finanzen.net
02.12.2011 13:00
Bewerten
(0)

Bearishe Analystenstimmen zu BYD

EMFIS.COM - Peking 02.12.2011 (www.emfis.de) Neue Analystenprognosen von UBS und der Deutschen Bank lassen kein gutes Haar an dem chinesischen Elektroautopionier BYD, in dem auch Investoren-Legende Warren Buffett investiert ist. Die Analysten der Deutschen Bank haben ihre Verkaufsempfehlung für BYD erneut bestätigt. Das Kursziel wurde unterdessen von 23,10 auf 14,50 Hongkong-Dollar nach unten korrigiert. Obwohl sich der Autoabsatz von BYD stabilisiert habe und die Nachfrage nach dem SUV-Modell S6 sogar verhältnismäßig groß ist, glauben die Experten der deutschen Bank nicht, dass das Unternehmen bald wieder an die glorreichen Zeiten wie zum Beispiel das Geschäftsjahr 2009/2010 anknüpfen wird. Eine völlige Erholung liege demnach noch in weiter Ferne. Von Januar bis Ende Oktober sei der Absatz im Jahresvergleich um 16 Prozent zurückgegangen, während der Branchenschnitt bei Plus 5,9 Prozent lag. Zudem werde sich die Bruttomarge durch die nach wie vor geringe Auslastungsquote der Betriebe nur allmählich verbessern. Die Unsicherheit über die Entwicklung der Weltwirtschaft dürfte die Handset-Sparte auch weiterhin belasten, während das Geschäft mit Solarbatterien nicht so recht anspringen will. Auch UBS rät ab Bereits gestern hatte auch UBS eine negative Einschätzung zu BYD abgegeben. In einem Ausblick für die H-Shares im nächsten Jahr stand BYD zusammen mit Belle International, Chalco und China COSCO auf der Liste mit den am wenigsten bevorzugten Werten. Damit steht die Aktie von BYD im auffälligen Kontrast zum allgemeinen Trend: UBS erwartet, dass sich der Hongkonger Aktienmarkt trotz steigender Unsicherheit und Volatilität unterm Strich positiv entwickeln wird. An der Börse Hongkong fiel der Kurs von BYD Co Ltd heute um 1,0 Prozent auf 18,98 Hongkong-Dollar. Lesen Sie zu diesem Thema auch den Beitrag "Elektroauto_vor_ID97804.html - external-link-new-window>BYD und Daimler stellen Elektroauto vor" auf www.emfis.de .

Nachrichten zu BYD Co. Ltd.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BYD Co. Ltd.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Wall Street beendet Handel im Plus -- DAX schließt nahe 12.500 Punkte-Marke -- Snapchat-Mutter Snap verdient deutlich mehr -- Continental mit Gewinnwarnung -- BMW, OSRAM im Fokus

Texas Instruments verdient mehr als gedacht. BAIC steigt bei Daimler ein. METRO: Umsatz gesteigert dank Ostergeschäft und bestätigt Prognose. Apple will wohl Teilgeschäft von Intel übernehmen. Coca-Cola passt Umsatzprognose nach oben an. HELLA-Aktie profitiert von Analystenstudie. Eckert & Ziegler erhöht Prognose. Goldman Sachs-Chefökonom hält US-Zinssenkung für verfrüht.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will eine deutliche Steigerung der deutschen Rüstungsausgaben. Unterstützen Sie diese Forderung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
Amazon906866
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Continental AG543900
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
EVOTEC SE566480