finanzen.net
10.03.2019 12:48
Bewerten
(0)

Auch 2019 mehr Fracht und weniger Passagiere am Flughafen Hahn

DRUCKEN

HAHN (dpa-AFX) - Am defizitären Hunsrück-Flughafen Hahn setzen sich auch in diesem Jahr zwei gegenläufige Entwicklungen fort: Das Frachtgeschäft legt zu, die Passagierzahlen sinken. Im Januar 2019 steigerte sich die umgeschlagene Fracht im Vergleich zum Vorjahresmonat um 8,1 Prozent auf 13 805 Tonnen, wie aus der jüngsten Statistik der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) hervorgeht. Die Zahl der Passagiere sank dagegen um 16,9 Prozent auf 125 782. Der abgelegene Flughafen gehört zu 82,5 Prozent dem chinesischen Mischkonzern HNA und zu 17,5 Prozent dem Land Hessen.

Der Platzhirsch im Hunsrück, Europas größte Billigfluggesellschaft Ryanair, hat zunehmend Flüge vom Hahn abgezogen und zu den benachbarten Airports Frankfurt/Main, Luxemburg und Köln/Bonn verlagert. Christoph Goetzmann, Mitglied der Hahn-Geschäftsführung, sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Wir arbeiten daran, sowohl das Frachtaufkommen als auch die Passagierzahl zu erhöhen." Auch bei der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin (6. bis 10. März) habe er die Gespräche mit möglichen neuen Fluggesellschaften und Reiseveranstaltern intensivieren wollen. Details nannte er nicht.

Ende 2018 hatte der Flughafen Hahn zusätzliche Fracht-Verbindungen nach Asien angekündigt. Zur Unterstützung der chinesischen "Neuen Seidenstraße", einem geplanten Ausbau von Handelswegen zwischen Asien und Europa, sollten Fracht-Airlines unter anderem nach Zhengzhou und Hongkong ins Reich der Mitte fliegen. Die Bürgerinitiative gegen den Nachtflughafen Hahn teilte nun mit Blick auf die chinesische Frachtfluggesellschaft Suparna Airlines mit: "Unsere Auswertung von Flugplänen für die Monate Januar und Februar 2019 hat jedoch keine Anhaltspunkte für zusätzliche Flüge zwischen China und dem Flughafen Frankfurt-Hahn gegeben." Die Verkehrsrechte für Suparna-Frachtflüge von China in den Hunsrück seien ungeklärt.

Hahn-Manager Goetzmann widersprach: "Wir haben keine Probleme mit Suparna." Dass Fracht einmal von einer Route zu einer anderen wandere, sei normal: "Das sind natürliche Schwankungen." Insgesamt wachse das Frachtgeschäft im Hunsrück nach wie vor, wie es auch die ADV-Statistik zeige, ergänzte Goetzmann.

Nichts sagen könne er zu Berichten eidgenössischer Medien und des Fachportals "Airliners.de", der verschuldete Hahn-Mehrheitseigner HNA stehe offensichtlich kurz vor einem Rückzug aus der Schweiz. Der chinesische Konzern will demnach seine Anteile am Flugzeugwartungsunternehmen SR Technics, dem Caterer Gategroup und dem Abfertiger Swissport abgeben. Könnte sich HNA auch vom bislang verlustreichen Engagement im Hunsrück trennen? Goetzmann verneinte: "Das hat keine Auswirkungen auf den Flughafen Hahn."

HNA hatte kürzlich seinen Anteil an der Deutschen Bank verringert. Durch die Ausübung von Optionen zum Verkauf von 26,8 Millionen Aktien für insgesamt 363,4 Millionen Euro fiel dieser auf 6,3 Prozent. Zuletzt hatte er laut der Bank noch bei rund 7,6 Prozent gelegen./jaa/DP/mis

Nachrichten zu Ryanair

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Ryanair

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.04.2019Ryanair kaufenJP Morgan Chase & Co.
02.04.2019Ryanair buyUBS AG
02.04.2019Ryanair HoldHSBC
20.03.2019Ryanair buyHSBC
19.02.2019Ryanair OutperformRBC Capital Markets
04.04.2019Ryanair kaufenJP Morgan Chase & Co.
02.04.2019Ryanair buyUBS AG
20.03.2019Ryanair buyHSBC
19.02.2019Ryanair OutperformRBC Capital Markets
12.02.2019Ryanair buyUBS AG
02.04.2019Ryanair HoldHSBC
06.02.2019Ryanair market-performBernstein Research
05.02.2019Ryanair HoldDeutsche Bank AG
22.01.2019Ryanair Equal-WeightMorgan Stanley
18.01.2019Ryanair market-performBernstein Research
08.01.2019Ryanair SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.12.2018Ryanair ReduceKepler Cheuvreux
10.12.2018Ryanair ReduceHSBC
26.11.2018Ryanair UnderperformMacquarie Research
18.10.2018Ryanair ReduceHSBC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Ryanair nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow beendet Handel tiefer -- Deutsche Bank & Commerzbank: Fusion gescheitert -- Wirecard steigert Umsatz -- Bayer übertrifft Erwartungen -- Delivery Hero, Tesla im Fokus

Microsoft übertrifft Erwartungen und knackt Billionen-Marke. Bristol-Myers Squibb startet stark ins neue Jahr. 3M patzt im 1. Quartal und will 2.000 Jobs streichen. Harter Winter drückt bei UPS auf den Gewinn. Flugverbot für Boeing-Jets treibt Kosten bei Southwest Airlines nach oben. WACKER CHEMIE mit Verlust im 1. Quartal - Ausblick bestätigt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Amazon906866
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
SAP SE716460
Facebook Inc.A1JWVX
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Aurora Cannabis IncA12GS7