09.01.2017Alibaba AccumulateStandpoint Research
29.10.2015Alibaba HoldStandpoint Research
06.05.2015Alibaba HoldT.H. Capital
23.02.2012Alibabacom neutralNomura
20.04.2017Alibaba ReduceStandpoint Research
02.12.2011Alibabacom reduceNomura
25.11.2011Alibabacom reduceNomura
27.09.2011Alibabacom underperformMacquarie Research
12.08.2011Alibabacom underperformMacquarie Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alibaba nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Neue Virussorgen: DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Ausverkauf in den USA -- Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika -- Tesla verzichtet auf staatliche Förderung -- Software AG, K+S im Fokus

Apple macht iPhone in der Türkei über Nacht mehr als 25 Prozent teurer. Ocugen-Aktie: FDA stoppt Covaxin-Impfstoff. BioNTech prüft Wirksamkeit seines Impfstoffs gegen neue Corona-Variante. Nextcloud legt Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt ein. Kryptowährungen geben wegen neuer Virusvariante kräftig nach. Deutsche Bank: Entscheidend ob Impfstoffe gegen Variante wirken.

Umfrage

Sind Sie in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln