finanzen.net
25.08.2019 17:53
Bewerten
(0)

Annegret Kramp-Karrenbauer zu Fridays for Future: "Ich hätte meinen Kindern keine Entschuldigung geschrieben"

Hamburg (ots) - Annegret Kramp-Karrenbauer unterstützt die Schulstreiks, solange die Schüler den verpassten Stoff selbst nacharbeiten. Sie hat sich am Sonntag, 25. August 2019, bei der ZEIT MATINEE zu den Fridays for Future-Protesten geäußert. Im Gespräch mit ZEIT-Herausgeber Josef Joffe und ZEIT-Redakteur Roman Pletter sagte die Verteidigungsministerin und CDU-Vorsitzende, dass sie es prinzipiell gut fände, "dass demonstriert wird, dass das Thema auf die Tagesordnung gekommen ist." Sie stellte aber infrage, ob während der Schulzeit demonstriert werden müsse: "Man könnte es auch an einem anderen Tag machen."

Zur Frage, wie mit Fehlzeiten umgegangen werden solle, meinte Annegret Kramp-Karrenbauer, es sei zunächst einmal die Frage, "wie die Eltern damit umgehen". Sie selbst hätte ihren Kindern gesagt: "Ihr könnt zur Demonstration gehen, das ist eure eigene Entscheidung, aber ich werde Euch keine Entschuldigung dafür schreiben." Die Kinder müssten dann mit den Fehlzeiten leben. Und weiter: "Vor allen Dingen kann es nicht so sein, dass die Frage, wie dieser Stoff nachgeholt wird, dann Aufgabe der Schule oder Aufgabe besonderer Förderprogramme ist. Wenn man verantwortlich ist und auf die Straße geht für die Zukunft dieses Planeten, dann hat man sicherlich auch die Kraft dafür, aus eigener Kraft den Stoff, den man freitags im Unterricht versäumt hat, auch samstags nachzuholen."

OTS: DIE ZEIT newsroom: http://www.presseportal.de/nr/9377 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_9377.rss2

Pressekontakt: Kay Stelter Leiter Leserveranstaltungen Telefon: +49 (0)40 3280-145 E-Mail: kay.stelter@zeit.de

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Asiens Börsen uneinig -- US-Notenbank Fed senkt Leitzins -- Rocket Internet fährt Umsatzplus ein -- Schweiz hält an Geldpolitik fest -- HelloFresh, Bauer, Covestro, Lufthansa im Fokus

E.ON vollzieht Erwerb der innogy-Anteile von RWE. Gläubiger machen Weg für Sanierung von GERRY WEBER frei. BoJ signalisiert mögliche geldpolitische Maßnahmen im Oktober. Microsoft plant Aktienrückkauf in zweistelliger Milliardenhöhe. Brasilianische Notenbank senkt Leitzins auf Rekordtief.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7