finanzen.net
23.09.2018 22:03
Bewerten
(0)

BERLINER MORGENPOST: S-Bahn muss verlässlich sein - Kommentar von Andreas Abel zu den anhaltenden Problemen bei der Bahntochter

DRUCKEN
Berlin (ots) - S-Bahn-Kunden ärgern sich nahezu täglich über ihren Dienstleister: Wagen sind überfüllt, die Taktdichte zwischen zwei Zügen ist zu lang. Und dann kommt auch noch Unpünktlichkeit hinzu. Die war im vergangenen Jahr so gravierend wie seit der großen S-Bahnkrise von 2009 nicht mehr. Fast acht Prozent aller Bahnen kamen zu spät, deutlich mehr als ein Jahr zuvor. Folglich kürzt der Senat seine Zahlungen an die Bahn-Tochter für 2017 um 22 Millionen Euro.

Doch die meisten Fahrgäste dürften darüber kaum Genugtuung empfinden, sie wünschen sich einen pünktlichen und verlässlichen S-Bahn-Verkehr. Zumal offenbleibt, wie sehr die Kürzung das Unternehmen wirklich schmerzt. Bei 70 Millionen Euro Jahresüberschuss stellt sich die Frage, ob die Strafzahlung nicht "eingepreist" ist und ob sie drakonisch genug ausfällt, um die Führungsspitze nachhaltig zu beeindrucken.

Einige der Probleme, mit denen die Verspätungen 2017 begründet werden, treten auch in diesem Jahr zutage: Gleisengpässe zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof, turnusmäßige Reparaturen, durch die dann ein erheblicher Teil der Fahrzeugflotte längere Zeit nicht zur Verfügung steht, Zugausfälle wegen Personalmangels. Es steht also zu befürchten, dass die Bilanz für 2018 nicht besser ausfällt als die des Vorjahres.

Nun wird die Unternehmensleitung ins Feld führen, dass sie ja bereits ein 32 Millionen schweres "Qualitätsprogramm" auf den Weg gebracht hat. Züge, Kabel und Signale sollen modernisiert, mehr Lokführer ausgebildet werden. Zudem erprobt das Unternehmen, ob sich die Haltezeit der Züge auf den Bahnhöfen mit dem zentral gesteuerten gleichzeitigen Öffnen aller Türen reduzieren lässt.

Ob das reicht, wird sich zeigen. Die Unternehmensspitze muss sich darauf konzentrieren, die Mängel zu beseitigen. Pläne für eine neue Farbgebung der Züge sind dagegen nachrangig.

OTS: BERLINER MORGENPOST newsroom: http://www.presseportal.de/nr/53614 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_53614.rss2

Pressekontakt: BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878 bmcvd@morgenpost.de

+ 13,1 % pro Jahr

Der Finanz­mathematiker Michael Schnoor forscht seit mehr als 20 Jahren daran, wie sich Risiken reduzieren und Renditen steigern lassen. Im Online-Seminar erklärt er, wie es funktioniert.
Hier kostenlos anmelden
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX vor festem Start -- Asiens Börsen uneinig -- Fresenius pessimistischer für Gesamtjahr -- Netflix schlägt Erwartungen -- IBM enttäuscht mit Umsatzrückgang -- Roche im Fokus

Geschäfte bei ASML laufen weiter robust. EU-Kommission bietet wohl längeren Brexit-Übergang an. GE könnte wohl Siemens im Irak Großteil eines Milliardenauftrags wegschnappen. Trump greift erneut US-Notenbank Fed an: "Meine größte Bedrohung". FMC senkt Umsatz- und Ergebnisprognose für 2018.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die lebenswertesten Städte 2018
In welcher Stadt ist die Lebensqualität am höchsten?
Deutschlands wohlhabendste Selfmade-Milliardäre
Das sind die reichsten Selfmade-Milliardäre in Deutschland
Die Dauerkartenpreise der Fußball-Bundesliga 2018/2019
Wo gibt es die günstigsten Dauerkarten?
So viel verdienen die reichsten Amerikaner pro Stunde
Wer ist an der Spitze?
Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Netflix Inc.552484
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
EVOTEC AG566480
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
Steinhoff International N.V.A14XB9
CommerzbankCBK100