Investieren Sie bis Ende des Jahres in vermietete US-Immobilien. Mit dem aktuellen Jamestown 31. Jetzt mehr erfahren!-w-
15.10.2021 16:42

Alitalia-Nachfolgerin ITA sucht Partner - Lufthansa offen

Folgen
Werbung

Mailand/Frankfurt (Reuters) - Die italienische Fluggesellschaft ITA will im kommenden Jahr einer Airline-Allianz beitreten.

Das Unternehmen könne nicht auf Dauer alleine arbeiten, sondern müsse ein strategisches Element in einem der bestehenden Bündnisse werden, erklärte der Chef von Italia Trasporto Aereo (ITA), Alfredo Altavilla, zum Start des Flugbetriebs am Freitag in Mailand. ITA ging zwar aus der 2017 pleite gegangenen Traditionsgesellschaft Alitalia hervor, ist aber nicht die Rechtsnachfolgerin. Sie gehört daher nicht wie Alitalia der Allianz "Sky Team" an und könnte sich der "Star Alliance" anschließen, zu der die Lufthansa gehört.

In der Luftfahrt sind Allianzen zum gemeinsamen Betrieb von Flugrouten üblich. Die Lufthansa signalisierte Interesse an einer geschäftlichen Kooperation mit der neu gestarteten Airline, die am Morgen den ersten Flieger mit neuem Logo von Mailand abheben ließ. "Die Lufthansa ist offen für eine kommerzielle Partnerschaft mit ITA", sagte ein Lufthansa-Sprecher der Nachrichtenagentur Reuters. "Ich bin offen, mit jedem zu verhandeln", sagte der ITA-Chef. Die wichtigen Flughafen-Drehkreuze Rom Fiumicino und Mailand Linate werde die Airline als Standorte aber keinem Partner opfern.

In der Vergangenheit gab es mehrfach Spekulationen um eine Übernahme von Alitalia durch die Lufthansa. Diese hat mit Swiss, Austrian und Brussels Airlines schon mehrere nationale Marktführer gekauft. Italien ist ein wichtiger Markt für die Lufthansa, wie der Konzern stets betont. Doch die Lufthansa darf keine Firmen übernehmen, solange sie noch staatliche Corona-Hilfen in Anspruch nimmt. Bis Ende des Jahres sollen diese zurückgezahlt sein. Dann müsste der mit der Rettung als Großaktionär eingestiegene Staat noch sein Lufthansa-Aktienpaket verkaufen.

ITA will künftig mehr profitablere Langstreckenflüge anbieten als Alitalia. Auf Langstrecken füllen die Allianz-Partner häufig gegenseitig ihre Flugzeuge, um für hohe Auslastung zu sorgen. ITA soll bereits im zweiten oder dritten Betriebsjahr die Gewinnschwelle erreichen. Die Airline geht mit einer Flotte von 52 Flugzeugen und 2800 Beschäftigten an den Neustart - im Vergleich zu 100 Maschinen und rund 10.000 Beschäftigten bei Alitalia zuletzt. Bis 2025 will sie schrittweise auf die Größe der Vorgängerin wachsen. Die zunächst ohne Job ausgehenden 7000 Alitalia-Arbeitnehmer bekommen bis Ende nächsten Jahres Lohn vom Staat.

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.11.2021Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.11.2021Lufthansa KaufenDZ BANK
16.11.2021Lufthansa BuyKepler Cheuvreux
16.11.2021Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.11.2021Lufthansa NeutralUBS AG
25.11.2021Lufthansa KaufenDZ BANK
16.11.2021Lufthansa BuyKepler Cheuvreux
08.11.2021Lufthansa OutperformBernstein Research
04.11.2021Lufthansa KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.11.2021Lufthansa BuyDeutsche Bank AG
29.11.2021Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.11.2021Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.11.2021Lufthansa NeutralUBS AG
09.11.2021Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.11.2021Lufthansa Market-PerformBernstein Research
04.11.2021Lufthansa UnderweightBarclays Capital
03.11.2021Lufthansa SellUBS AG
02.11.2021Lufthansa SellUBS AG
14.10.2021Lufthansa SellUBS AG
13.10.2021Lufthansa UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Haben Sie Ihren Wunschzettel für das Weihnachtsfest bereits fertig? Dann sollten Sie die Liste unbedingt noch mit Aktien ergänzen! Im Trading-Seminar heute um 18 Uhr verraten Ihnen zwei Börsenexperten exklusiv die Favoriten für das Jahr 2022 - und bereiten allen Teilnehmern eine vorzeitige Weihnachtsüberraschung!
Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow startet stärker -- DAX legt weiter zu -- BioNTech-Chef: Haben harte Monate vor uns -- NIO feiert Auslieferungsrekord -- LEG erhöht Gewinnprognose -- Salesforce, JENOPTIK, VW, Merck & Co im Fokus

Symrise verlängert Vertrag mit Vorstandschef Bertram erneut vorzeitig. UniCredit streicht anscheinend weitere 3.000 Stellen. TUI plant Teilauflösung von Geschäftsreise-Sparte. Bayer investiert 100 Millionen Euro in nachhaltige Gesundheitsprodukte. INDUS verkauft Automobil-Serienzulieferer Wiesauplast. Diesel-Ermittlungen auch gegen PSA-Mitarbeiter. K+S erhält von Kartellamt Freigabe für Reks-JV.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln