finanzen.net
10.09.2019 14:12
Bewerten
(0)

Anderes Konsumverhalten drückt Absatz in Lebensmittelbranche

KÖLN (dpa-AFX) - Verändertes Kaufverhalten hat in der deutschen Lebensmittelbranche im ersten Halbjahr den Absatz weiter gedrückt. "Wir sehen seit vielen Jahren einen Anstieg der Single-Haushalte", sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Lebensmittelhändler (BVLH), Franz-Martin Rausch. Deshalb würden Käufer öfter verzehrfertige Produkte kaufen und dafür weniger Grundnahrungsmittel, sagte er am Dienstag vor der im Oktober startenden Lebensmittel-Messe Anuga in Köln.

Der Absatz sinke seit Jahren um 1 bis 1,5 Prozent. Käufer griffen beispielsweise öfter zu verpackten Melonenstücken statt zu ganzen Melonen. Der Effekt: Der Absatz der Früchte sinkt. Weil die verzehrfertigen Produkte aber teurer seien, verdienten Händler damit mehr Geld. So sei der Umsatzanstieg zu erklären. Ein weiterer Faktor ist demnach, dass die Menschen immer häufiger außer Haus essen und deshalb weniger im Supermarkt einkaufen gehen.

Von Januar bis Juni dieses Jahres erzielte der Lebensmittelhandel nach Angaben des BVLH ein Umsatzplus von 1,5 Prozent auf 108,2 Milliarden Euro. Den Gesamterlös für 2019 schätzt der Verband auf gut 221 Milliarden Euro, was einer Steigerung von 2,2 Prozent entspräche.

Eine ähnliche Entwicklung zeigte sich in der Ernährungsindustrie: Im ersten Halbjahr 2019 hätten die Hersteller von Lebensmitteln den Absatz ihrer Produkte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nicht steigern können, sagte er Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), Christoph Minhoff. Weil aber zeitgleich die Verkaufspreise um 1,4 Prozent gestiegen waren, legte der Umsatz um 1,5 Prozent auf 89,5 Milliarden Euro zu.

Nach Angaben der BVE belastet auch der drohende Brexit die Branche. Für die Hersteller sei es deshalb fraglich, ob sich das Wachstum aus dem ersten Halbjahr fortsetze.

/jon/DP/jha

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Asiens Börsen mit Abgaben --- Thomas Cook stellt Insolvenzantrag

TeamViewer plant größten Tech-Börsengang seit Dotcom-Boom. Trump dämpft Hoffnungen: Keine Eile bei Handelsabkommen mit China.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Apple nicht mehr Platz 1
Das sind die wertvollsten Unternehmen der Welt 2019
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Thomas CookA0MR3W
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
adidasA1EWWW