01.04.2021 06:14
Werbemitteilung unseres Partners

Apple: Neue Kurstreiber voraus

Marc O. Schmidt-Kolumne: Apple: Neue Kurstreiber voraus | Nachricht | finanzen.net
Marc O. Schmidt-Kolumne
Folgen
Werbung

Die Aktie von Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) verzeichnete im vergangenen Jahr eine beeindruckende Kurs-Rallye. Nach einem Corona-Crash-bedingten Einbruch im März 2020 auf 49 Euro gingen die Notierungen in den Steigflug über und haben sich bis zum Jahresende mit einem Schlusskurs von 110 Euro mehr als verdoppelt.

Auch das neue Jahr 2021 startete mit weiteren Zugewinnen. Dabei wurde im Januar ein neues Rekordhoch bei 119 Euro verzeichnet, woraufhin die Aktie bis Ende März zeitweise in den Bereich der 100er-Marke zurücksetzte. Viele Anleger hoffen jetzt darauf, dass der jüngste Rücksetzer wieder einmal die Basis für die nächste Rallye-Etappe legt. Die dazu nötigen Kaufimpulse könnten in den nächsten Wochen folgen.

Kräftiger Umsatzsprung erwartet

Ein Datum, das sich Apple-Fans in ihrem Terminkalender markieren sollten, ist der 28. April 2021. An diesem Tag präsentiert der iPhone-Hersteller die neuesten Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal (per Ende März 2021). Analysten rechnen hier mit einem Umsatz von im Schnitt 76,9 Mrd. US-Dollar, was ein sattes Plus von 32 Prozent gegenüber dem zweiten Geschäftsquartal 2020 (58,3 Mrd. US-Dollar) bedeuten würde.

Damit würde sich die erfolgreiche Geschäftsentwicklung des ersten Geschäftsquartals 2020/2021 (per Ende Dezember 2020) fortsetzen, in dem der höchste Quartalsumsatz in der bisherigen Firmengeschichte verbucht wurde. Kann Apple die positive Prognose erfüllen oder sogar übertreffen, dürfte weiteren Aktiengewinnen nichts im Wege stehen.

Neue Hardware-Produkte in der Pipeline?

Ein weiterer wichtiger Termin, den Apple am Dienstag dieser Woche bekanntgab, ist der 7. Juni. An diesem Tag beginnt Apple’s jährliche Entwicklerkonferenz, die wegen der Corona-Pandemie genau wie im vergangenen Jahr online abgehalten wird und bis zum 11. Juni läuft.

Bildquelle: Pressefoto Apple

Auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) präsentiert der US-Konzern typischerweise neue Software für seine Produkte wie iPhone und Mac oder stellt neue Angebote für Services wie Apple TV+, Apple Music oder die iCloud vor. Allerdings nutzt Apple die Veranstaltung manchmal auch, um neue Hardware-Produkte vorzuführen, vor allem solche, welche die Vorteile der neuen Software-Funktionen nutzen.

Gut möglich ist, dass Apple bereits vor der WWDC 2021 neue Hardware-Produkte ankündigen wird. So wird beispielsweise die Ankündigung eines neuen iPad schon für April erwartet. Auch bereits etablierte Produkte dürften in Kürze mit dem neuen leistungsstarken und energiesparsamen M1 Chip aufgefrischt werden. Spätestens zur WWDC 2021 dürfte es hier neue Infos zu geben.

Apple wird 45 Jahre alt

Apple feiert am heutigen Donnerstag, den 1. April 2021, übrigens einen runden Geburtstag. Denn am 1. April 1976 und damit genau vor 45 Jahren wurde das Unternehmen von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne mit einem Startkapital in Höhe von 1.300 US-Dollar gegründet.

Bildquelle: Pressefoto Apple

Aus diesem Anfangskapital ist in den folgenden Jahrzehnten – trotz einiger teils existenzbedrohender Rückschläge – einer der wertvollsten Technologiekonzerne der Welt entstanden, der heute einen Börsenwert von zeitweise rund 2 Bio. US-Dollar verzeichnet und viele seiner Aktionäre zu Millionären gemacht hat.

Apple machte viele Anleger zu Millionären

Die Apple-Aktie startete den Börsenhandel am 12. Dezember 1980 mit einem Kurs von 22,00 US-Dollar beziehungsweise Split-bereinigt 0,10 US-Dollar. Ausgehend vom aktuellen Kurs (120 US-Dollar) legte die Aktie seitdem im Schnitt um 19 Prozent jährlich zu. Wer damals beim Börsendebüt mit nur 1.000 US-Dollar eingestiegen ist, freut sich damit heute über einen Anteilswert von rund 1,2 Mio. US-Dollar.

Anleger, die mit einer Fortsetzung des langfristigen Aufwärtstrends bei der Apple-Aktie rechnen, können mit einem Long-Zertifikat (WKN: MA1YRE / ISIN: DE000MA1YRE7) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben Gelegenheit, mit einem entsprechenden Short-Zertifikat (WKN: MA4VGU / ISIN: DE000MA4VGU6) auf fallende Kurse der Aktie zu setzen.

Bildquelle: Pixabay / FirmBee

The post Apple: Neue Kurstreiber voraus first appeared on marktEINBLICKE.

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.04.2021Apple buyUBS AG
14.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
12.04.2021Apple buyUBS AG
31.03.2021Apple buyUBS AG
26.03.2021Apple NeutralUBS AG
15.04.2021Apple buyUBS AG
14.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
12.04.2021Apple buyUBS AG
31.03.2021Apple buyUBS AG
11.03.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
26.03.2021Apple NeutralUBS AG
08.03.2021Apple market-performBernstein Research
29.01.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
28.01.2021Apple market-performBernstein Research
28.01.2021Apple NeutralUBS AG
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
08.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Sie wollten schon immer wissen, wie Experten gezielt aktive und passive Portfoliostrategien einsetzen und geeignete Fonds auswählen? In unserem Online-Seminar heute um 18 Uhr erfahren Sie live von Experten, warum sich Sicherheit und Rendite mit der richtigen Strategie nicht ausschließen müssen.

Schnell noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX fällt auf rotes Terrain -- Munich Re erzielt Gewinnsprung -- DEUTZ hebt nach gutem Jahresstart Prognose für 2021 an -- IBM mit Umsatzplus -- Tesla, Apple, K+S, TRATON, BMW, EVOTEC im Fokus

Showdown im Wirecard-Untersuchungsausschuss - Scholz und Merkel als Zeugen. ams verliert anscheinend massiv Apple-Geschäft. Zalando weitet "Pre-Owned"-Segment bei Kleidung auf 13 Märkte aus. Primark-Mutter AB Foods will wieder Dividende zahlen. Starker Jahresstart: Zur Rose Group wächst weiter. Danone verbucht weniger Umsatz. Engie drückt Schulden mit Spartenverkauf. Credit Suisse trennt sich nach Archegos-Debakel von weiteren Managern.

Top-Rankings

iPad-Index 2020
Das kostet das iPad in verschiedenen Ländern
Die Länder mit den meisten Aktionären
Hier handeln die Menschen am liebsten
In diesen Sportarten verdient man richtig viel Geld
Mit diesen Sportarten kann man reich werden

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die ewige DAX-Liga
Welche Aktien sind von Beginn an im deutschen Leitindex notiert?
James Bond und seine Autos
Welcher Sportwagen gehörte zu welchem Bond-Film?
Die 10 beliebtesten Serien laut IMDb
Diese Serien haben die besten User-Bewertungen.
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Rentendauer in Europa: So viel Zeit hat man, um die Rente zu genießen
Lohnt sich die Rente
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln