finanzen.net
09.11.2018 10:51
Bewerten
(0)

APA ots news: Drei Digitalimpuls bei AULA x space: Steirische Unternehmen...

DRUCKEN

APA ots news: Drei Digitalimpuls bei AULA x space: Steirische Unternehmen und die digitale Transformation. - BILD

Graz (APA-ots) -

* KMU wünschen intensivere Beratung, bessere rechtliche

Rahmenbedingungen und leistungsstarkes Internet für Digitalisierung.

* "XPERIENCE TALK ­- ­Digitale Geschäftsmodelle aus der

Gründerszene": Start-ups als Best-Practice Beispiele für Unternehmen.

* AULA x space und Drei luden zum hochkarätigen Experten-Talk in

Graz.

Digitalisierung ist zentrales Thema - auch für steirische

Unternehmen. Gemäß dem neuen Digitalisierungsindex 2018 erreichen

steirische Betriebe einen durchschnittlichen Digitalisierungsgrad von

29 Prozent. Während bei Klein- und Mittelunternehmen (KMU) die

Relevanz der Digitalen Transformation im Jahr 2018 gestiegen ist,

besteht der Wunsch nach mehr Beratung in der Umsetzung digitaler

Prozesse, nach besseren rechtlichen Rahmenbedingungen und einem

leistungsstarken Internet. Digital affinere Branchen wie "Information

& Consulting" oder "Bank & Versicherung" haben geringere

Befürchtungen vor Arbeitsplatzverlusten als wenig fortgeschrittene

Branchen.

Dies geht aus einer aktuellen Untersuchung hervor, bei der Arthur

D. Little und die Wirtschaftsuniversität Wien im Auftrag der

Wirtschaftskammer und Drei österreichweit 1.100 Klein- und

Mittelbetriebe (KMU) aus sieben Branchen befragt haben. Digitale

Transformation sowie Erfolgsbeispiele waren Inhalt des Xperience

Talks im Rahmen der Drei Digitalimpuls Events, der am

Donnerstagnachmittag in den Räumen von AULA x space in Graz

stattfand.

Jan Trionow, CEO von Drei: "Mit der Drei Digitalimpuls-Initiative

wollen wir österreichische Betriebe auf ihrem Weg zur Digitalisierung

unterstützen und Berührungsängste mit neuen Technologien abbauen.

Durch einen der weltweit ersten kommerziellen Pre-5G Starts im

Frühjahr und die Kombination des Glasfaserrings mit unserem LTE-Netz

haben wir eine optimale Ausgangsposition für den bevorstehenden

Rollout von 5G in Österreich geschaffen. Mit unseren Angeboten werden

wir künftig einen noch aktiveren Beitrag zur digitalen Transformation

der österreichischen Wirtschaft und Industrie leisten.

Zwtl.: Best Practices aus der Gründerszene.

Im Rahmen der Drei Digitalimpuls Events diskutierten zum Thema

"Digitale Geschäftsmodelle aus der Gründerszene" am

Donnerstagnachmittag die Experten Jörg Peter Kahlbacher, Co-Founder

AULA x space, Xiaoao Dong, CEO und Co-Founder des Tee-Start-ups

"Marry the berried ice tea", Elisabeth Rettl, Bereichsleitung

Geschäftskunden Hutchison Drei Austria, sowie Markus Zottler,

Wirtschaftsredakteur der Kleinen Zeitung. Bei der Diskussion ging es

um Zukunftstrends digitaler Geschäftsmodelle, wie diese die

Arbeitswelt verändern und was Führungskräfte von Start-ups lernen

können. Moderiert wurde der Event nach einer Führung durch den

Coworking Space von Ex-Skirennläuferin Alexandra Meissnitzer.

Elisabeth Rettl, Drei Business: "Unser Anspruch ist es, nicht nur

Technologiepartner für Connectivity zu sein, sondern Wegbereiter für

die digitale Transformation."

