finanzen.net
13.06.2019 12:26
Bewerten
(0)

App-Bank N26 meldet 3,5 Millionen Kunden

DRUCKEN

BERLIN (dpa-AFX) - Die App-Bank N26 hat die Marke von 3,5 Millionen Kunden überschritten. Damit beschleunigte sich das Wachstum des Berliner Start-ups noch einmal: Im Dezember sprach N26 noch von über 2 Millionen Kunden, Anfang Januar von mehr als 2,3 Millionen und im April von 2,5 Millionen. Das monatliche Transaktionsvolumen habe zwei Milliarden Euro erreicht, wie die App-Bank am Donnerstag mitteilte. N26 ist bisher in 24 europäischen Ländern aktiv und arbeitet gerade am Start in den USA.

In den vergangenen Monaten war der Kundenservice bei N26 Thema kritischer Medienberichte geworden, nachdem ein Nutzer bei einem Betrugsfall Probleme hatte, sein Geld wiederzubekommen. Die App-Bank hatte ihre Telefonhotline abgeschafft und stellt den Kunden stattdessen einen Chat zur Verfügung. Sie werden dann bei Bedarf zurückgerufen. Nach der Kritik kündigte N26 unter anderem an, sich künftig im mehr Fällen per Telefon zurückzumelden./so/DP/jha

Technische Marktanalyse

Wie geht's an der Börse weiter? Setzt sich der Zick-Zack-Kurs fort oder geht es demnächst kräftig nach unten? Am Montag ab 18 Uhr analysiert Achim Matzke die Situation bei Dax, Dow und Co. Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Börsen in Fernost zurückhaltend -- Lufthansa mit Gewinnwarnung für 2019 -- Fusion von Sprint und T-Mobile dürfte wohl genehmigt werden -- BASF baut 2019 Stellen ab

BVB will offenbar Mats Hummels zurückholen. 420.000 VW-Kunden nehmen an Musterfeststellungsklage teil. Knorr-Bremse sucht neuen Chef extern. Boeing erhält Milliardenauftrag von US Air Force. Kurzfristiges Darlehen für TOM TAILOR. Bitcoin steigt wieder über 9.000 Dollar. Deutsche Bank plant angeblich milliardenschwere Bad Bank.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie an einem Investment in die Cannabis-Branche interessiert?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Beyond MeatA2N7XQ
Allianz840400
BASFBASF11
Infineon AG623100
BMW AG519000
E.ON SEENAG99