finanzen.net
06.06.2019 06:15
Bewerten
(0)

Bertrandt AG: Bericht zum 2. Quartal 2018/2019 - Gezielte Investitionen für die Zukunft - Bertrandt steigert Gesamtleistung um 4,8 Prozent


DGAP-Media / 06.06.2019 / 06:15

Bericht zum 2. Quartal 2018/2019
Gezielte Investitionen für die Zukunft - Bertrandt steigert Gesamtleistung um 4,8 Prozent

(Ehningen, 6. Juni 2019) Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/2019 hat sich Bertrandt weiter auf die Zukunft ausgerichtet. Der Konzern begegnet der zunehmenden Komplexität mit zielgerichteten Investitionen in Infrastruktur und Wissen sowie interdisziplinärer Vernetzung in den einzelnen Branchen.

Die Entwicklung der Technologie-Trends autonomes Fahren, Vernetzung, Elektromobilität und Internet der Dinge machen den stattfindenden Wandel und Transformationsprozess in der Automobilindustrie spürbar. Neue Technologien erfordern neue Konzepte sowie die Optimierung des gesamten Wertschöpfungsprozesses. Diese Themenvielfalt bietet entsprechendes Potenzial für Engineering-Dienstleister. "Bertrandt übernimmt mit umfassender Lösungs-, Steuerungs- und Projektmanagement-Kompetenz im Entwicklungsprozess immer mehr Verantwortung in allen gefragten Disziplinen. Neben den angestammten Kernkompetenzen ergeben sich für Bertrandt auch neue Themen und Leistungen, insbesondere im Bereich der wachsenden Überlagerung von Mobilität und Daten", sagt Markus Ruf, Vorstand Finanzen der Bertrandt AG. Diesen Rahmenbedingungen begegnet der Konzern mit zielgerichteten Investitionen in Infrastruktur und Know-how, aber auch mit innovativen Lösungsansätzen und steigender Projektverantwortung.

Im Rahmen des Capital Market Day stellte das Unternehmen seine Halbjahreszahlen vor. Der Bertrandt-Konzern entwickelte sich in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2018/2019 erwartungsgemäß. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wies das erste Halbjahr einen Arbeitstag mehr auf. Die Gesamtleistung stieg um 4,8 Prozent und belief sich im Berichtszeitraum auf 525,0 Mio. Euro. Das EBIT betrug 35,8 Mio. Euro. Dies entspricht einer Marge von 6,8 Prozent. Weiterhin belief sich das Ergebnis nach Ertragsteuern auf 23,4 Mio. Euro. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres wurden bedarfsorientiert 39,5 Mio. Euro in den weiteren Ausbau der Infrastruktur investiert, vorwiegend in Testeinrichtungen für Elektromobilität und Ausrüstung für mobile Emissionsmessung. Die Eigenkapitalquote erreichte 52,2 Prozent. Bertrandt beschäftigte im Berichtszeitraum 13.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Solange sich die konjunkturellen Rahmenbedingungen nicht verschlechtern, die Hersteller nachhaltig in die Forschung und Entwicklung neuer Technologien und Modelle investieren, Entwicklungsleistungen weiterhin an Dienstleister vergeben werden sowie qualifiziertes Personal zur Verfügung steht, geht Bertrandt für das Geschäftsjahr 2018/2019 von einer positiven Unternehmensentwicklung aus. Die für die erfolgreiche Geschäftsentwicklung beschriebenen wichtigsten Markttrends umweltfreundliche individuelle Mobilität, autonomes und vernetztes Fahren sowie steigende Modell- und Variantenvielfalt sind intakt und bieten Perspektiven für die Zukunft. Infolgedessen wird Bertrandt gezielt weiter in den Auf- und Ausbau der Infrastruktur investieren und so kontinuierlich sein Leistungsspektrum optimieren, z. B. durch das neue Hochvolt-Batterieprüfzentrum in Ehningen, welches im Rahmen des Capital Market Day eröffnet wurde. Über 15 Millionen Euro investierte Bertrandt in das Zukunftsfeld Elektromobilität. Künftig können dort Hochvolt-Batterien von der Modulebene über Hybridbatterien bis zu Batterien für rein elektrische Fahrzeuge unter verschiedenen Klima- und Lastbedingungen funktional abgesichert werden. Der Konzern ergänzt damit umfangreich bestehendes Know-how mit modernster Technologie im Bereich Elektromobilität.

Weiterhin investiert das Unternehmen in agile Einheiten mit Start-up-Charakter. Fokussierte Branchen und Kunden sind hierbei die Bereiche Medizintechnik, Virtual und Augmented Reality, Cloud Solutions, Machine Learning oder Big Data.

Finanzkennzahlen nach IFRS
im Bertrandt-Konzern
01.10.2019 -31.03.2019 01.10.2018 - 31.03.2018
Gesamtleistung (in TEUR) 524.971 501.142
EBIT (in TEUR) 35.822 36.065
Ergebnis nach Ertragsteuern
(in TEUR)
23.368 24.223
Free Cashflow (in TEUR) 7.721 29.322
Investitionen (in TEUR) 39.491 25.765
Eigenkapitalquote (in Prozent) 52,2 50,0
Mitarbeiterzahl weltweit 13.400 13.047
 

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Bertrandt AG
Birkensee 1
71139 Ehningen
Internet: www.bertrandt.com

Agnes Schanz Julia Nonnenmacher
Investor Relations Pressesprecherin
Tel.: +49 7034/656-4029 Tel.: +49 7034/656-4037
Fax: +49 7034/656-4488 Fax: +49 7034/656-4242
E-Mail: investor.relations@bertrandt.com E-Mail: julia.nonnenmacher@de.bertrandt.com



Ende der Pressemitteilung

Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=NXMKEOLESW
Dokumenttitel: 2019-06-06_Bertrandt_Pressemeldung_Q2_GJ2018_2019


Emittent/Herausgeber: Bertrandt AG
Schlagwort(e): Dienstleistungen

06.06.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Bertrandt AG
Birkensee 1
71139 Ehningen
Deutschland
Telefon: +49 (0)7034/656-4420
Fax: +49 (0)7034/656-4488
E-Mail: markus.ruf@de.bertrandt.com
Internet: www.bertrandt.com
ISIN: DE0005232805
WKN: 523280
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 819991

 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

819991  06.06.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=819991&application_name=news&site_id=smarthouse

Nachrichten zu Bertrandt AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bertrandt AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.07.2019Bertrandt buyWarburg Research
26.06.2019Bertrandt HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.06.2019Bertrandt HaltenDZ BANK
06.06.2019Bertrandt buyWarburg Research
13.05.2019Bertrandt HaltenDZ BANK
02.07.2019Bertrandt buyWarburg Research
06.06.2019Bertrandt buyWarburg Research
19.02.2019Bertrandt kaufenDZ BANK
18.02.2019Bertrandt buyWarburg Research
04.02.2019Bertrandt buyWarburg Research
26.06.2019Bertrandt HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.06.2019Bertrandt HaltenDZ BANK
13.05.2019Bertrandt HaltenDZ BANK
08.04.2019Bertrandt HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.02.2019Bertrandt HoldDeutsche Bank AG
18.02.2019Bertrandt SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.02.2019Bertrandt SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.08.2017Bertrandt SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.08.2017Bertrandt SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.02.2015Bertrandt SellDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bertrandt AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Wall Street beendet Handel im Plus -- DAX schließt nahe 12.500 Punkte-Marke -- Snapchat-Mutter Snap verdient deutlich mehr -- Continental mit Gewinnwarnung -- BMW, OSRAM im Fokus

Texas Instruments verdient mehr als gedacht. BAIC steigt bei Daimler ein. METRO: Umsatz gesteigert dank Ostergeschäft und bestätigt Prognose. Apple will wohl Teilgeschäft von Intel übernehmen. Coca-Cola passt Umsatzprognose nach oben an. HELLA-Aktie profitiert von Analystenstudie. Eckert & Ziegler erhöht Prognose. Goldman Sachs-Chefökonom hält US-Zinssenkung für verfrüht.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will eine deutliche Steigerung der deutschen Rüstungsausgaben. Unterstützen Sie diese Forderung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
Amazon906866
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Continental AG543900
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
EVOTEC SE566480