finanzen.net
31.07.2019 12:21
Bewerten
(0)

ANALYSE: JPMorgan stuft um - Innogy wegen Eon hoch, Eon wegen Innogy runter

NEW YORK (dpa-AFX) - Was für den einen gut, ist für den anderen manchmal schlecht. Aktuell trifft dies auf die Aktien von Innogy (innogy SE) und Eon (EON SE) nach Umstufungen durch die US-Bank JPMorgan zu. Dabei profitiert Innogy nach Einschätzung des Analysten Christopher Laybutt von Eon, während Eon durch Innogy eher belastet wird.

Laybutt ist überzeugt, dass Eon mit dem Übernahmeangebot für den Ökostromanbieter Innogy die Annahmeschwelle von 90 Prozent überschreiten wird und stufte die Innogy-Anteile daher in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie von "Underweight" auf "Neutral" hoch. Zudem erhöhte er seine 2019er Prognose für das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) und sein Kursziel für Innogy. Nach zuvor 36,76 beträgt dieses nun 42,00 Euro.

Für Eon dagegen senkte er den Daumen, er stufte die Aktien von "Neutral" auf "Underweight" ab und reduzierte das Kursziel von 10,00 auf 8,30 Euro. Mittlerweile überwögen die zunehmenden Bilanzrisiken der geplanten Innogy-Übernahme, begründete der Analyst dies. Seit der Ankündigung der Fusion mit Innogy im Jahr 2018 habe sich die Nettoverschuldung von Eon um gut 5 Milliarden Euro erhöht auf etwas unter 40 Milliarden.

Die Verschmelzung mit Innogy bezeichnete er als opportunistisch mit zwar starken Synergie-Effekten, aber ohne strategischen Nutzen. Laybutt blickt daher skeptisch auf das Privatkundengeschäft von Eon und die mangelhafte Diversifizierung. Sollten die regulierten Tarife so deutlich fallen, wie er befürchte, und die Synergien durch Innogy die angepeilte Spanne von 600 bis 800 Millionen Euro verfehlen, dann dürfte der Gewinn je Aktie wohl eher unter 69 Cent liegen und damit weniger betragen als 2018.

Gemäß der Einstufung "Neutral" geht JPMorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten im Gleichklang mit dem jeweiligen Sektor entwickeln wird. Gemäß der Einstufung "Underweight" wird damit gerechnet, dass sie sich in den kommenden sechs bis zwölf Monaten schlechter als der jeweilige Sektor entwickeln wird./ajx/tih

Analysierendes Institut JPMorgan.

Veröffentlichung der Original-Studie: 30.07.2019 / 22:00 / BST

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 31.07.2019 / 00:15 / BST

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf E.ONDS9KZ5
WAVE Unlimited auf E.ONDS9KYS
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DS9KZ5, DS9KYS. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:21 UhrEON SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10:06 UhrEON SE buyOddo BHF
17.09.2019EON SE VerkaufenDZ BANK
17.09.2019EON SE SellGoldman Sachs Group Inc.
17.09.2019EON SE overweightBarclays Capital
10:06 UhrEON SE buyOddo BHF
17.09.2019EON SE overweightBarclays Capital
06.09.2019EON SE OutperformBernstein Research
27.08.2019EON SE overweightBarclays Capital
16.08.2019EON SE OutperformBernstein Research
11:21 UhrEON SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.09.2019EON SE HaltenIndependent Research GmbH
19.08.2019EON SE HoldJefferies & Company Inc.
19.08.2019EON SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.08.2019EON SE NeutralUBS AG
17.09.2019EON SE VerkaufenDZ BANK
17.09.2019EON SE SellGoldman Sachs Group Inc.
28.08.2019EON SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.08.2019EON SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2019EON SE SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX stabil -- Spannung vor Entscheidung der US-Notenbank -- FedEx meldet Gewinnwarnung -- Wirecard und Softbank, Beiersdorf, Software AG, HELLA, Covestro im Fokus

Schwache Aktien der Software AG besiegeln Fehlausbruch. US-Behörde genehmigt Versum-Übernahme durch Merck. Gläubiger sollen den Weg freimachen für die Rettung von GERRY WEBER. Regierung legt Blockchain-Strategie vor - Konkrete Schritte in nächsten Jahren.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
EVOTEC SE566480
Amazon906866
Infineon AG623100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001