26.09.2021 23:28

Berlin-Wahl: Vorsprung für SPD verfestigt sich in neuer Hochrechnung

Folgen
Werbung

BERLIN (dpa-AFX) - Bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin deutet immer mehr auf einen Sieg der SPD hin. Laut einer RBB-Hochrechnung (22.46 Uhr) können die Sozialdemokraten mit 21,8 Prozent rechnen, die Grünen kommen demnach auf 19,4 Prozent. Die CDU liegt bei 18,2 Prozent und damit nur knapp über ihrem bisherigen Negativwert von 2016.

Die Linke kommt laut der Hochrechnung von Infratest dimap auf 14,2 Prozent, die AfD auf 7,9 und die FDP erreicht 6,9 Prozent. Für ein Zweierbündnis von SPD und Grünen, das früher am Abend noch möglich erschien, reicht es demnach nicht, wohl aber für eine Fortsetzung der bisher regierenden Koalition aus SPD, Grünen und Linken.

Die Landeswahlleitung sah die SPD nach Auszählung von knapp 70 Prozent der Stimmbezirke mit 21,4 Prozent vor den Grünen, die auf 18,7 Prozent der Zweitstimmen kamen./uk/DP/zb

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow letztlich über 35.000er-Marke -- DAX beendet Woche im Plus -- VW-Absatz im September deutlich tiefer -- SEC wohl nicht gegen BTC-ETF -- Goldman Sachs, J&J, Lufthansa, Drägerwerk, Moderna im Fokus

Verwertungsgesellschaft will von Google Millionenbetrag für 2022. AstraZeneca: Kombination aus Tremelimumab und Imfinzi erreicht Ziele in Leberkrebs-Studie. IG Metall droht Opel-Mutter Stellantis mit massivem Konflikt. BioNTech und Pfizer beantragen in Europa Impfstoff-Zulassung für Kinder. Porsche setzt im dritten Quartal weniger Pkw ab. Rio Tinto erwartet bei mehreren Rohstoffen geringere Fördermengen.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis ziehen Sie vor?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln