03.09.2021 12:33

ANALYSE: SocGen sieht für MTU weiteres Erholungspotenzial und hebt auf 'Buy'

Folgen
Werbung

PARIS (dpa-AFX) - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) rechnet in der Luftfahrtbranche vor allem mit einer Geschäftserholung von Unternehmen aus dem Rüstungsbereich. Während Aktien von Unternehmen aus der zivilen Luftfahrt Pandemie-bedingt weiterhin in einer engen Bandbreite gehandelt werden dürften, bis die nationalen Grenzen wieder allgemein offen seien, sollten Aktien aus der Rüstungsbranche weiterhin von robusten Märkten profitieren.

Aktuell attraktiv bewertete Papiere wie etwa die des für beide Bereiche (militärisch und zivil) tätigen Triebswerksbauers MTU (MTU Aero Engines) dürften daher weiterhin zulegen, erwartet Analyst Zafar Khan laut einer am Donnerstagabend vorliegenden Studie. Nach den jüngsten Kursverlusten stufte er die MTU-Aktie nun von "Hold" auf "Buy" hoch und bekräftigte sein auf 225 Euro lautendes Kursziel. Aktuell würde dies noch ein Kurspotenzial von rund 15 Prozent bedeuten.

Das Erholungspotenzial des Dax (DAX 30)-Konzerns mit Blick auf seine Ergebnisentwicklung hänge von der Geschwindigkeit der Normalisierung des zivilen Luftverkehrs ab, sowie einer dann auch wieder steigenden Nachfrage nach Ersatzteilen, schrieb Khan. Hier gebe es zwar noch einige Unsicherheiten, insgesamt sollte die Lage sich aber verbessern. "MTU ist gut aufgestellt für eine Erholung der zivilen Luftfahrt und der A320-Familie, für die der Flugzeugbauer Airbus dynamische steigende Produktionsleistungen bis 2025 angekündigt hat."

Der SocGen-Experte erinnerte mit Blick auf die Kursentwicklung der MTU-Aktie daran, dass es noch viel Spielraum gebe bis zum Anfang 2020 erreichten Rekordhoch bei knapp unter 290 Euro. Nachdem das Papier damals infolge der Corona-Panik in kürzer Zeit um mehr als 60 Prozent abgesackt war, habe es sich zwar erholt, werde aber weiterhin rund 30 Prozent unter dem 2020er Hoch gehandelt.

Zugleich implizierten die vorgelegten Zahlen des Dax-Konzerns seit 2020 eine beständige Erholung. Im Jahr 2020 noch seien die vorgelegten Zahlen des Triebwerksbauers von rückläufigen Umsätzen und einem fast um die Hälfte gesunkenen bereinigten operativen Ergebnis (Ebit) geprägt gewesen. Zudem seien sie am unteren Ende der Unternehmensziele herausgekommen, schrieb Khan.

In der ersten Jahreshälfte 2021 habe MTU dann die durchschnittlichen Analystenschätzungen weitgehend getroffen. Der freie Barmittelfluss (FCF) habe zugleich deutlich über den Erwartungen gelegen. Für das Gesamtjahr habe das Management schließlich die Umsatzzielspanne auf beiden Seiten etwas enger gezogen. Die bereinigte Ebit-Marge sei zugleich am unteren Ende leicht angehoben worden.

Gemäß der Einstufung "Buy" wird die Aktie nach Einschätzung der Analysten von Societe Generale auf Sicht von zwölf Monaten einen absoluten Gewinn (Kursentwicklung + Dividende) von mindestens 15 Prozent aufweisen./ck/ag/stk

Analysierendes Institut Societe Generale S.A.

Veröffentlichung der Original-Studie: 02.09.2021 / 17:36 / CET

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Nachrichten zu MTU Aero Engines AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MTU Aero Engines AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.10.2021MTU Aero Engines NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.10.2021MTU Aero Engines BuyKepler Cheuvreux
12.10.2021MTU Aero Engines OverweightBarclays Capital
12.10.2021MTU Aero Engines NeutralUBS AG
06.10.2021MTU Aero Engines OutperformBernstein Research
15.10.2021MTU Aero Engines BuyKepler Cheuvreux
12.10.2021MTU Aero Engines OverweightBarclays Capital
06.10.2021MTU Aero Engines OutperformBernstein Research
11.08.2021MTU Aero Engines OverweightBarclays Capital
06.08.2021MTU Aero Engines BuyDeutsche Bank AG
15.10.2021MTU Aero Engines NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.10.2021MTU Aero Engines NeutralUBS AG
17.09.2021MTU Aero Engines NeutralUBS AG
16.08.2021MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.08.2021MTU Aero Engines HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.08.2021MTU Aero Engines SellWarburg Research
04.05.2021MTU Aero Engines SellWarburg Research
03.05.2021MTU Aero Engines VerkaufenIndependent Research GmbH
30.04.2021MTU Aero Engines UnderweightMorgan Stanley
22.02.2021MTU Aero Engines UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MTU Aero Engines AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow letztlich über 35.000er-Marke -- DAX beendet Woche im Plus -- VW-Absatz im September deutlich tiefer -- SEC wohl nicht gegen BTC-ETF -- Goldman Sachs, J&J, Lufthansa, Drägerwerk, Moderna im Fokus

Verwertungsgesellschaft will von Google Millionenbetrag für 2022. AstraZeneca: Kombination aus Tremelimumab und Imfinzi erreicht Ziele in Leberkrebs-Studie. IG Metall droht Opel-Mutter Stellantis mit massivem Konflikt. BioNTech und Pfizer beantragen in Europa Impfstoff-Zulassung für Kinder. Porsche setzt im dritten Quartal weniger Pkw ab. Rio Tinto erwartet bei mehreren Rohstoffen geringere Fördermengen.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis ziehen Sie vor?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln