30.11.2020 09:35
Werbemitteilung unseres Partners

AstraZeneca: Impfstoff-Studie mit Fehlern

Folgen
Werbung

Die Wirksamkeit des an der Oxford-Universität entwickelten Impfstoffs von AstraZeneca muss offenbar durch ein weitere Studie beurteilt werden. Der britische Pharmakonzern und die Universität hatten eingeräumt, dass der vielversprechendste Aspekt ihrer vorläufigen Studienresultate auf einem Dosierungsfehler beruht. 

Das Vakzin soll im Schnitt einen Schutz von 70 Prozent vor einer Covid-19-Erkrankung bieten, wie Anfang der Woche verkündet wurde. Doch nun sieht es so aus, als ob eine niedere Dosis des Impfstoffs zu besseren Ergebnissen führe. Die Nachrichtenagentur Bloomberg zitiert AstraZeneca-Konzernchef Pascal Soriot. „Daher brauchen wir eine weitere Studie.“

Hintergrund ist, dass bei der Studie zwei verschiedene Varianten der Impfstoffgabe getestet wurden. Einmal wurde zuerst eine halbe Dosis und nach mindestens einem Monat eine ganze verabreicht, in der zweiten Phase waren es zwei volle Dosen. Bei der letzteren Variante lag die Effektivität demnach bei 62 Prozent, bei der ersten bei mehr als 90. 

Jetzt registrieren und die AstraZeneca-Aktie kaufen

Allerdings gaben AstraZeneca und die Oxford-Universität erst später zu, dass ein Verpackungsfehler auf die Gabe der halben Dose bei einigen Probanden zurückzuführen sei. Die Frage ist nun, ob sich die mögliche Zulassung des Medikaments dadurch verzögern wird. In Großbritannien wird eine mögliche Zulassung des Impfstoffs nun geprüft. 

AstraZeneca-Aktie ist angeschlagen

Die Aktie von AstraZeneca konnte sich nach der Meldung über den Studienfehler sogar leicht erholen und bestätigt die Unterstützung bei 7.500 Pence. Allerdings ist der übergeordnete Trend seitwärts bis leicht abwärts gerichtet. Auch der MACD (Momentum) dreht leicht abwärts und stützt die negative Kursentwicklung. Um das Chartbild aufzuhellen, müsste der Widerstand bei knapp 8.000 Pence wieder geknackt werden. 

Am Erfolg von AstraZeneca lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nachrichten zu AstraZeneca PLC

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AstraZeneca PLC

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:51 UhrAstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.
13:11 UhrAstraZeneca overweightBarclays Capital
20.01.2021AstraZeneca OutperformCredit Suisse Group
20.01.2021AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
15.01.2021AstraZeneca buyDeutsche Bank AG
13:11 UhrAstraZeneca overweightBarclays Capital
20.01.2021AstraZeneca OutperformCredit Suisse Group
15.01.2021AstraZeneca buyDeutsche Bank AG
15.01.2021AstraZeneca buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.12.2020AstraZeneca buyKepler Cheuvreux
20.01.2021AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
14.01.2021AstraZeneca NeutralUBS AG
14.12.2020AstraZeneca NeutralUBS AG
14.12.2020AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
09.12.2020AstraZeneca NeutralUBS AG
14:51 UhrAstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.
21.12.2020AstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.
16.12.2020AstraZeneca VerkaufenDZ BANK
14.12.2020AstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.
23.11.2020AstraZeneca SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AstraZeneca PLC nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen mit roten Vorzeichen -- VW mit deutlichem Gewinnrückgang -- TUI-Belegschaft schrumpft wohl um ein Drittel -- IBM, Intel im Fokus

Investor: Russischer Stromkonzern sollte Uniper-Tochter übernehmen. Schlumberger verdient trotz Umsatzrückgang mehr. BMW schafft CO2-Flottenziel der EU für 2020 locker. Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020. Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln