Um 18 Uhr geht's los: Jahresendrally - auf welche Aktien sollten Sie setzen? Jetzt kostenlos anmelden!
25.08.2021 10:04

ANALYSE-FLASH: Jefferies senkt Ziel für LVMH auf 725 Euro - 'Buy'

Folgen
Werbung

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Investmentbank Jefferies hat das Kursziel für LVMH (LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton) von 800 auf 725 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Risiken im China-Geschäft seien gewachsen, schrieb Analyst Flavio Cereda in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Er sei für die Aktie des Luxusgüterkonzerns zwar weiterhin zuversichtlich gestimmt, habe seine Wachstumsschätzungen aber etwas gesenkt./mf/mis

Veröffentlichung der Original-Studie: 25.08.2021 / 03:00 / ET

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 25.08.2021 / 03:00 / ET

Nachrichten zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
13.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformCredit Suisse Group
13.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
07.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
18.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
13.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformCredit Suisse Group
13.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
07.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
23.06.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldDeutsche Bank AG
18.01.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldDeutsche Bank AG
13.01.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldKepler Cheuvreux
10.09.2020LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldKepler Cheuvreux
28.07.2020LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldJefferies & Company Inc.
30.06.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
29.01.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformCredit Suisse Group
26.02.2014LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton verkaufenCredit Suisse Group
04.08.2009LVMH verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
28.07.2009LVMH reduzierenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Um 18 Uhr live: Jahresendrally - auf welche Aktien sollten Sie setzen?

Trotz eines vergleichsweise schwachen Marktes rechnen Experten mit einer intensiven Jahresendrally. Die Frage aller Fragen ist nun: Wer sind die Favoriten für 2022? Im Onine-Seminar heute ab 18 Uhr geben Ihnen Jürgen Schmitt und Mick Knauff einen exklusiven Ausblick.
Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street freundlich -- DAX im Plus -- Software AG senkt Ausblick für Digital -- Delivery Hero steigt bei Gorillas ein -- GameStop, J&J, Apple, Munich Re, TeamViewer im Fokus

Amazon springt auf 3D-Audio-Zug auf. RWE will in Großbritannien bis 2030 rund 15 Milliarden Pfund investieren. E.ON nimmt Neukundengeschäft mit Gas wieder auf. Procter & Gamble veranlasst wegen steigender Kosten höhere Preise. Travelers übertrifft Erwartungen im dritten Quartal. Roche-Partner Atea kann mit Corona-Pille Ziele nicht erreichen. JENOPTIK übernimmt Berliner Glas Medical und Swissoptic.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln