09.11.2021 16:13

Deutsche Bank-Aktie im Minus: Ratingagentur S&P hebt Bonitätsnote der Deutschen Bank an

Angehoben: Deutsche Bank-Aktie im Minus: Ratingagentur S&P hebt Bonitätsnote der Deutschen Bank an | Nachricht | finanzen.net
Angehoben
Folgen
Die Deutsche Bank hat von der US-Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) bessere Bonitätsnoten erhalten.
Werbung

Das langfristige Emittentenrating und die Note für vorrangige bevorrechtigte Anleihen seien jeweils auf A- von bislang BBB+ angehoben worden, teilte Deutschlands größtes Geldhaus am Dienstag in Frankfurt mit. Die Aussichten seien stabil. "Es ist sehr erfreulich, dass die Fortschritte bei der Transformation der Deutschen Bank erneut von einer führenden Ratingagentur anerkannt wurde", kommentierte Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing den Schritt. Die Hochstufungen zeigten, dass die Strategie der Deutschen Bank die richtige sei. Diese wichtigen Ratings liegen laut dem Institut nun bei allen führenden Agenturen im A-Bereich.

Die Bank hatte Ende Oktober den fünften Quartalsgewinn in Folge gemeldet. Dies war für das Institut die längste Gewinnserie seit 2012. Trotz zusätzlicher Kosten für die Neuaufstellung und Einbußen im wichtigen Investmentbanking verdiente Deutschlands größtes Geldhaus im Sommerquartal mehr als Experten ihm zugetraut hatten. Die Bank steckt seit Jahren in einem umfassenden Umbau. Ganze Abteilungen wurden geschlossen, riskante Teile des Investmentbankings abgestoßen und umfassende Sparmaßnahmen angeschoben wurden.

"Dies ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg, unsere Bank zu verändern", erklärte Finanzvorstand James von Moltke zu dem Schritt von S&P. "Die verbesserten Ratings unterstützen uns dabei, unsere Ziele für 2022 zu erreichen." Die Bank strebt für 2022 unter anderem eine Nachsteuerrendite von acht Prozent an. Die Aufwand-Ertragsrelation soll dann bei 70 Prozent liegen. Das heißt, dass für jeden Euro Ertrag 70 Cent aufgewendet werden müssen. Ende September lag diese Kennziffer noch bei 82 Prozent.

Via XETRA fallen Deutsche Bank-Aktien zeitweise um 1,52 Prozent auf 11,02 Euro.

Frankfurt (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Deutsche Bank AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf Deutsche Bank AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: hans engbers / Shutterstock.com, Bocman1973 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Top-Pick für 2022
Netflix aufgepasst: Deutsche Bank sieht in dieser Aktie den nächsten Streaming-Giganten
Der Streaming-Markt ist hart umkämpft. Immer mehr Konzerne dringen in das von Netflix, Disney+ und Amazon Prime dominierte Segment vor. Dass dabei nicht jedes Unternehmen erfolgreich sein kann, ist auch den Analysten der Deutschen Bank bewusst. Dennoch haben sie einen Konzern ausgemacht, dem sie beste Chancen attestieren, der nächste Streaming-Gigant zu werden.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17:11 UhrDeutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
15:51 UhrDeutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
08:06 UhrDeutsche Bank OverweightJP Morgan Chase & Co.
08:01 UhrDeutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
27.01.2022Deutsche Bank KaufenDZ BANK
08:06 UhrDeutsche Bank OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.01.2022Deutsche Bank KaufenDZ BANK
27.01.2022Deutsche Bank BuyUBS AG
27.01.2022Deutsche Bank OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.01.2022Deutsche Bank BuyWarburg Research
17:11 UhrDeutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
08:01 UhrDeutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
27.01.2022Deutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
23.12.2021Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.12.2021Deutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
15:51 UhrDeutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
24.01.2022Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.01.2022Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
14.01.2022Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
28.10.2021Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen im Plus -- DAX geht deutlich schwächer ins Wochenende -- Henkel ordnet Consumer-Bereich neu -- Apple steigert Gewinn -- Just Eat, BMW, Robinhood, Visa, UniCredit im Fokus

Argentinien und IWF mit Durchbruch bei Schuldenverhandlungen. Vorlage von ADLER-Jahresabschluss verzögert. Porsche SE erweitert Vorstand. CHEPLAPHARM verschiebt Börsengang. Colgate-Palmolive mit Gewinnrückgang. Chevron vermeldet profitabelstes Jahr seit 2014. LANXESS und Advent greifen wohl nach Kunststoffgeschäft von DSM. Caterpillar schlägt Erwartungen.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln