finanzen.net
16.04.2019 11:14
Bewerten
(0)

ANALYSE: Die unendliche Restrukturierungsgeschichte - Baader stuft Gea ab

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Bei der Gea Group (GEA) ist nicht nur Nervenstärke, sondern auch Geduld gefragt. Die Restrukturierung des Anlagenbauers hat nach Ansicht von Peter Rothenaicher von der Baader Bank epische Züge angenommen, ohne dass eine Ende in Sicht sei. Angesichts der Probleme bei Gea wirkten die Gewinnschätzungen insgesamt zu optimistisch, schreibt der Analyst in einer Studie. Daher hat er die Aktie von auf "Hold" auf "Sell" abgestuft. Sein Kursziel liegt weiterhin bei 21 Euro.

Rothenaicher will nicht ausschließen, dass der neue Gea-Vorstand den richtigen Weg einschlage. Allerdings sei der Management-Wechsel viel zu spät erfolgt. Unter dem neuen Management würden viele Veränderungen der letzten Jahre wieder umgekehrt. Dieser tiefe Umbau werde dauern und Erfolge sich wohl erst in einigen Jahren einstellen, während die Belastungen durch die Restrukturierung schon 2019 und 2020 anfielen.

Daher seien die Gewinnerwartungen vieler Marktteilnehmer noch zu hoch, glaubt der Analyst. Und selbst wenn es dem Unternehmen gelingen sollte, den operativen Gewinn (Ebitda) im kommenden Jahr zu verbessern, wäre die Bewertung im Branchenvergleich zu ambitioniert. Zumal sich der Anlagenbauer nicht gerade durch sonderliche Transparenz auszeichne./mf/bek/mis

Mit der Einstufung "Sell" rechnet die Baader Bank für die Aktie mit einer negativen Gesamtrendite (berechnet aus Kursanstieg und Dividende) für die kommenden 12 Monate.

Analysierendes Institut Baader Bank.

Veröffentlichung der Original-Studie: 15.04.2019 / 13:45 / CEST

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / CET

Nachrichten zu GEA AG

  • Relevant
    3
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GEA AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.05.2019GEA HoldDeutsche Bank AG
20.05.2019GEA NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.05.2019GEA VerkaufenIndependent Research GmbH
16.05.2019GEA NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.05.2019GEA HoldJefferies & Company Inc.
13.05.2019GEA overweightMorgan Stanley
13.05.2019GEA buyKepler Cheuvreux
13.05.2019GEA overweightBarclays Capital
10.05.2019GEA buyKepler Cheuvreux
24.04.2019GEA buyKepler Cheuvreux
21.05.2019GEA HoldDeutsche Bank AG
20.05.2019GEA NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.05.2019GEA NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.05.2019GEA HoldJefferies & Company Inc.
13.05.2019GEA HoldDeutsche Bank AG
20.05.2019GEA VerkaufenIndependent Research GmbH
14.05.2019GEA ReduceCommerzbank AG
14.05.2019GEA verkaufenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.05.2019GEA VerkaufenDZ BANK
13.05.2019GEA SellWarburg Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GEA AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX fällt tiefer -- Asiens Börsen notieren im Minus -- Deutsche Wirtschaft wächst im ersten Quartal wieder -- Rücktritt von Theresa May am Freitag vermutet -- Pfeiffer Vacuum, GEA im Fokus

Deutsche Bank muss nach Gerichtsurteil US-Kongress Trump-Unterlagen geben. Umstrittene Listen mit Monsanto-Kritikern sorgen offenbar für Zoff bei Bayer. FAA: Kein Zeitplan für Startgenehmigung für Boeings 737 Max. Fed Minutes: Notenbanker sind trotz Bedenken mit abwartender Haltung zufrieden.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Huawei TechnologiesHWEI11
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100