finanzen.net
26.11.2017 14:23
Bewerten
(0)

Bedeutung reiselustiger Senioren für Tourismusbranche wächst

DRUCKEN

KIEL (dpa-AFX) - Senioren werden nach Einschätzung des Tourismusexperten Martin Lohnmann für die Reisebranche immer wichtiger. "Ältere Menschen sind heute flexibler, fitter und reisegewohnter als früher", sagte der Geschäftsführer des Instituts für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa (NIT), Martin Lohmann. Nach Daten der "Reiseanalyse 2017" der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) unternahmen im vergangenen Jahr Berufstätige im Alter von 55 bis 64 Jahren 7,12 Millionen Urlaubsreisen. Rentner zwischen 65 und 74 Jahre kamen auf 8,65 Millionen Trips.

"Die Bedeutung der Ruheständler wird angesichts der demografischen Entwicklung in den nächsten Jahren weiter wachsen", sagte Lohmann. Nach einer Prognose der FUR wird sich der Anteil der über 70-Jährigen an allen Urlaubsreisen von aktuell 16 auf 19 Prozent bis zum Jahr 2025 erhöhen. Bei den 60- bis 69-Jährigen wird ein Anstieg von 14 auf 17 Prozent erwartet. Einen leichten Marktanteilszuwachs auf 14 Prozent sagen die Experten bei der Gruppe der 30- bis 39-Jährigen voraus. Der Anteil aller anderen Altersklassen dürfte dagegen sinken und jeweils unter dem der Älteren liegen.

Berufstätige und Rentner verbinden mit den schönsten Wochen des Jahres allerdings unterschiedlich Motive. Menschen, die im Job eingespannt sind, legen Lohmann zufolge größeren Wert auf Entspannung und Erholung. Für Ruheständler sind dagegen soziale Kontakte, Abwechslung, Unterhaltung sowie Kennenlernen wichtig.

Auch bei der Wahl der Urlaubsziele unterscheiden sich die beiden Gruppen. Senioren sind mehr im Inland unterwegs als Berufstätige. Die Mehrzahl der Reisen führt den Angaben zufolge allerdings auch die Ruheständler ins Ausland. Die Forschungsgemeinschaft Reisen untersucht das Reiseverhalten der Deutschen seit mehr als 40 Jahren./mar/DP/he

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- DOW beendet Handel grün -- Netflix Quartalszahlen: Umsatz unter Erwartungen -- Morgan Stanley enttäuscht im Schlussquartal -- Inflation im Euroraum entfernt sich vom EZB-Ziel

Abgasskandal: VW zahlt Millionen-Sicherheitsleistung in Indien. Aurora Cannabis-Aktie fällt tief: Wandelanleihe angekündigt. Druck auf Chinas Huawei steigt - Neue US-Ermittlungen berichtet. Fed-Beige Book: Marktvolatilität und höhere Zinsen drücken auf die Stimmung. Société Générale will stabile Dividende zahlen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Netflix Inc.552484
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Infineon AG623100
Siemens AG723610
EVOTEC AG566480