finanzen.net
12.08.2019 16:20
Bewerten
(2)

ANALYSE/Mainfirst: Harte Zeiten für Gabelstapler-Bauer Jungheinrich und Kion

FRANKFURT (dpa-AFX) - Von der aktuell schwachen Konjunktur sind nicht nur Autohersteller und ihre Zulieferer betroffen. Auch die Produzenten von Industriefahrzeugen und Automatisierungstechnik leiden unter der schleppenden Nachfrage. In Europa dürfte dieses Problem noch eine Weile bestehen bleiben, schrieb Mainfirst-Analyst Daniel Gleim in einer am Montag vorliegenden Studie. Er strich daher seine frühere "Outperform"-Einstufung für die Papiere der Stapler-Hersteller Kion (KION GROUP) und Jungheinrich. Auf Zwölfmonatssicht traut er den Aktien somit nur noch eine Entwicklung auf ungefährer Höhe der im Aktienindex Stoxx Europe 600 erfassten Unternehmen zu.

"Der europäische Endmarkt für Industriefahrzeuge macht derzeit eine Verschnaufpause", schrieb Gleim. Die rückläufige Nachfrage dürfte seiner Einschätzung nach noch das ganze laufende Jahr anhalten - oder sich sogar noch beschleunigen - und sich wahrscheinlich noch bis ins Jahr 2020 hinziehen. Gerade bei Kion sei in dem Zusammenhang äußerst fragwürdig, ob eine Abkopplung vom Endmarkt gelinge. Zudem sei bei beiden Unternehmen bislang ungewiss, ob sie ihre Jahresziele erreichten.

Außer Reichweite erscheine bei Kion etwa der Ausblick für die Flurförderzeug-Sparte. Hier rechnet das Unternehmen mit einem Auftragseingang zwischen 6,25 und 6,45 Milliarden Euro - das wäre ein Plus von mehr als 2 Prozent. Mainfirst-Experte Gleim erwartet dagegen einen Rückgang von fast 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, was nur zum Teil durch ein stärkeres Umsatz- und Ergebnis-Wachstum in der Sparte für Lieferketten-Lösungen aufgefangen werden dürfte.

Konkurrent Jungheinrich hatte seine Jahresziele bereits Ende Juli heruntergeschraubt. Die Hamburger erwarten nun einen Auftragseingang zwischen 3,80 und 4,05 Milliarden Euro. Vorher waren es noch 4,05 bis 4,2 Milliarden Euro gewesen. Im Mittel wäre das ein Rückgang von 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

In puncto Bewertung sollten beide Aktien laut Gleim weiterhin nur begrenzt Rückenwind erhalten. Der Analyst verwies in diesem Zusammenhang auf den Umstand, dass die Aktie von Jungheinrich derzeit deutlich günstiger bewertet sei als die von Kion und daher von Anlegern bevorzugt werden könnte./kro/knd/he

Nachrichten zu KION GROUP AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu KION GROUP AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.09.2019KION GROUP buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.09.2019KION GROUP buyHSBC
29.08.2019KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
22.08.2019KION GROUP buyUBS AG
13.08.2019KION GROUP buyBaader Bank
13.09.2019KION GROUP buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.09.2019KION GROUP buyHSBC
22.08.2019KION GROUP buyUBS AG
13.08.2019KION GROUP buyBaader Bank
29.07.2019KION GROUP buyWarburg Research
06.08.2019KION GROUP Equal-WeightMorgan Stanley
26.07.2019KION GROUP HoldDeutsche Bank AG
26.07.2019KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
25.07.2019KION GROUP NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.07.2019KION GROUP HoldDeutsche Bank AG
29.08.2019KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
29.07.2019KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
25.07.2019KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
10.07.2019KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.
03.07.2019KION GROUP SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für KION GROUP AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- CoBa will Stellen streichen -- Hoffnung auf Bewegung im Brexit-Streit -- K+S, Thomas Cook, Roche, HHLA im Fokus

Deutz kappt Gewinnprognose. Trump sieht Fortschritte bei Handelsgesprächen mit China. OSRAM-Aufsichtsratschef verkauft Aktien ebenfalls nicht an ams. Capital Group stockt E.ON-Anteile auf über 10 Prozent auf. TRATON-Beteiligung Navistar erwartet höhere Marge. Amazon startet Klimainitiative - 100.000 Elektro-Lieferwagen bestellt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Apple nicht mehr Platz 1
Das sind die wertvollsten Unternehmen der Welt 2019
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
Infineon AG623100
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403