finanzen.net
28.01.2019 05:25
Bewerten
(0)

Anscheinend immer mehr legale Minijobber in deutschen Haushalten

BERLIN (dpa-AFX) - In deutschen Privathaushalten sind einem Zeitungsbericht zufolge immer mehr Menschen auf Minijob-Basis tätig. Die Zahl der angemeldeten Minijobs in Haushalten habe sich seit 2008 auf das Rekordniveau von 364 151 im vergangenen Jahr verdoppelt, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montag) unter Berufung auf aktuelle Zahlen der Minijob-Zentrale. 2017 waren es noch 360 486 Minijobs.

Knapp 53 000 Minijobber haben dem Bericht zufolge mehr als ein Beschäftigungsverhältnis, so dass es aktuell 310 680 Minijobber in Haushalten gebe. Mehr als 90 Prozent der angemeldeten Jobs seien Putztätigkeiten.

"Es ist wünschenswert, dass die Anmeldezahlen weiter steigen, weil dadurch die Schwarzarbeit eingedämmt und der Haushaltsjob legalisiert wird", sagte Heinz-Günter Held, Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See, zu deren Verbund die Minijob-Zentrale gehört.

Die Anmeldung von Dienstleistungen im Haushalt bringe Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, betonte Held: "Sie sichert Minijobber gegen Unfälle ab und der Arbeitgeber profitiert von Steuervorteilen." Bei der Bezahlung von Minijobbern gilt der gesetzliche Mindestlohn von derzeit mindestens 9,19 Euro pro Stunde./shy/DP/zb

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Wirecard zieht es nach China -- CompuGroup meldet Gewinnwarnung -- Spirituosenhersteller, Ölsektor, Hannover Rück, Lufthansa im Fokus

ams senkt Mindesannahmeschwelle für OSRAM-Kauf. Ölpreise nach Drohnenangriff stärker - Börse in Riad knickt ein - Trump droht mit Vergeltung. Senvion will Teile des Geschäfts an Siemens Gamesa verkaufen. Fresenius stoppt offenbar Verkauf von Transfusionssparte. TLG baut auf Aktientausch mit Aroundtown.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Infineon AG623100
Amazon906866
Allianz840400
BayerBAY001