finanzen.net
12.08.2019 16:34
Bewerten
(0)

BASF-Chef warnt Regierung vor zu großer Regulierung des Arbeitsmarkts

LUDWIGSHAFEN (dpa-AFX) - BASF-Chef Martin Brudermüller hat die Bundesregierung zur Zurückhaltung bei Regulierungen des Arbeitsmarkts gemahnt. "Aus unserer Sicht ist es falsch, dass wir den Arbeitsmarkt immer mehr regulieren", sagte Brudermüller am Montag in Ludwigshafen bei einem Besuch der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (beide SPD). Ausdrücklich nannte Brudermüller Einschränkungen bei der Zeitarbeit.

Brudermüller forderte mit Blick auf das geplante Klimaschutzgesetz außerdem Schritte gegen hohe Energiepreise. Positive Anreize seien zu erwarten, wenn CO2-Ausstoß finanziell belastet, Energie aber billiger gemacht werde.

Brudermüller verwies auf die weltweit schwierigen Rahmenbedingungen für den Chemiekonzern. Insbesondere beim Handelskonflikt zwischen den USA und China müsse man sich auf eine längere Dauer einstellen. Die Konjunktur schwäche sich ab und werde schwerer vorhersehbar. Er bekräftigte den Plan eines Abbaus von weltweit 6000 Stellen, davon der Hälfte in Deutschland.

Von 2020 bis 2030 gingen bei BASF jährlich rund 1000 Mitarbeiter in Rente, so Brudermüller. Nachwuchs sei dringend nötig, allerdings fehlten jungen Menschen oft Grundkenntnisse in Mathematik oder Deutsch. Die Länder müssten deshalb dringend aktiv und koordiniert gute Schulbildung vorantreiben.

Dreyer betonte, das geplante Klimaschutzgesetz solle nicht zu Lasten der Wirtschaft gehen. Heil versicherte: "Wir dürfen kein gebrochenes Verhältnis zur wirtschaftlichen Basis unseres Landes bekommen." Statt alles sozialrechtlich zu regeln, sei es besser, tarifvertragliche Strukturen zu stärken.

/bw/DP/men

Nachrichten zu BASF

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.08.2019BASF buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.08.2019BASF HoldJefferies & Company Inc.
14.08.2019BASF market-performBernstein Research
13.08.2019BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.08.2019BASF NeutralUBS AG
20.08.2019BASF buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.07.2019BASF OutperformCredit Suisse Group
26.07.2019BASF buyDeutsche Bank AG
10.07.2019BASF OutperformCredit Suisse Group
10.07.2019BASF buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.08.2019BASF HoldJefferies & Company Inc.
14.08.2019BASF market-performBernstein Research
13.08.2019BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.08.2019BASF NeutralUBS AG
31.07.2019BASF HoldHSBC
10.12.2018BASF SellBaader Bank
26.11.2018BASF SellBaader Bank
20.11.2018BASF SellBaader Bank
05.11.2018BASF SellBaader Bank
29.10.2018BASF SellBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX steigt kräftigt -- Commerzbank prüft wohl Filialstreichungen -- Walmart klagt gegen Tesla -- Suche nach Ausweg aus Italiens Regierungskrise -- LEONI, GEA, RWE im Fokus

EU-Wettbewerbsbehörden prüfen angeblich Facebooks Libra. Deutsche Post liefert nicht mehr Lebensmittel für Amazon Fresh aus. Goldman will Mehrheit an seinem China-JV übernehmen. SGL Group-Aktien erholen sich kräftig. adidas-Chef bekräftigt Jahresziele für 2019.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
12:00 Uhr
Baufinanzierung für Großkunden
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Infineon AG623100