NEU: Krypto-Sparplan bei BISON. Einfach und stressfrei in Bitcoin, Ethereum & Co. investieren. -w-
08.12.2021 08:07

BioNTech: Auf und Ab geht weiter - das bewegt die Aktie

Folgen
Werbung
Das Achterbahnfahrt bei der Aktie von BioNTech setzt sich fort. Nachdem die Aktie zum Wochenstart knapp 19 Prozent verloren hat, konnte sie sich am Dienstag stabilisieren. BioNTech ging mit einem Plus von gut acht Prozent auf 302,69 Dollar aus dem US-Handel. Am frühen Mittwochmorgen muss die Aktie jedoch schon wieder einen Teil ihrer Gewinne vom Dienstag abgeben.BioNTech war am Montag heftig unter Druck geraten, nachdem es Hinweise aus Südafrika gab, wonach die Symptome der neuen Omikron-Variante milder ausfallen sollen als bei früheren Varianten. BioNTech und Moderna prüfen derzeit die Wirksamkeit ihrer Vakzine gegen die Variante. Sollte diese nur milde Symptome entwickeln, könnte der Bedarf für schnelle Nachimpfungen weniger dringlich werden.Forscher des Africa Health Research Institute in Südafrika haben jüngst in einem Test hinsichtlich der Omikron-Variante festgestellt, dass die Wirksamkeit des Impfstoffs zwar robust, aber nicht vollständig sei. Omikron könne den durch das Vakzin von BioNTech/Pfizer erzeugten Schutzes teilweise umgehen. Booster könnten den Schutz aber verbessern. Mit Spannung werden jetzt entsprechende Daten von BioNTech selbst erwartet. Diese könnten auch wieder Beruhigung in den Kurs bringen.Zudem sorgte ein Tweet von Bernie Sanders für Unruhe, der die Gewinne der Pharmaunternehmen kritisierte. Er sagte: „Letzte Woche sind acht Investoren von Pfizer und Moderna um zehn Milliarden Dollar reicher geworden, als sich die Nachricht über die Omikron-Variante verbreitete.“ Genug sei genug, fügte er hinzu. Dies wurde gewertet, dass möglicherweise die Preise für die Impfstoffe fallen könnten.Belastet haben zudem weiterhin mögliche Nebenwirkungen der Vakzine. Das japanische Gesundheitsministerium hat Entzündungen des Herzmuskels bei jüngeren Männern als mögliche schwerwiegende Nebenwirkung der Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer genannt. Der Beipackzettel muss nun den Zusatz „ernste Nebenwirkungen“ beinhalten.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"
Ausgewählte Hebelprodukte auf BioNTech (ADRs)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf BioNTech (ADRs)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Quelle: Der Aktionär

Nachrichten zu BioNTech (ADRs)

  • Relevant
    5
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BioNTech (ADRs)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.01.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.01.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.12.2021BioNTech (ADRs) Equal-weightMorgan Stanley
09.12.2021BioNTech (ADRs) HoldDeutsche Bank AG
05.01.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.12.2021BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2021BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.10.2021BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.08.2021BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.01.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.01.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.12.2021BioNTech (ADRs) Equal-weightMorgan Stanley
09.12.2021BioNTech (ADRs) HoldDeutsche Bank AG
08.12.2021BioNTech (ADRs) HoldJefferies & Company Inc.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BioNTech (ADRs) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Die wirtschaftliche Situation in China erholt sich langsam von der Corona-Pandemie. In diesem Land hat sich Angebot und Nachfrage mittlerweile nahezu normalisiert. Erfahren Sie heute im Online-Seminar um 18 Uhr, warum der chinesische Markt noch attraktiv ist.
Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Vor Fed-Zinsentscheid: Dow fester erwartet -- DAX steigt über über 15.500 Punkte -- WACKER CHEMIE verdient mehr -- Microsoft mit Gewinnsprung -- VW, Lufthansa, Vestas, Aareal Bank, Boeing, TI im Fokus

BioNTech plant kräftigen Stellenausbau am Standort Marburg. adidas plant 2022 mehr als 2.800 Neueinstellungen. Hypoport stärkt Versicherungsplattform mit Übernahme. Marktforscher - Apples iPhone Nummer eins in China. AT&T übertrifft Prognose bei Streamingdiensten HBO und HBO Max. K+S-Aktie stark: Stifel sieht Potenzial für besten MDAX-Wert 2022. Deutsche Börse bietet Investoren künftig auch ESG-Daten an.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln