finanzen.net
14.08.2019 16:37
Bewerten
(0)

Argentiniens Präsident kündigt nach Wahlschlappe Steuersenkungen an

Buenos Aires (Reuters) - Nach seiner Wahlschlappe vom Wochenende will der argentinische Präsident Mauricio Macri wegen der schweren Wirtschaftskrise die Sozialausgaben erhöhen und Einkommensteuern senken.

"Ich weiß, dass viele Familien die Ausgaben so stark reduziert haben, dass sie nicht mehr wissen, wo sie noch kürzen sollen", begründete Macri am Mittwoch in Buenos Aires das Maßnahmepaket. Außerdem sollen die Benzinpreise für 90 Tage eingefroren werden. Argentinien steckt in einer Rezession, die mit einer Inflationsrate von 55 Prozent einhergeht.

"Ich habe gehört, was sie mir am Sonntag sagen wollten", sagte Macri. Die neuen Maßnahmen würden Entlastungen für 17 Millionen Arbeiter und ihre Familien bedeuten. Der klare Vorsprung der Opposition bei einer wichtigen Testwahl schürt die Furcht vor einer Staatspleite. Die Wahrscheinlichkeit dafür wurde zuletzt an den Finanzmärkten auf mehr als 72 Prozent beziffert. Bei der Vorwahl war der Oppositionskandidat Alberto Fernandez, der zusammen mit der ehemaligen Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner antritt, deutlich vor Macri gelandet. Investoren fürchten bei einem Wahlsieg von Fernandez eine Abkehr vom wirtschaftsfreundlichen Kurs Macris. Die Börse in Buenos Aires, der Peso und die Staatsanleihenkurse brachen daraufhin ein.

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt höher -- Dow letztlich im Plus -- OSRAM macht den Weg für ams-Angebot frei -- innogy mit Gewinnwarnung -- Neue Gerüchte um Renaul-Fiat-Chrysler-Fusion -- Commerzbank, Tesla, RWE im Fokus

Sitzungsprotokoll: US-Notenbank Fed betont Unsicherheit durch Handelskonflikte. Bertrandt zollt Auto-Flaute Tribut - Gewinnwarnung. Pfizer investiert hunderte Millionen Dollar in Gentherapie. Rocket-Beteiligung Global Fashion Group macht weiter Verlust. EU-Wettbewerbsbehörden prüfen angeblich Facebooks Libra.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Daimler AG710000
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985