finanzen.net
16.10.2019 14:52
Bewerten
(0)

Bayer erwartet deutlichen Anstieg der Glyphosat-Klagen

Beschwerden ausgeweitet: Bayer erwartet deutlichen Anstieg der Glyphosat-Klagen | Nachricht | finanzen.net
Beschwerden ausgeweitet
Bayer rechnet mit deutlich mehr Klagen rund um das glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel Roundup.
Weil die Beschwerdeführer in diesem Jahr die Werbung ausgeweitet hätten, sei im dritten Quartal ein deutlicher Anstieg der eingereichten Klagen zu erwarten, teilte Bayer am Mittwoch mit. Die Zahl der Kläger gebe aber keinen Hinweis darauf, ob die Fälle auch begründet seien, betonte der Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzern. Bayer-Vorstand Liam Condon hatte bereits in einem Zeitungsinterview steigende Klägerzahlen in Aussicht gestellt. Bayer versucht, den Streit um das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat langfristig beizulegen.

Das Problem mit dem angeblich krebserregenden Unkrautvernichter hat sich Bayer mit der 63 Milliarden Dollar schweren Übernahme des US-Saatgutriesen und Glyphosat-Produzenten Monsanto im vergangenen Jahr eingekauft. Im Juli hatte Bayer die Zahl der Kläger mit 18.400 angegeben. Neue Zahlen werden mit der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse am 30. Oktober erwartet. Zuletzt hatten Analysten von JP Morgan geschätzt, die Zahl könnte einer Auswertung von Gerichtsdaten zufolge auf mehr als 45.000 ansteigen.

Frankfurt (Reuters)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf BayerDC53YF
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC53YF. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Lukassek / Shutterstock.com, Arseniy Krasnevsky / Shutterstock

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.11.2019Bayer overweightMorgan Stanley
04.11.2019Bayer buyGoldman Sachs Group Inc.
01.11.2019Bayer HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.10.2019Bayer HaltenDZ BANK
31.10.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
12.11.2019Bayer overweightMorgan Stanley
04.11.2019Bayer buyGoldman Sachs Group Inc.
31.10.2019Bayer buyUBS AG
31.10.2019Bayer OutperformBernstein Research
30.10.2019Bayer buyGoldman Sachs Group Inc.
01.11.2019Bayer HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.10.2019Bayer HaltenDZ BANK
31.10.2019Bayer HoldDeutsche Bank AG
30.10.2019Bayer HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.10.2019Bayer HoldDeutsche Bank AG
31.10.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
21.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
01.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
28.06.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Handel schwächer -- US-Börsen wenig verändert -- Allianz kann China-Tochter gründen -- RWE hebt Prognose an -- K+S: Gewinnwarnung -- Merck, Daimler, Henkel, Wirecard, CANCOM, DWS im Fokus

Chiles Peso auf Rekordtief. BMW intensiviert Forschung zu Batteriezellen. Koalition will Zugang zu Apple-Chip für mobiles Bezahlen erzwingen. Thermo Fisher erwägt anscheinend Übernahme von QIAGEN. Hauptaktionär von CTS Eventim verkauft Aktienpaket. Versicherer Zurich setzt sich ehrgeizigere Ziele. Deutsche Bank erhält grünes Licht für Deal mit BNP Paribas.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in im Oktober 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in KW 44 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
Infineon AG623100
Plug Power Inc.A1JA81
BASFBASF11
CommerzbankCBK100