finanzen.net
20.05.2019 13:57
Bewerten
(0)

Altmaier prüft Effekt von Huawei-Sanktionen der USA auf deutsche Firmen

DRUCKEN

Berlin (Reuters) - Das Bundeswirtschaftsministerium prüft derzeit die Auswirkungen des US-Verbots für IT-Firmen, weiter mit dem chinesischen Netzwerkausrüster Huawei zusammenzuarbeiten.

Das sagte eine Sprecherin von Wirtschaftminister Peter Altmaier am Montag. "Bisher sehe ich noch keine Notwendigkeit, da jetzt etwas zu unternehmen", ergänzte sie auf die Frage nach einem Schutz für deutsche Firmen. An den Kriterien für den Ausbau des deutschen 5G-Mobilfunknetzes werde sich nichts ändern.

Mit Blick auf den heimischen Chipkonzern Infineon hielt sich die Ministeriumssprecherin bedeckt. Man kommentiere keine unternehmerischen Entscheidungen, sagte sie lediglich. Zuvor hatte Infineon einen Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung "Nikkei" zurückgewiesen, dass seine Lieferbeziehungen zu Huawei durch die Exportbeschränkungen der USA erheblich beeinträchtigt würden.

Wie schon im Fall der US-Sanktionen gegen Iran und Kuba kritisierte die Bundesregierung, dass die Regierung in Washington auch Firmen anderer Staaten ihren Willen aufnötigen wolle. "Klar ist, dass wir generell sagen, dass wir exterritoriale Wirkungen von nationalen Gesetzen ablehnen", betonte die Sprecherin. Im Falle Irans haben Deutschland, Frankreich und Großbritannien als Reaktion auf die einseitige US-Sanktionspolitik ein eigenes Finanzinstrument gegründet, um Firmen den weiteren legalen Handel mit Iran zu ermöglichen.

Anzeige

Nachrichten zu Infineon AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infineon AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.06.2019Infineon buyUBS AG
18.06.2019Infineon HoldWarburg Research
11.06.2019Infineon UnderweightBarclays Capital
11.06.2019Infineon buyGoldman Sachs Group Inc.
07.06.2019Infineon buyKepler Cheuvreux
18.06.2019Infineon buyUBS AG
11.06.2019Infineon buyGoldman Sachs Group Inc.
07.06.2019Infineon buyKepler Cheuvreux
04.06.2019Infineon kaufenIndependent Research GmbH
04.06.2019Infineon buyKepler Cheuvreux
18.06.2019Infineon HoldWarburg Research
05.06.2019Infineon HoldWarburg Research
04.06.2019Infineon HaltenDZ BANK
04.06.2019Infineon NeutralOddo BHF
22.05.2019Infineon HaltenDZ BANK
11.06.2019Infineon UnderweightBarclays Capital
08.05.2019Infineon UnderweightBarclays Capital
11.04.2019Infineon UnderweightBarclays Capital
28.03.2019Infineon UnderweightBarclays Capital
14.02.2019Infineon UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX gewinnt kräftig -- Dow steigt -- EZB-Chef stellt Leitzinssenkungen in Aussicht -- Steinhoff meldet Milliardenverlust -- Facebook präsentiert Kryptowährung Libra -- Siltronic, Wirecard im Fokus

Siemens streicht 2700 Stellen. BMW ruft 560 000 Autos in die Werkstätten. Deutsche Bank könnte anscheinend Teile des Managements austauschen. Immobilienwerte unter Druck - Mietdeckel in Berlin kommt wohl. Bayer bittet US-Richter zur Aussetzung von Urteil in Glyphosat-Prozess. Kartellamt beanstandet offenbar Telekom-Glasfaserprojekt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Beyond MeatA2N7XQ
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
SteinhoffA14XB9
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Facebook Inc.A1JWVX
BASFBASF11