03.12.2021 08:02

Allianz will Ergebnis je Aktie jährlich um bis zu 7% steigern

Folgen
Werbung

Von Matthias Goldschmidt

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Allianz setzt sich neue Mittelfristziele bis 2024. Wie Europas größter Versicherer im Rahmen seines Kapitalmarkttages mitteilte, strebt er ein jährliches Wachstum des Ergebnisses je Aktie von 5 bis 7 Prozent an. Das ist ambitionierter als das bis Ende 2021 laufende Dreijahresziel eines Anstiegs von 5 Prozent im Jahr.

Bei der Eigenkapitalrendite bleibt es dabei, dass diese bei mindestens 13 Prozent liegen soll. Auch die untere Grenze von 180 Prozent bei der nach dem Regelwerk Solvency 2 ermittelten Kapitalquote bleibt bestehen. Der operative Gewinn soll um etwa 4 Prozent im Jahr auf mindestens 14,5 Prozent 2024 steigen.

In den nächsten drei Jahren werde die Allianz ihr profitables Wachstum beschleunigen, so der Konzern. Die Führungspositionen in wichtigen Märkten sollen ausgebaut werden.

"Wir werden jetzt unsere globale Größe als Wettbewerbsvorteil ausspielen, um sowohl unsere Kundenbasis als auch unsere Margen zu steigern", sagte Vorstandschef Oliver Bäte.

Am Vorabend hatte die Allianz bereits eine neue Dividendenpolitik angekündigt. So soll die Dividende jedes Jahr um mindestens 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigen. Der Konzern will weiterhin 50 Prozent des Jahresüberschusses ausschütten, allerdings bereinigt um "außergewöhnliche und volatile Elemente".

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mgo/cbr

(END) Dow Jones Newswires

December 03, 2021 02:02 ET (07:02 GMT)

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.01.2022Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.01.2022Allianz BuyDeutsche Bank AG
21.12.2021Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.12.2021Allianz Equal WeightBarclays Capital
13.12.2021Allianz Equal-weightMorgan Stanley
11.01.2022Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.01.2022Allianz BuyDeutsche Bank AG
21.12.2021Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.12.2021Allianz BuyUBS AG
06.12.2021Allianz BuyKepler Cheuvreux
13.12.2021Allianz Equal WeightBarclays Capital
13.12.2021Allianz Equal-weightMorgan Stanley
12.11.2021Allianz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.10.2021Allianz Equal WeightBarclays Capital
23.09.2021Allianz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.08.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
02.08.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
21.04.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
19.02.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
27.01.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht schwächer ins Wochenende -- WACKER CHEMIE übertrifft Erwartungen 2021 -- SAP zieht Tempo im Cloudgeschäft an -- JPMorgan, Citigroup, Wells Fargo, DWS im Fokus

AT&T und Dish geben Milliarden für Frequenzen für 5G-Dienste aus. Corona-Impfstoff von Novavax soll ab 21. Februar verfügbar sein. Drägerwerk mit Umsatzeinbußen. Wechsel im AUDI-Aufsichtsrat. Nagarro will Umsatz 2022 um fast ein Drittel steigern. Siemens-Kunden müssen wohl auf Steuerungs-Chips warten. EZB: Lagarde rechnet mit Inflationsrückgang 2022. Streit um Zukunft von Generali-Chef eskaliert im Verwaltungsrat.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende 2022?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln