finanzen.net
22.03.2019 21:38
Bewerten
(0)

Apple-Aktie nach beispielloser Aufholjagd wieder wertvollster Konzern der Welt

Analysten treiben den Kurs: Apple-Aktie nach beispielloser Aufholjagd wieder wertvollster Konzern der Welt | Nachricht | finanzen.net
Analysten treiben den Kurs
DRUCKEN
Der Technologiekonzern Apple hat den Sprung zurück an die Börsenspitze geschafft: Am Donnerstag war das Unternehmen wieder der wertvollste Konzern der Welt und auch am Freitag kann das Unternehmen den Platz an der Sonne verteidigen.
Die Apple-Aktie hat in diesem Jahr eine beispiellose Aufholjagd hingelegt. Nachdem der Anteilsschein nach der Umsatzwarnung im Januar von Anlagern nach unten geprügelt wurde, und ihr Jahrestief bei 142 US-Dollar markierte, ging es in den Folgemonaten kontinuierlich aufwärts. Mit einem Kursplus von über 37 Prozent im bisherigen Jahrsverlauf schaffte es Apple am Donnersag wieder über die Marke von 195 US-Dollar und setzte sich wieder an die Spitze der wertvollsten börsennotierten Unternehmen.

Im Freitagshandel sackte die Apple-Aktie in schwachem Marktumfeld zwar um 2,07 Prozent auf 191,05 US-Dollar ab, da der direkte Verfolger in Sachen Marktkapitalisierung, Amazon, aber noch mehr Zähler verlor, geht Apple auch als wertvollster Konzern ins Wochenende.

Analyse treibt die Aktie

Dabei war es unter anderem die positive Einschätzung eines Analystenhauses, die dem Konzern den Weg zurück an die Weltspitze geebnet hat. Needham hat der Apple-Aktie am Donnerstag ein "Strong Buy"-Rating verpasst und das Kursziel deutlich von 180 auf 225 US-Dollar angehoben.

Needham-Analystin Laura Martin begründete ihre positive Einschätzung mit dem starken Ökosystem des Technologieriesen, das noch Wertsteigerungspotenzial habe. Apple profitiere von fünf Arten von Netzwerkeffekten, so die Expertin in ihrer Analyse. Der stärkste Faktor seien Hardware-basierte direkte Effekte. Im Ökosystem der FAANG-Aktien sieht Martin für Apple Wettbewerbsvorteile.

"Wir erwarten bessere Ergebnisse als zuvor sowohl von Services als auch von Wearables, Home und Accessories sowie von Aufwertungspotenzialen, die durch sinkende Abwanderungsraten und starke Markteintrittsbarrieren entstehen", heißt es in der Mitteilung weiter.

Hoffen auf Produktpalette

Zudem sieht die Analystin Wertsteigerungspotenzial für die Aktie aufgrund der Produktpalette des Konzerns. Am kommenden Montag hat Apple zu einem Event geladen, von dem sich Beobachter insbesondere Ankündigung für den Service-Bereich des iKonzerns erhoffen. Konkret dürfte Apple der Öffentlichkeit zu diesem Datum seinen eigenen Streaming-Dienst präsentieren.

Wall Street wird wieder zuversichtlicher

Neben Laura Martin von Needham, deren Analyse insbesondere durch die deutliche Kurszielanhebung Aufmerksamkeit bekam, haben noch zwei weitere Analystenhäuser die Apple-Aktie am Vortag positiv bewertet. Auch die Citigroup hat ihr Kursziel von ursprünglich 170 Dollar angehoben, lag aber mit dem neuen Kursziel von 220 Dollar leicht unter dem der Needham-Analystin. Auch der Wedbush-Analyst Daniel Ives sieht die Aktie mit größerem Potenzial als zuletzt und hob sein Kursziel auf 215 US-Dollar an. Ives verwies ebenfalls auf das Apple-Event am Montag. Der Experte traut dem Streaming-Dienst einen erfolgreichen Start zu und rechnet mittelfristig mit rund 100 Millionen Nutzern und einem jährlichen Umsatzbeitrag zwischen sieben und zehn Milliarden Dollar.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: TonyV3112 / Shutterstock.com, 1000 Words / shutterstock

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Schnelleres Netz
Apple-Experte: 2020 kommt ein 5G-iPhone mit Chips von QUALCOMM und Samsung
Der neue Mobilfunkstandard 5G verspricht schnelleres Netz und mehr Verlässlichkeit bei der Internetverbindung. Um den Standard nutzen zu können, müssen internetfähige Geräte darauf ausgelegt sein. Apple könnte 2020 das erste 5G-iPhone auf den Markt bringen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:46 UhrApple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
11.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
10.04.2019Apple ReduceHSBC
27.03.2019Apple market-performBernstein Research
27.03.2019Apple buyUBS AG
26.03.2019Apple overweightMorgan Stanley
26.03.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
21.03.2019Apple Strong BuyNeedham & Company, LLC
21.03.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
13:46 UhrApple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
11.04.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
27.03.2019Apple market-performBernstein Research
26.03.2019Apple HoldMaxim Group
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX höher -- Dow leicht im Minus -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Boeing, Snap, eBay, SAP im Fokus

Eni verfehlt mit operativem Gewinn die Markterwartung. Bieterwettkampf um Anadarko - Occidental bietet 57 Milliarden Dollar. Five-Eye-Staaten schließen Huawei von Kern-Netzwerken aus. AT&T wächst nur dank Time-Warner-Zukauf. Biogen wächst deutlich. Telekomtitel leiden unter Auktionsmarathon für 5G-Lizenzen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAP SE716460
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Allianz840400
Aurora Cannabis IncA12GS7
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750