finanzen.net
05.04.2019 22:11
Bewerten
(0)

Anteile vor IPO abgestoßen: Carl Icahn zog bei Lyft schon vor dem Börsengang die Reißleine

Aus dem Depot geworfen: Anteile vor IPO abgestoßen: Carl Icahn zog bei Lyft schon vor dem Börsengang die Reißleine | Nachricht | finanzen.net
Aus dem Depot geworfen
DRUCKEN
Der aktivistische Investor Carl Icahn hat mit seiner Beteiligung an Lyft keine Börsengewinne eingefahren und auch der anschließende Kursrutsch der Aktie ging an dem 83-jährigen vorbei. Denn seine Lyft-Anteile hat er offenbar bereits vor dem Börsengang aus dem Depot geworfen.
Wie das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Quellen, die mit der Angelegenheit vertraut sind, berichtet, hat Carl Icahn seine 2,7-prozentige Beteiligung an Lyft in der vergangenen Woche verkauft. Seine Anteile seien zu diesem Zeitpunkt rund 550 Millionen US-Dollar wert gewesen, schreibt das Blatt.

War ihm das Verkaufsverbot zu lang?

Damit hat Carl Icahn zwar einen fulminanten Börsengang verpasst, in dessen Rahmen die Lyft-Aktie am ersten Handelstag über 20 Prozent über dem Ausgabepreis startete und mit einem deutlichen Plus aus dem Handel ging. Der Investor hat damit aber auch den anschließenden Kursrutsch vermieden: Denn die Aktie von Lyft ist direkt an ihrem zweiten Handelstag unter den IPO-Kurs gerauscht und hat zweistellige Verluste hinnehmen müssen.

Warum Icahn seine Beteiligung noch vor dem IPO abgestoßen hat, ist bislang unklar. Vor rund vier Jahren war der Investor bei dem Uber-Konkurrenten eingestiegen - zu diesem Zeitpunkt hatte seine Beteiligung einen Wert von etwa 100 Millionen US-Dollar. Mit dem Verkauf hat er seine Investition also mehr als verfünffacht. Angaben des WSJ zufolge habe Icahn eine Haltefrist von sechs Monaten für die Lyft-Aktien aussitzen müssen, wenn er an dem börsennotierten Unternehmen beteiligt geblieben wäre.

Analysten sehen Kursentwicklung skeptisch

Er hätte sich also frühestens in einem halben Jahr wieder von den Lyft-Aktien trennen können - unabhängig von ihrer zwischenzeitlichen Kursentwicklung. Und die sehen Experten zunehmend skeptischer. Während Jake Fuller und Ali Faghri, Analysten bei Guggenheim aufgrund der unsicheren Geschäftsentwickkung nur ein "Neutral"-Rating für die Aktie in petto hatten, glaubt der Seaport Global Securities-Analyst Michael Ward, dass die Lyft-Aktie überbewertet ist und hat neben einem "Sell"-Rating ein vergleichsweise niedriges Kursziel von 42 US-Dollar ausgerufen. Dan Ives von Wedbush ging sogar noch einen Schritt weiter und zweifelt an, dass der Uber-Konkurrent in absehbarer Zeit schwarze Zahlen präsentieren wird. Gegenüber "Bloomberg" erklärte der Analyst: "Es ist wahrscheinlicher, dass ein Mensch auf dem Mars landet, als dass Lyft profitabel wird".

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Tero Vesalainen / Shutterstock.com, Heidi Gutman/CNBC/NBCU Photo Bank via Getty Images

Nachrichten zu Lyft

  • Relevant
    9
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lyft

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.04.2019Lyft SellSeaport Global Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
02.04.2019Lyft SellSeaport Global Securities

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lyft nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Lyft Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow unentschlossen -- US-Erstanträge auf 50-Jahrestief -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Daimler wohl vor Jobaubbau -- Senvion, Deutsche Post, Pinterest, OSRAM im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab, wählen 2 AR-Mitglieder neu. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 15: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
17:30 Uhr
Globaler Handelsboom
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Netflix Inc.552484
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866