finanzen.net
14.06.2018 13:03
Bewerten
(0)

Auf den Ernstfall richtig vorbereitet sein / Zweitägiges Weiterbildungsangebot zu Issue- und Reputationsmanagement (FOTO)

DRUCKEN
-------------------------------------------------------------
Infos und Anmeldung http://ots.de/po39GM
-------------------------------------------------------------

Hamburg (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

Viele Unternehmen beschäftigen sich erst mit einer Krise, wenn sie sich bereits entwickelt oder sogar schon voll entfaltet hat. Doch dann ist es oft zu spät, die öffentliche Diskussion von der eigenen Seite aus zu steuern und die Reputation eines Unternehmens kann erheblichen Schaden nehmen. Tatsächlich lassen sich Krisenpotentiale weit im Vorfeld identifizieren und abwehren. Mit Hilfe eines klugen Issue Managements können Unternehmen nicht nur Kommunikationskrisen rechtzeitig vermeiden, sondern auch in der Öffentlichkeit aufkommende Themen als Chance aufgreifen, das eigene Image nachhaltig zu gestalten. Wie Kommunikatoren kritische Issues entschärfen oder sich auf mögliche Krisen strukturiert vorbereiten vermittelt Referent Jörg Forthmann im zweitägigen Praxisworkshop "Issue- und Reputationsmanagement" am 2. und 3. Juli 2018 in Hamburg.

Terminankündigung: "Issue- und Reputationsmanagement" am 2. und 3. Juli 2018 in Hamburg Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter www.media-workshop.de/pm/2572.

Diese Weiterbildung richtet sich an alle, die sich auf die Bewältigung von (vorhersehbaren und unvorhersehbaren) kritischen Ereignissen vorbereiten möchten. Die maximal 12 Teilnehmer lernen, wie sie frühzeitig Problemfelder beseitigen, sich argumentativ vorbereiten und sich rechtzeitig um glaubwürdige Verbündete kümmern. Der Referent macht sie mit Instrumenten vertraut, die ihnen helfen sollen, die öffentliche Diskussion systematisch zu beobachten. Das Gelernte wird an Praxisbeispielen aufgezeigt und in Gruppenarbeiten geübt.

Über den Referenten:

Jörg Forthmann ist Geschäftsführer der Faktenkontor GmbH und leitet erfolgreich Seminare zur Pressearbeit und Krisenkommunikation. Durch seine Tätigkeit als Referent in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Nestlé Deutschland AG und als PR-Berater in Hamburg besitzt er viel Erfahrung in der Gestaltung und Optimierung der Unternehmenskommunikation. Die journalistische Seite der Pressearbeit beherrscht er durch seine Ausbildung und Arbeit als freier Journalist u. a. für das Hamburger Abendblatt.

Über das Fortbildungsprogramm der MW Media Workshop GmbH:

Die MW Media Workshop GmbH ist ein zertifizierter Bildungsanbieter und zählt in der Kommunikationsbranche seit 2001 zu den führenden Anbietern beruflicher Weiterbildung. Das praxisnahe Seminarprogramm umfasst rund 66 Themen zu Marketing, Pressearbeit, PR, Digitaler Kommunikation sowie zu Präsentationstechniken und Führungskompetenz. Dabei stehen den Teilnehmern fünf verschiedene Veranstaltungsorte (Hamburg, Berlin, München, Frankfurt am Main und Köln) zur Auswahl. Neben den offenen Seminaren werden auch maßgeschneiderte Inhouse-Schulungen, Trainings und Coachings für die Kunden konzipiert. Die Referenten der Weiterbildungen sind Experten aus Wirtschaft und Medien, die langjährige Berufserfahrung und einen engen Praxisbezug zu den Aufgaben der Teilnehmergruppe besitzen. Bis heute haben über 15.500 Kommunikationsfachleute, Marketing-Profis und Führungskräfte aller Branchen an den ein- und zweitägigen Veranstaltungen und Inhouse-Schulungen teilgenommen. Die Zertifizierung der GmbH besteht seit September 2012 und erfolgte durch den Weiterbildung Hamburg e.V. mit der Vergabe des Prüfsiegels "Geprüfte Weiterbildungseinrichtung".

Das komplette Seminarprogramm im Online-Seminarfinder: www.media-workshop.de

Die Anmeldung zum Seminar-Newsletter: www.media-workshop.de/newsletter.htx

Das Seminarprogramm 2018 zum Download: www.media-workshop.de/pdf/seminarprogramm_2018.pdf

OTS: MEDIA WORKSHOP newsroom: http://www.presseportal.de/nr/104299 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_104299.rss2

Pressekontakt: MW Media Workshop GmbH Seminare // Trainings // Coachings Nicole von Aspern Telefon: +49 40 2263 5999 presse@media-workshop.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX mit tiefrotem Schluss -- Wall Street schwach -- EU-Kommission weist Italiens Haushaltsentwurf zurück -- Monsanto-Strafe: Bayer will Berufung einlegen -- Sartorius, Siltronic, Linde, LEONI im Fokus

Tesla-Aktie schießt hoch: Shortseller geht long. McDonald's übertrifft Erwartungen. United Technologies erhöht Ausblick. Renault bekommt erneut Euro-Stärke zu spüren. Talanx will bis 2022 Milliardengewinn erreichen. BMW ruft 1,6 Millionen Autos zurück. HOCHTIEF-Tochter CIMIC steigert Gewinn deutlich.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Der Financial Secrecy Index 2018
Die größten Schattenfinanzzentren der Welt
Die bestbezahlten Promis der Welt 2018
Bis zu 285 Millionen US-Dollar Verdienst
Die beliebtesten Marken im Social Web 2018
Kundenlieblinge 2018
Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Diese Autobauer machen den meisten Profit
Größte Marge bei verkauften Autos
mehr Top Rankings

Umfrage

Italien plant eine höhere Neuverschuldung und befindet sich damit auf Konfrontationskurs zur EU. Sollte die EU nachsichtig mit Italien sein?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
AlibabaA117ME
Deutsche Telekom AG555750
BVB (Borussia Dortmund)549309