Jörg Peter Kahlbacher, Co-Founder AULA x space: "Digitale

Geschäftsmodelle sind ständig am Wachsen und dadurch werden auch

stetig neue Jobs entstehen. Viele der Jobs, die wir heute kennen,

wird es zum Beispiel in den nächsten 10 bis 20 Jahren nicht mehr

geben. Hier wird Digital- und Softwarekompetenz für Führungskräfte

immer wichtiger, um wettbewerbsfähig zu bleiben."

Zwtl.: Über Drei DigitalImpuls.

Laut zwei aktuellen, gemeinsam mit der WKO umgesetzten

Digitalisierungsstudien sind die meisten der kleinen und mittleren

Unternehmen in Österreich digitale Neulinge. Drei hat dies zum Anlass

genommen, um mit dem Drei DigitalImpuls eine Initiative zu starten,

die Digitalisierung heimischer Unternehmen voranzutreiben. So haben

Unternehmer die Möglichkeit, sich mit dem Drei DigitalCheck selbst zu

verorten sowie auf Drei Digitalimpuls Events in Österreich wertvolle

Impulse zur Digitalisierung zu holen. Bei diesen Veranstaltungen

zeigen digitale Champions gemeinsam mit Drei Business und Partnern,

welche Digitalisierungs-Herausforderungen es zu meistern gilt und

welche Lösungen auf dem Weg zur Digitalisierung helfen. Drei Business

tritt dabei als Impulsgeber, Partner, Lösungsanbieter, Lösungsfinder

und Enabler auf. Mehr auf [www.drei.at/digitalimpuls]

(http://www.drei.at/digitalimpuls)

Zwtl.: Über Drei.

Hutchison Drei Austria GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen

von CK Hutchison Holdings Limited (Hongkong) und Mitglied der 3Group

Europe. Drei erzielte im ersten Halbjahr 2018 einen Umsatz von 427

Mio. Euro und zählt rund 3,8 Mio. Kunden. Als führender

Telekommunikations-Anbieter in Österreich bietet das Unternehmen

Mobiltelefonie, Internet, Festnetz, Fernsehen und Business-Lösungen

aus einer Hand. Seit seinem Start im Jahr 2003 gilt das Unternehmen

als Pionier bei einfachen Lösungen für das digitale Leben bis hin zu

M2M/IoT-, Netzwerk- und IT-Services für Unternehmen. Neben dem

größten Shop-Netz aller österreichischen Telekom-Betreiber und einem

umfassenden Kundendienst für Privat- und Geschäftskunden verfügt Drei

mit einer Bevölkerungs-Abdeckung von 98 Prozent auch über das

leistungsfähigste LTE-Netz des Landes.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service

sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:

Hutchison Drei Austria Gmbh

Tom Tesch

Pressesprecher

+43 (0) 50 660 33700

tom.tesch@drei.com

www.drei.at/Presse

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/317/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER

INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0082 2018-11-09/10:45

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt rot-- US-Börsen erneut unter Druck -- Wirecard erhöht Ziele -- Tilray: Hoher Verlust -- Snap im SEC-Visier -- Merck: Wechselkurseffekte belasten -- RWE, E.ON, GERRY WEBER im Fokus

Maersk dampft wegen Handelsstreits Prognose ein. Deutsche Wirtschaft schrumpft erstmals seit 2015. Salzgitter kommt besser voran als erwartet. Steigende Mieten bescheren Deutsche Wohnen mehr Gewinn. LEONI warnt vor Problemen auch im kommenden Jahr. Deutsche Euroshop bleibt auf Wachstumskurs.

Top-Rankings

Netter Bonus
Auf soviel Weihnachtsgeld dürfen sich Arbeitnehmer 2018 in Deutschland freuen
Die Performance der Rohstoffe in in KW 45 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der MDAX-Werte in KW 45 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die wohlhabendsten Länder der EU
Die besten Airlines der Welt 2018
Welche Fluggesellschaft triumphiert?
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Aurora Cannabis IncA12GS7
Anheuser-Busch InBev SA (spons. ADRs)A0N916
BayerBAY001
EVOTEC AG566480
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100