finanzen.net
27.02.2019 21:03
Bewerten
(2)

Apple-Käufer haben das Nachsehen: Keine 5G-iPhones 2019

Android hat die Nase vorn: Apple-Käufer haben das Nachsehen: Keine 5G-iPhones 2019 | Nachricht | finanzen.net
Android hat die Nase vorn
DRUCKEN
iPhone-Besitzer, die darauf gehofft haben, im Herbst eines der neuen Apple-Modelle mit dem neuen Funkstandard 5G in den Händen halten zu können, dürften enttäuscht werden. Vor 2020 sind keine 5G-iPhones zu erwarten.
Die ersten Smartphones mit 5G stehen in den Startlöchern. Doch die Geräte laufen ausschließlich auf Basis von Googles Betriebssystem Android - während Apple-Kunden sich noch länger gedulden müssen.

5G-iPhones nicht vor 2020

Angaben von Reuters zufolge werden iPhones in diesem Jahr aber kein Upgrade in Sachen Mobilfunkstandard bekommen. Schuld sei der exklusive Chiplieferant von Apple, Intel. Der US-Konzern habe eigenen Angaben zufolge die Entwicklung von 5G-Chips noch nicht abgeschlossen, in diesem Jahr sei nur mit der Auslieferung von Musterchips an Kunden zu rechnen. Serienreife Produkte für den Endverbraucher seien aber vor 2020 nicht zu erwarten, heißt es weiter.

Andere Anbieter setzen auf QUALCOMM

Andere Smartphone-Hersteller setzen unterdessen auf QUALCOMM als Chiplieferanten. Anders als Intel kann QUALCOMM die benötigten 5G-Chips liefern. Dies hat Hersteller wie den Apple-Konkurrenten Samsung in die Lage versetzt, 5G-Smartphones vorzustellen, während iPhones weiterhin gezwungenermaßen auf den LTE-Standard setzen.

Zwar hat QUALCOMM für lange Zeit auch Apple mit Chips beliefert, zwischenzeitlich liegen die beiden US-Giganten aber vor US-Gerichten im erbitterten Streit um Patente und Lizenzgebühren. Nach einem Etappensieg für QUALCOMM im Streit um eine Technologie, die den Stromverbrauch von Telekommunikations-Chips anpasst, damit der Akku länger hält, löste der Chiphersteller ein Verkaufsverbot für mehrere ältere Apple-Modelle in Deutschland aus. Beim Thema Suchfunktion sah ein Gericht hingegen jüngst keine Patentrechtsverletzung von Seiten Apples.

Apple hingegen beklagte mehrfach "raue Geschäftsmethoden" von QUALCOMM, insbesondere die Forderung, eine Lizenzvereinbarung unterzeichnen zu müssen, bevor die Belieferung mit Chips überhaupt anläuft, war dem iPhone-Hersteller ein Dorn im Auge.

Apple in der Klemme

So lange der Streit vor Gericht nicht beigelegt ist, dürfte QUALCOMM seine exklusive Lieferung von 5G-Chips an Android-Gerätehersteller fortsetzen und Apple ist weiterhin auf Intel angewiesen. Für iPhone-Kunden bedeutet dies: Auch die neuen Gerätemodelle werden weiterhin mit dem langsameren LTE-Standard ausgerüstet sein. Möglicherweise veranlasst dies einige Kunden, ihr Upgrade auf ein neues iPhone auf das Jahr 2020 zu verschieben oder auf ein Android-Gerät umzusteigen.

Für Apple kommt diese Entwicklung zur Unzeit, denn das iPhone-Geschäft zeigt bereits seit geraumer Zeit Risse. Die schwache Nachfrage - insbesondere auf dem wichtigen chinesischen Markt - hatte Apple im Januar zu einer seltenen Umsatzwarnung veranlasst und die Apple-Aktie stark unter Druck gebracht.

Zwar versucht der iKonzern, sich zunehmend vom iPhone-Geschäft unabhängiger zu machen, noch reicht die Service-Sparte, auf die Apple große Hoffnungen setzt, in Sachen Umsatz an das Hardwaregeschäft aber nicht ansatzweise heran.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Andrey Bayda / Shutterstock.com, IgorGolovniov / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    2
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.05.2019Apple ReduceHSBC
14.05.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2019Apple overweightMorgan Stanley
01.05.2019Apple market-performBernstein Research
01.05.2019Apple HoldMaxim Group
14.05.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2019Apple overweightMorgan Stanley
01.05.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
25.04.2019Apple buyUBS AG
01.05.2019Apple market-performBernstein Research
01.05.2019Apple HoldMaxim Group
01.05.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
30.04.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.04.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.05.2019Apple ReduceHSBC
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Plus -- OECD senkt globale Wachstumsprognose -- Ceconomy: Umbaukosten belasten -- Nordex, Dürr, EVOTEC, LEONI, Siemens im Fokus

Home Depot übertrifft Erwartungen. Hypoport-Aktie fällt nach Studie - aber schnell wieder Käufer aktiv. Nordex-Aktien profitieren von Empfehlung. Bayer: Monsanto-Kritiker-Listen gibt es in 7 Ländern. Daimler will offenbar massiv in der Verwaltung sparen. GM dampft Carsharingdienst massiv ein.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BMW AG519000