finanzen.net
28.08.2018 12:59
Bewerten
(0)

BASF-Tochter Wintershall investiert rund zwei Milliarden Euro in Norwegen

DRUCKEN

KASSEL/STAVANGER (dpa-AFX) - Der größte deutsche Öl- und Gas-Produzent Wintershall plant milliardenschwere Investitionen in Norwegen. Die BASF-Tochter will im Zeitraum 2017 bis 2020 rund zwei Milliarden Euro in die Erkundung und Entwicklung ihrer Felder in Norwegen stecken. Das sei mehr als ein Drittel des Gesamtbudgets für Explorationsvorhaben, teilte Wintershall am Dienstag im norwegischen Stavanger mit.

Die Projektpipeline sei mit über 50 Lizenzen in dem skandinavischen Land bereits gut gefüllt, sagte Wintershall-Vorstand Martin Bachmann. Langfristig soll einer der Produktionsschwerpunkte des Unternehmens in Norwegen liegen. Alleine im kommenden Jahr plane Wintershall vier neue Explorationsbohrungen in dem Land.

Wintershall-Chef Mario Mehren betonte erneut, wie wichtig die umstrittene Gas-Pipeline Nord Stream 2 für Europa sei, die wie die Pipeline Nord Stream 1 russisches Gas über die Ostsee nach Westeuropa bringen soll. "Die Nachfrage in der EU steigt, die Eigenproduktion sinkt - das bedeutet unterm Strich: Der Importbedarf nimmt zu", sagte er. So werde die EU im Jahr 2030 rund 400 Milliarden Kubikmeter Erdgas importieren müssen. Nord Stream 2 schaffe zusätzliche Kapazitäten in Höhe von 55 Milliarden Kubikmetern Erdgas. "Das ist Erdgas, das Europa braucht", fügte er hinzu.

Mit dem Bau der zweiten Trasse wurde erst jüngst begonnen. Für den russischen Präsidenten Wladimir Putin, der mit Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) eine enge Freundschaft pflegt, ist die 1224 Kilometer lange Pipeline strategisch wichtig: Mit ihrer Hilfe kann sibirisches Gas zu den Abnehmern in Westeuropa gelangen, ohne durch Transitländer wie die nach Westen strebende Ukraine zu fließen.

Doch in der EU gibt es Streit um das Projekt: Viele Staaten fürchten eine noch höhere Abhängigkeit von Russlands Ressourcen. Die USA gehören zu den scharfen Kritikern von Nord Stream 2. Auch die USA haben wirtschaftliche Interessen in der Region. Das Land exportiert Flüssiggas per Schiff etwa nach Polen und Litauen.

BASF will seine Öl- und Gastochter Wintershall mit der früheren RWE-Sparte Dea verschmelzen und später an die Börse bringen. BASF und der Dea-Eigner LetterOne, der dem russischen Milliardär Michail Fridman gehört, führen schon seit längerem Gespräche./mne/tav/fba

Nachrichten zu BASF

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.09.2018BASF OutperformCredit Suisse Group
04.09.2018BASF buyCommerzbank AG
22.08.2018BASF HoldBaader Bank
20.08.2018BASF NeutralUBS AG
20.08.2018BASF overweightBarclays Capital
07.09.2018BASF OutperformCredit Suisse Group
04.09.2018BASF buyCommerzbank AG
20.08.2018BASF overweightBarclays Capital
20.08.2018BASF OutperformCredit Suisse Group
15.08.2018BASF overweightBarclays Capital
22.08.2018BASF HoldBaader Bank
20.08.2018BASF NeutralUBS AG
30.07.2018BASF NeutralUBS AG
30.07.2018BASF HoldS&P Capital IQ
27.07.2018BASF NeutralUBS AG
27.11.2017BASF UnderperformBernstein Research
08.11.2017BASF ReduceHSBC
25.10.2017BASF UnderperformBernstein Research
24.10.2017BASF UnderperformBernstein Research
19.10.2017BASF UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinnen -- Dow im Plus -- Zalando veröffentlicht Umsatz- und Gewinnwarnung -- Trump verhängt neue Milliardenzölle -- Tesla, Lufthansa, OSRAM, Nestlé, Oracle, FedEx im Fokus

Springer-Chef kommt in Netflix-Verwaltungsrat. HUGO BOSS-Aktien fallen nach Zalando-Warnung auf neues Tief. Patentstreit von Apple und Qualcomm geht in Deutschland weiter. EU-Kommission geht Kartellverdacht bei BMW, Daimler und VW-Konzern nach. Handelsstreit erschwert Ausblick auf Bayer-Agrargeschäft.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Netflix Inc.552484
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
TwitterA1W6XZ
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Amazon906866
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Daimler AG710000