finanzen.net
12.10.2018 08:05
Bewerten
(0)

ANALYSE-FLASH: National-Bank hebt Vonovia auf 'Kaufen' und Ziel auf 48 Euro

DRUCKEN

ESSEN (dpa-AFX Broker) - Die National-Bank hat Vonovia (Vonovia SE (ex Deutsche Annington)) von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel auf 48 Euro angehoben. Durch politischen Druck hätten sich die Rahmenbedingungen für den Wohnungssektor zwar etwas verschlechtern, das Branchenumfeld dürfte jedoch insgesamt gut bleiben, schrieb Analyst Markus Glockenmeier in einer am Freitag vorliegenden Studie. Vonovia weise derweil ein hohes Wachstum aus eigener Kraft auf, das durch das Investitionsprogramm gestützt werde. Zudem könnte das Unternehmen von der Integration der Zukäufe der vergangenen Jahre profitieren./la/mis

Datum der Analyse: 11.10.2018

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Anzeige

Nachrichten zu Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.10.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) buyDeutsche Bank AG
16.10.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) buyDeutsche Bank AG
12.10.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) kaufenNATIONAL-BANK
12.10.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) kaufenNATIONAL-BANK
10.10.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.10.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) buyDeutsche Bank AG
16.10.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) buyDeutsche Bank AG
12.10.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) kaufenNATIONAL-BANK
12.10.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) kaufenNATIONAL-BANK
10.10.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.10.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HoldCommerzbank AG
07.09.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HaltenDZ BANK
04.09.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.08.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HaltenIndependent Research GmbH
27.08.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) HoldCommerzbank AG
14.06.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) UnderperformCredit Suisse Group
23.01.2018Vonovia SE (ex Deutsche Annington) UnderperformCredit Suisse Group
08.06.2017Vonovia SE (ex Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.
25.05.2017Vonovia SE (ex Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.
20.04.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vonovia SE (ex Deutsche Annington) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

+ 13,1 % pro Jahr

Der Finanz­mathematiker Michael Schnoor forscht seit mehr als 20 Jahren daran, wie sich Risiken reduzieren und Renditen steigern lassen. Im Online-Seminar erklärt er, wie es funktioniert.
Hier kostenlos anmelden
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigen Aufschlägen -- Wall Street im Plus -- Netflix übertrifft Erwartungen -- Richter stimmt Einigung zwischen Tesla-Chef und SEC zu -- Volkswagen, Merck im Fokus

Morgan Stanley und Goldman Sachs mit Gewinnplus. METRO baut Online-Angebot für unabhängige Gastronomie aus. Walmart senkt Jahresprognose. BMW und Daimler machen Zugeständnisse bei Carsharing-Fusion. Investor Cevian will bei thyssenkrupp keine Ruhe geben. US-Industrie steigert Produktion zum vierten Mal in Serie. ZEW-Index stürzt ab. Talanx kappt Gewinnziel.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die lebenswertesten Städte 2018
In welcher Stadt ist die Lebensqualität am höchsten?
Deutschlands wohlhabendste Selfmade-Milliardäre
Das sind die reichsten Selfmade-Milliardäre in Deutschland
Die Dauerkartenpreise der Fußball-Bundesliga 2018/2019
Wo gibt es die günstigsten Dauerkarten?
So viel verdienen die reichsten Amerikaner pro Stunde
Wer ist an der Spitze?
Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Netflix Inc.552484
Lufthansa AG823212
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
BVB (Borussia Dortmund)549309
EVOTEC AG566480
BASFBASF11
Steinhoff International N.V.A14XB9
CommerzbankCBK100