finanzen.net
28.05.2019 12:09
Bewerten
(0)

Baywa will Ökostrom-Geschäft massiv ausbauen

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Angesichts des globalen Ökostrom-Booms will Deutschlands größter Agrarhandelskonzern BayWa das Geschäft mit Solar- und Windkraftwerken massiv ausbauen. Vorstandschef Klaus Josef Lutz ist auf der Suche nach einem Finanzinvestor, der im Rahmen einer Kapitalerhöhung für etwa eine halbe Milliarde Euro 40 Prozent der Energiesparte Baywa r.e übernimmt. Lutz hofft, den Investor bis Ende dieses Jahres zu finden, wie er am Dienstag in München auf der Hauptversammlung vor etwa 1500 Aktionären und Gästen sagte. Die Baywa will auf jeden Fall Mehrheitsgesellschafter bleiben, auch einen Börsengang der Energiesparte schloss Lutz aus: "Verkaufen tun wir nichts."

Der Anlass der Investorensuche: Fachleute gehen davon aus, dass in diesem Jahr rund um den Globus neue Ökostrom-Anlagen mit einer Leistung zwischen 125 und 140 Gigawatt gebaut werden, wie Lutz berichtete. "Global soll der Stromverbrauch in den nächsten zehn Jahren um 30 Prozent steigen." Ohne erneuerbare Energien könne der Bedarf nicht gedeckt werden. "Die Baywa r.e. hat in ihrer Pipeline Solar- und Windprojekte mit über zehn Gigawatt", sagte der Baywa-Chef. "Wir haben so viel Gigawatt in der Pipeline, die müssen finanziert werden." Der Wunschinvestor soll kein Hedge Fonds sein, sondern "konservativ" und erfahren in Infrastrukturprojekten.

In diesem Jahr will der Konzern neue Anlagen mit 660 Megawatt Leistung bauen. Mittlerweile sind auch die früher sehr hohen Kosten von Solaranlagen so stark gesunken, dass erste Anlagen sich auch ohne staatliche Subventionen rechnen. So hat die Baywa nach Lutz' Angaben im spanischen Sevilla ein "Don Rodrigo" genanntes Solarkraftwerk mit 175 Megawatt Leistung ohne öffentliche Zuschüsse gebaut. Lutz will das Ökostrom-Geschäft weltweit betreiben, mit Ausnahme Chinas. Die Chinesen hätten sowohl das Kapital als auch die Technologie: "Da wartet keiner auf die Baywa."/cho/DP/fba

Nachrichten zu BayWa AG (vink. NA)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BayWa AG (vink. NA)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.05.2019BayWa HoldWarburg Research
09.05.2019BayWa HaltenDZ BANK
09.05.2019BayWa HoldWarburg Research
10.04.2019BayWa HaltenDZ BANK
03.04.2019BayWa buyOddo BHF
03.04.2019BayWa buyOddo BHF
07.03.2019BayWa buyOddo BHF
14.11.2018BayWa buyWarburg Research
09.11.2018BayWa buyequinet AG
08.11.2018BayWa buyBaader Bank
13.05.2019BayWa HoldWarburg Research
09.05.2019BayWa HaltenDZ BANK
09.05.2019BayWa HoldWarburg Research
10.04.2019BayWa HaltenDZ BANK
02.04.2019BayWa HoldWarburg Research
10.08.2007BayWa sellBayerische Hypo- und Vereinsbank AG
16.04.2007BayWa reduzierenIndependent Research
05.02.2007BayWa sellHypoVereinsbank
17.11.2006BayWa underperformHypoVereinsbank
11.08.2006BayWa underperformHypoVereinsbank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BayWa AG (vink. NA) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Wall Street beendet Handel im Plus -- DAX schließt nahe 12.500 Punkte-Marke -- Snapchat-Mutter Snap verdient deutlich mehr -- Continental mit Gewinnwarnung -- BMW, OSRAM im Fokus

Texas Instruments verdient mehr als gedacht. BAIC steigt bei Daimler ein. METRO: Umsatz gesteigert dank Ostergeschäft und bestätigt Prognose. Apple will wohl Teilgeschäft von Intel übernehmen. Coca-Cola passt Umsatzprognose nach oben an. HELLA-Aktie profitiert von Analystenstudie. Eckert & Ziegler erhöht Prognose. Goldman Sachs-Chefökonom hält US-Zinssenkung für verfrüht.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will eine deutliche Steigerung der deutschen Rüstungsausgaben. Unterstützen Sie diese Forderung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
Amazon906866
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Continental AG543900
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
EVOTEC SE566480