finanzen.net
04.01.2019 18:02
Bewerten
(8)

Bayer-Aktie legt deutlich zu: Bayer erringt Zwischenerfolg in US-Glyphosat-Verfahren

Aufteilung in zwei Phasen: Bayer-Aktie legt deutlich zu: Bayer erringt Zwischenerfolg in US-Glyphosat-Verfahren | Nachricht | finanzen.net
Aufteilung in zwei Phasen
DRUCKEN
Im anstehenden Schadenersatz-Verfahren um den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat in den USA hat sich der Pharmakonzern Bayer einen Vorteil verschafft.
Ein US-Bezirksrichter gab am Donnerstag dem Antrag des Konzerns nach einer Aufteilung des Verfahrens in zwei Phasen statt.

Dadurch kann der Kläger seine Vorwürfe, die Bayer-Tochter Monsanto habe versucht, Behörden und die öffentliche Meinung zu manipulieren, nicht schon am Anfang des Prozesses vorbringen. Sie kommen erst zum Tragen, wenn in einer ersten Phase des Prozesses geklärt wurde, dass Glyphosat die Krebserkrankungen des Klägers ausgelöst hat, und das Verfahren in eine zweite Phase eintritt. Bayer begrüßte die Entscheidung.

Die Entscheidung des Richters betrifft den Prozess um die Klage von Edwin Hardeman, der am 25. Februar startet, sowie zwei weitere als sogenannte "bellwether trials" klassifizierte Klagen. Sie geben die Richtung für rund 620 beim Bezirksgericht in San Francisco anhängige Verfahren vor. Das Argument, Monsanto habe bewusst versucht, die Gefährlichkeit von Glyphosat zu verschleiern, hatte im ersten Urteil mit dazu geführt, dass das Geschworenengericht den Konzern zur Zahlung von 289 Millionen Dollar Schadenersatz an einen an Krebs erkrankten Mann verurteilte. Später wurde die Summe zwar auf 78 Millionen Dollar reduziert, doch Glyphosat wurde immer noch für die Krebserkrankung des Mannes verantwortlich gemacht.

Bayer bestreitet das und hat immer wieder erklärt, dass Glyphosat bei sachgemäßer Anwendung sicher sei. Der Leverkusener Konzern sieht sich in den USA inzwischen mit rund 9.300 Klägern wegen Glyphosat konfrontiert. Glyphosat zählt zu den weltweit am meisten eingesetzten Unkrautvernichtern und wurde vom Monsanto-Konzern entwickelt, den Bayer im Sommer für rund 63 Milliarden Dollar übernommen hat.

Die Anleger zeigten sich erfreut: Am Freitag schossen die Bayer-Aktien im Xetra-Handel um 6,74 Prozent auf 64,90 Euro nach oben.

New York (Reuters)

Bildquellen: MICHAEL B. THOMAS/AFP/Getty Images, Arseniy Krasnevsky / Shutterstock
Anzeige

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.02.2019Bayer buyUBS AG
15.02.2019Bayer OutperformBernstein Research
13.02.2019Bayer NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.02.2019Bayer OutperformBernstein Research
12.02.2019Bayer buyGoldman Sachs Group Inc.
18.02.2019Bayer buyUBS AG
15.02.2019Bayer OutperformBernstein Research
12.02.2019Bayer OutperformBernstein Research
12.02.2019Bayer buyGoldman Sachs Group Inc.
12.02.2019Bayer buyKepler Cheuvreux
13.02.2019Bayer NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.02.2019Bayer NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.01.2019Bayer HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.01.2019Bayer NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.12.2018Bayer HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.04.2018Bayer UnderweightBarclays Capital
12.04.2018Bayer UnderweightBarclays Capital
09.03.2018Bayer UnderweightBarclays Capital
05.03.2018Bayer UnderweightBarclays Capital
22.01.2018Bayer UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX fester -- Nikkei legt zu - China schwächer -- Fresenius-Dividende steigt kräftig -- FMC erhöht Dividende und kauft Aktien zurück -- O2, Vapiano im Fokus

Vapiano prüft für mehr Profitabilität auch Standortschließungen. Iberdrola erreicht 2018 eigene Ziele. ElringKlinger-Aktie sackt nach Analystenkommentar ab. Air France-KLM mit mehr Gewinn. Lloyds Banking verdient 2018 weniger als erwartet. Glencore verdient weniger und kündigt weiteren Aktienrückkauf an. MTU übertrifft 2018 eigene Prognosen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Die beliebtesten Marken im Social Web 2018
Kundenlieblinge 2018
Die teuersten Scheidungen
Diesen Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
So viel verdienen die reichsten Amerikaner pro Stunde
Wer ist an der Spitze?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
SteinhoffA14XB9
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
TUI AGTUAG00
BASFBASF11
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733