Investieren Sie in den Zukunftsmarkt Healthcare-Immobilien. Mit dem Verifort Capital HC1. Jetzt informieren!-w-
12.05.2021 13:57

Rendite wichtiger als Wachstum für Daimler-Trucks-Finanzgeschäft - Zufrieden mit Kundeninteresse an EQS

Autobauer im Blick: Rendite wichtiger als Wachstum für Daimler-Trucks-Finanzgeschäft - Zufrieden mit Kundeninteresse an EQS | Nachricht | finanzen.net
Autobauer im Blick
Folgen
Der künftige Finanzdienstleister von Daimlers Lkw-Tochter Daimler Truck setzt stärker auf Profitabilität als auf Wachstum.
Werbung
"Für mich ist das Wachstum der Penetrationsrate und des Portfolios nicht die entscheidende Größe. Für mich ist entscheidend, wie wir die Profitabilität hochbringen, wie wir mehr Service reinbringen", sagte Stephan Unger, designierter Chef der Finanzsparte Daimler Truck Financial Services (DTFS). Diese wird von Daimler Mobility mit dem Teilbörsengang des Lkw-Geschäfts Ende des Jahres abgespalten. Mit Penetration ist der Anteil des Absatzes gemeint, bei dem die Käufer auf Finanzierung oder Versicherung von Daimlers eigenem Finanzdienstleister zurückgreifen. Bei Lastwagen und Bussen liegt dieser Anteil Unger zufolge mit 20 bis 25 Prozent deutlich unter dem des Pkw-Geschäfts mit 54 Prozent.

Welches Renditeziel sich die DTFS steckt, wollte Unger mit Verweis auf den Strategietag von Daimler Truck für die Investoren am 20. Mai nicht sagen. Daimler Mobility hatte nach einem starken Jahresauftakt zuletzt das Ziel für 2021 um zwei Prozentpunkte nach oben geschraubt auf 14 bis 15 Prozent operatives Ergebnis vom Umsatz.

Der Lkw-Finanzdienstleister wird zum Jahresende mit einem Vertragsvolumen von fast 25 Milliarden Euro, Kunden in 16 Ländern und 1900 Mitarbeitern starten. Die Finanz- und Mobilitätsdienste von Mercedes-Benz Cars & Vans hat einen Bestand von rund 130 Milliarden Euro und 8900 Beschäftigte. In den vergangenen 18 Monaten seien die Jobs von 800 Mitarbeitern sozialverträglich abgebaut worden, erklärte Daimler-Mobility-Chef Franz Reiner.

Frankfurt (Reuters)

Daimler hat sich zum Produktionsstart der Elektro-Luxuslimousine EQS zufrieden über die Kundennachfrage gezeigt.

Der EQS habe so eingeschlagen, dass auch deshalb in der neuen Fabrik in Sindelfingen ab Juli eine dritte Schicht eingeführt werde, erklärte Mercedes-Produktionschef Jörg Burzer zum Anlauf der Fertigung am Mittwoch. In der nagelneuen "Factory56" produziert Mercedes neben dem neuen Elektroauto das Flaggschiff-Modell S-Klasse und die E-Klasse mit Verbrennungsmotoren. Für die S-Klasse gebe es schon mehr als 50.000 Bestellungen. Auftragsdaten zum EQS wollte Burzer nicht nennen, ergänzte aber: "Nach den harten Zahlen zur S-Klasse und dem Feedback aus dem Markt zum EQS gehe ich von sehr erfolgreichen Baureihen aus, die miteinander verbunden sind." Mitte Juni soll der Tesla-Herausforderer EQS an die ersten Kunden ausgeliefert werden.

Weiter zu kämpfen hat der Stuttgarter Autobauer wie viele seiner Konkurrenten mit dem Mangel an Halbleiter-Bauteilen. Daimler musste in mehreren Werken deshalb schon die Produktion stoppen und Kurzarbeit anordnen. Das betrifft nach den kleineren Modellen demnächst auch die E-Klasse. Das profitabelste Modell S-Klasse und die neuen Elektro-Modelle sollen von Produktionsstopps verschont bleiben. "Wir fahren auf Sicht", bekräftigte Burzer. In den kommenden zwei, drei Wochen gebe es keine Störungen. Prognosen darüber hinaus seien nicht möglich, die Lage könne sich jederzeit kurzfristig ändern.

Bildquellen: Vladi333 / Shutterstock.com, wegosi / Shutterstock.com

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
28.05.2021Daimler NeutralUBS AG
25.05.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
16.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
25.05.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
25.05.2021Daimler OutperformBernstein Research
28.05.2021Daimler NeutralUBS AG
23.04.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.04.2021Daimler NeutralUBS AG
16.04.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.04.2021Daimler NeutralUBS AG
18.02.2021Daimler SellWarburg Research
02.02.2021Daimler VerkaufenDZ BANK
26.10.2020Daimler VerkaufenDZ BANK
07.10.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Asiens Börsen schließen uneinheitlich -- CureVac-Impfstoff mit vorläufiger Wirksamkeit von 47 % -- Fed bestätigt Leitzins -- TUI, WACKER CHEMIE, GEA, Commerzbank, Tesla im Fokus

eBay verkauft wohl Südkorea-Geschäft für rund drei Milliarden Euro. Partner CureVac enttäuscht mit Corona-Vakzin - Bayer setzt Support fort. Befesa kauft US-Recycler - Kapitalerhöhung vollzogen. Beiersdorf weitet Startup-Inkubator-Programm nach China aus. Credit Suisse strebt Börsennotierung für Immobilienfonds an. K+S kauft Anleihen mit Fälligkeiten 2022 bis 2024 zurück.

Top-Rankings

Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln