finanzen.net
24.03.2019 20:57
Bewerten
(0)

Allg. Zeitung Mainz: May? Nein! / Kommentar von Reinhard Breidenbach zum Brexit

DRUCKEN
Mainz (ots) - Sie kann es nicht, wahrhaftig, sie kann es nicht. Theresa May besitzt nicht im Entferntesten die Fähigkeiten, um eine
zugegeben: wahnsinnig schwierige - Situation wie den Brexit zu meistern. Schuld auf sich geladen hat nicht nur sie, die sie nun die Heldenhafte mimt, wo sie doch in Wahrheit nur die Starrsinnige ist. Schuld auf sich geladen haben in gleicher Weise auch all jene im Polit-Betrieb, die May lange und gut kennen - und ihr nicht sagten, dass sie eine schlechte Premierministerin sein würde, sie damit ins offene Messer laufen ließen, sie, und eine ganze Nation und fast schon ganz Europa. Dies nun festzuhalten, ist keine Ausflucht und keine "Schwarzer-Peter"-Nummer. Kontinuierlich zeigte sich in den vergangenen Monaten vor allem eines: May kann nicht mit den Menschen. Sie ist die Anti-Kommunikatorin schlechthin. Ohne es zu wollen, spaltet sie, wo Versöhnung unerlässlich wäre. Sie kann nicht mehr Premierministerin sein. Und auch, wenn es naiv klingt: Das Parlament in London kann nicht mehr das Parlament sein. Denn die angeblichen Volksvertreter, zumindest sehr viele von ihnen, haben das Recht verwirkt, für das Volk zu sprechen. In welchen Fällen da Böswilligkeit vorherrscht oder "nur" Unfähigkeit, sei dahingestellt. Nicht immer haben hunderttausende Demonstranten recht, diesmal aber schon: Die Brexit-Entscheidung muss in die Hände der Bürger zurückkehren. Hütchenspieler, Hasardeure und Hetzer haben den Bürgern 2016 durch kriminelle Machenschaften die Möglichkeit verwehrt, eine saubere, legale Entscheidung zu treffen. Nur eine neue Entscheidung, wie auch immer sie dann ausgeht, kann diese Schande tilgen.

OTS: Allgemeine Zeitung Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/nr/65597 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_65597.rss2

Pressekontakt: Allgemeine Zeitung Mainz Zentraler Newsdesk Telefon: 06131/485946 desk-zentral@vrm.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
PinterestA2PGMG
E.ON SEENAG99
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
BASFBASF11
adidasA1EWWW