15.10.2021 10:49

ANALYSE: Ziele mit Bodenhaftung - Deutsche Bank hebt Lufthansa auf 'Buy'

Folgen
Werbung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Während die Corona-Krise an den Börsen zunehmend in den Hintergrund gerutscht ist, ächzt die Aktie der Lufthansa nach wie vor unter den Folgen. Nach zwischenzeitlichen Erholungsansätzen bewegt sich der Kurs nun nach der jüngsten Kapitalerhöhung im September auf niedrigen Niveau. Doch nun sieht Analyst Jaime Rowbotham von der Deutschen Bank Hoffnungsschimmer.

Er stufte die Aktie daher von "Verkaufen" um gleich zwei Stufen auf "Kaufen" hoch. Das Kursziel senkte er zwar von 8,50 auf 7,30 Euro, das bedeutet trotz des aktuellen Kursanstiegs an diesem Tag aber immer noch ein Potenzial von mehr als einem Fünftel.

Der Analyst hält die mittelfristigen Ziele der Fluggesellschaft für realistisch. Bis 2024 sollten eine angestrebte bereinigte operative Marge von mehr als acht Prozent und ein freier Barmittelfluss (FCF) von etwa zwei Milliarden Euro machbar sein. Rowbotham zieht mit den von ihm erwarteten 7,1 Prozent für die Ebit-Marge und 1,7 Milliarden Euro FCF allerdings noch ein Sicherheitspolster ein. Der Analyst nämlich geht davon aus, dass die Lufthansa lediglich die Hälfte an der noch geplanten Einsparungen beim Personal erreichen wird.

Aber selbst angesichts seiner zurückhaltenderen Prognosen kommt der Experte auf einen erheblichen Kursspielraum der Aktie nach oben, der ausreichend sei, um sie nun zum Kauf empfehlen zu können./mf/ck/mis

Mit der Einstufung "Buy" empfiehlt die Deutsche Bank auf Basis der erwarteten Gesamtrendite für die kommenden zwölf Monate den Kauf der Aktie.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Veröffentlichung der Original-Studie: 15.10.2021 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 15.10.2021 / 03:31 / GMT

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.11.2021Lufthansa KaufenDZ BANK
16.11.2021Lufthansa BuyKepler Cheuvreux
16.11.2021Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.11.2021Lufthansa NeutralUBS AG
09.11.2021Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.11.2021Lufthansa KaufenDZ BANK
16.11.2021Lufthansa BuyKepler Cheuvreux
08.11.2021Lufthansa OutperformBernstein Research
04.11.2021Lufthansa KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.11.2021Lufthansa BuyDeutsche Bank AG
16.11.2021Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.11.2021Lufthansa NeutralUBS AG
09.11.2021Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.11.2021Lufthansa Market-PerformBernstein Research
03.11.2021Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.11.2021Lufthansa UnderweightBarclays Capital
03.11.2021Lufthansa SellUBS AG
02.11.2021Lufthansa SellUBS AG
14.10.2021Lufthansa SellUBS AG
13.10.2021Lufthansa UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Neue Virussorgen: DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Ausverkauf in den USA -- Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika -- Tesla verzichtet auf staatliche Förderung -- Software AG, K+S im Fokus

Apple macht iPhone in der Türkei über Nacht mehr als 25 Prozent teurer. Ocugen-Aktie: FDA stoppt Covaxin-Impfstoff. BioNTech prüft Wirksamkeit seines Impfstoffs gegen neue Corona-Variante. Nextcloud legt Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt ein. Kryptowährungen geben wegen neuer Virusvariante kräftig nach. Deutsche Bank: Entscheidend ob Impfstoffe gegen Variante wirken.

Umfrage

Sind Sie in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln