finanzen.net
21.06.2019 22:15
Bewerten
(0)

Beiersdorf nach Coppertone-Kauf noch nicht satt

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Konsumgüterkonzern Beiersdorf peilt nach dem Coppertone-Kauf von Bayer weitere Übernahmen an. "Coppertone ist als ein erster Schritt unseres Plans anzusehen, auch anorganisch zu wachsen", sagt Finanzchefin Dessi Temperley, der "Börsen-Zeitung" (Samstagausgabe). Beiersdorf hatte Ende Februar eine Strategie vorgestellt, die bis 2023 eine Steigerung des organischen Wachstums im größten Konzernbereich Consumer auf vier bis sechs Prozent sowie zusätzliche Investitionen unter anderen in Internationalisierung und Innovationen von 70 bis 80 Millionen Euro pro Jahr vorsieht.

Das Portfolio im Kerngeschäft Hautpflege könne man noch verbreitern, sagte die Managerin. Das Engagement im Bereich Naturkosmetik etwa sei "sicher ausbaufähig". Auch im stark wachsenden Markt für medizinische Hautpflege könne das Portfolio erweitert werden. Akquisitionen kommen laut Temperley weltweit in Frage. Der Zukauf müsse aber zum Portfolio passen, zusätzliche Wertschöpfung ermöglichen und sich finanziell lohnen. "Wir werden nicht etwas akquirieren, nur um dem Markt zu zeigen, dass wir in der Lage sind, unsere Liquidität für Zukäufe einzusetzen." Der Konzern, der seit 2009 auf Dividendenerhöhungen verzichtet, hatte sich in den vergangenen Jahren wiederholt mit Fragen nach der Verwendung der gestiegenen Liquidität auseinanderzusetzen.

Den teuersten Zukauf der Firmengeschichte, der den Umsatz in den USA um 50 Prozent erhöht, finanziert Beiersdorf vollständig aus vorhandenen Mitteln. Der Kaufpreis von 550 Millionen Dollar für die Übernahme des Coppertone-Geschäfts, die Beiersdorf den Zugang zum weltweit größten Sonnenschutzmarkt verschafft, entspricht rund 10 Prozent der aktuellen Nettoliquidität des Konzerns. Temperley betonte mit Blick auf den Kaufpreis, der Umsatz-Multiplikator von 2,6 sei für eine "ikonische Hautpflegemarke" nicht sehr hoch.

Die Finanzchefin bekräftigte kurz vor Ende des zweiten Quartals auch das Umsatzziel des Konzerns für 2019. "Wir stehen aktuell nach wie vor zu unserer Prognose, den Konzernumsatz im laufenden Geschäftsjahr um drei bis fünf Prozent zu steigern." Nach dem ersten Quartal, das von einigen Sondereffekten betroffen und "ungewöhnlich stark" gewesen sei, bezeichnet Temperley die Entwicklung im ersten Halbjahr als "solide".

Eine Entscheidung über die Zukunft der erfolglosen chinesischen Haarpflege-Marke Slek stellte sie für die zweite Jahreshälfte in Aussicht. In China, wo sich Beiersdorf vor gut einer Dekade mit der Übernahme von C-Bons einen teuren Fehlgriff geleistet hatte, wollen die Hamburger mittelfristig "eine bedeutsame Rolle in den wertschaffenden und wachstumsstarken Kategorien" spielen. Großes Potenzial für Premium-Produkte sieht Temperley im schnell wachsenden Gesichtspflege-Segment./he

Anzeige

Nachrichten zu Beiersdorf AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Beiersdorf AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.07.2019Beiersdorf buyHSBC
15.07.2019Beiersdorf overweightMorgan Stanley
12.07.2019Beiersdorf Sector PerformRBC Capital Markets
09.07.2019Beiersdorf overweightBarclays Capital
09.07.2019Beiersdorf HoldDeutsche Bank AG
18.07.2019Beiersdorf buyHSBC
15.07.2019Beiersdorf overweightMorgan Stanley
09.07.2019Beiersdorf overweightBarclays Capital
28.06.2019Beiersdorf buyHSBC
05.06.2019Beiersdorf overweightBarclays Capital
12.07.2019Beiersdorf Sector PerformRBC Capital Markets
09.07.2019Beiersdorf HoldDeutsche Bank AG
08.07.2019Beiersdorf NeutralCredit Suisse Group
03.07.2019Beiersdorf HaltenDZ BANK
25.06.2019Beiersdorf NeutralJP Morgan Chase & Co.
01.07.2019Beiersdorf SellUBS AG
19.06.2019Beiersdorf UnderperformBernstein Research
20.05.2019Beiersdorf UnderperformBernstein Research
14.05.2019Beiersdorf SellUBS AG
14.05.2019Beiersdorf UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Beiersdorf AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht etwas fester ins Wochenende -- Kursrally bei Gold -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG, Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

Pfeiffer Vacuum passt Prognose nach Quartalszahlen an. American Express meldet Gewinnsprung. Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die Performance der MDAX-Werte in KW 28 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
SAP SE716460
Infineon AG623100
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Heidelberger Druckmaschinen AG731400
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Netflix Inc.552484